Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#564987
Hallo Unimog-Freunde,

Ich habe an meinem 406 eine vordere 3-Punkt-Anhängung. Wenn ich das Ventil öffne, um das Anbaugerät abzusenken, fällt es schnell zu Boden, wenn ich nicht aufpasse. Ich suche ein Einweg-Durchflussregelventil.

Ich habe die Schläuche auf dem Bild Anfang dieses Jahres herstellen lassen und die Rechnung, die ich erhalten habe, besagt, dass sie mit diesem Schlauchende "1C343-12-06" hergestellt wurden. Soweit ich das beurteilen kann, handelt es sich um eine -12-Lichtserie mit M18 x 1,5-Gewinde.

Ich weiß sehr wenig über Hydraulik, insbesondere über metrische Hydraulik. Würde mir bitte jemand, der sich auskennt, eine Spezifikation für ein Ventil nennen, das für mich funktioniert.

Danke im Voraus,
Blane
IMG_3205_11zon.jpg
IMG_3205_11zon.jpg (84.1 KiB) 465 mal betrachtet
IMG_3204_11zon.jpg
IMG_3204_11zon.jpg (85.09 KiB) 465 mal betrachtet
1976 406.121
(Entschuldigung für meine schlechten Schreibfähigkeiten.)
#565000
Hallo Blane,

wenn die Schlüsselweite der Überwurfmutter am Schlauchende 22 mm misst, ist es eine 12L-Verschraubung.
Mit einem 2-Wege-Stromregelventil (2 Anschlüsse) im Ablauf des Zylinders kann man die Senkgeschwindigkeit weitgehend lastunabhängig einstellen.
Z. B. : https://www.hytec-hydraulik.de/hydrauli ... gI3t_D_BwE
Mit dem sehr kleinen einzelnen Zylinder und noch dazu ziehender Last gibt es aber Probleme mit der Druckübersetzung, je nach Flächenverhältnis des Zylinders (Kolbenfläche zu Ringfläche). Auch schon mit dem Absperrhahn, den ich auf dem oberen Foto sehe. Wenn ziehende Last hinzukommt, wird es noch schlimmer. Da sollte zusätzlich ein Druckbegrenzungsventil mit Bypass eingebaut werden. Neulich habe ich dazu ein Erklärvideo gesehen, das ich leider noch nicht wiedergefunden habe.
Dateianhänge:
Quelle: IHA
Quelle: IHA
Druckübersetzung IHA.jpg (130.68 KiB) 407 mal betrachtet
Liebe Grüße

Christoph

NEU: https://youtu.be/aDXokacl6Cc Bilder einer Werkstatt
NEU: https://youtu.be/dxRgsTAtpCs - Feinmechanische Arbeiten auf einer alten Drehmaschine
https://youtu.be/NkdJCcsWyds - Kombipresser mit neuer Zahnradpumpe

optimog@gmx.de
#565002
Hallo Blane,

hab' das Video nun wiedergefunden:


Und noch einen Text aus einer meiner Veröffentlichungen:

Eine Zulaufdrosselung kann bewirken, dass der Zylinder bei ziehender Last vorauseilt und Kavitation (Vakuum) entsteht, weil nicht genügend Öl nachkommt. Eine Ablaufdrosselung in Richtung des ausfahrenden Differentialzylinders hingegen führt zur Druckübersetzung und möglicherweise zu Schäden aufgrund unzulässig hoher Drücke. Besonders gefährlich ist es, zum Beispiel einen Abstützzylinder auf der Kolbenstangeseite mit einem Kugelhahn zu versehen, um ihn während der Fahrt am Absinken zu hindern. Denn falls der Zylinder bei geschlossenem Kugelhahn den vollen Betriebsdruck auf der Kolbenbodenseite bekommt, wird auch die Druckübersetzung vollständig wirksam. Bei einem Flächenverhältnis Kolbenfläche zu Ringfläche von zwei zu eins würde sich der Druck auf der Stangenseite also verdoppeln. Eine zusätzlich ziehende Last würde den Druck auf der Stangenseite noch weiter erhöhen.
Liebe Grüße

Christoph

NEU: https://youtu.be/aDXokacl6Cc Bilder einer Werkstatt
NEU: https://youtu.be/dxRgsTAtpCs - Feinmechanische Arbeiten auf einer alten Drehmaschine
https://youtu.be/NkdJCcsWyds - Kombipresser mit neuer Zahnradpumpe

optimog@gmx.de
#565004
Hallo Christoph,

Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage und für die Bereitstellung von Informationen über mögliche Schäden, wenn der Kreislauf nicht richtig mit Ventilen ausgestattet ist. Ich muss ein Diagramm des Kreislaufs zeichnen, das ein Druckentlastungsventil zeigt, um sicherzustellen, dass ich die Probleme richtig verstehe.

Nachdem ich ein Diagramm gezeichnet und in diesem Thread gepostet habe, würde ich mich sehr über Ihr Feedback freuen.

Vielen Dank, dass Sie Ihr Wissen und Ihre Zeit teilen.

Aufrichtig,
Blane
1976 406.121
(Entschuldigung für meine schlechten Schreibfähigkeiten.)
#565005
Hallo Blane,

einen Schaltplan zur Vermeidung der Risiken findest Du im Video bei 8:10.
BoSeeMog liked this
Liebe Grüße

Christoph

NEU: https://youtu.be/aDXokacl6Cc Bilder einer Werkstatt
NEU: https://youtu.be/dxRgsTAtpCs - Feinmechanische Arbeiten auf einer alten Drehmaschine
https://youtu.be/NkdJCcsWyds - Kombipresser mit neuer Zahnradpumpe

optimog@gmx.de
#565057
Hallo Christoph,

Vielen Dank für den Hinweis auf den wichtigen Teil des Videos. Jetzt verstehe ich das Problem, das du beschreibst. Ich werde den Kugelhahn an der anderen Hydraulikleitung anbringen, um den Überdruck zu verhindern, vor dem Sie mich warnen. Ich denke, die gefährliche Situation ist entstanden, weil ich neue Schläuche anfertigen ließ und sie an den falschen Enden des Zylinders installierte.

Danke noch einmal,
Blane
1976 406.121
(Entschuldigung für meine schlechten Schreibfähigkeiten.)
Fahrzeugbrief Feuerwehrfahrzeuge

Hallo Zusammen ich möchte das Thema noch mal […]

Spezifizier mal "Kupplung treten&quot[…]

Hallo, noch eine Datei. Glogger demontiert von […]

Hallo liebe Mogfachleute, mein Scheibenwischer am[…]