Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#565716
Moin.

Nach langem Zaudern habe ich mich nun doch entschlossen den ollen Dicken wieder aufzubauen.
Die Basis ist .. sagen wir mal.. "durchwachsen".. vor allem die Hütte ist sowas von hin.. und auch der Rest ist schon eher gut gebraucht. Die Zerlegerei artet stellenweise in echte Arbeit aus, fast alle Schraubverbindungen sind festgegammelt oder rundgerostet. Dazu kommt der immense Dreck den die ewige Öl und Fettsauerei, da kommt noch ein echtes Problem auf, einfach im Freien abdampfen ist ja nicht mehr.. :ironie
Derzeit ist noch die Hinterachse in Arbeit, dann gehts erstmal ans grobe Grundreinigen des Rahmens und die Reparaturarbeiten daran. Danach muss ich noch nen anständigen Sandstrahlbetrieb in der Gegend auftun, der auch die Entfettung durchführen kann/will und auch den Bereich hinter den Aussteifungsblechen sauber bekommt. Lackieren "dürfen" die auch gleich...
IMG-20220311-WA0006.jpg
IMG-20220311-WA0006.jpg (544.47 KiB) 929 mal betrachtet
WhatsApp Image 2022-10-31 at 15.08.34.jpeg
WhatsApp Image 2022-10-31 at 15.08.34.jpeg (289.57 KiB) 930 mal betrachtet
WhatsApp Image 2022-11-07 at 16.25.05.jpeg
WhatsApp Image 2022-11-07 at 16.25.05.jpeg (528.96 KiB) 930 mal betrachtet
Zuletzt geändert von boettger am 20.11.2022, 18:06, insgesamt 1-mal geändert.
#565807
Die nachgeschweiste Getriebelagerung sieht auch von innen nicht besser aus...
20221113_174848_copy_1734x2312.jpg
20221113_174848_copy_1734x2312.jpg (926.93 KiB) 740 mal betrachtet
20221113_174859_copy_1734x2312.jpg
20221113_174859_copy_1734x2312.jpg (906.78 KiB) 740 mal betrachtet

Mehr Platz wär schön.. aber zumindest der Rahmen kann jetzt raus... diverse Schrauben an der Achse werden wohl nur per Flex rausgehen.. :?

Edit.. Säbelsäge... Schraube in der Stoßdämpferhülse festgerostet und die unteren Federhalteschrauben... da ging nix mit Schlüssel...
20221113_174915_copy_1734x2312.jpg
20221113_174915_copy_1734x2312.jpg (1.12 MiB) 740 mal betrachtet
#566139
Was ne Sauerei... Spachtel und Stemmeisen.. damit geht zumindest der Teerartige Dreck weitestgehend ab. Später noch mit Waschbenzin nachwischen, das muss für den Strahl/Lackierbetrieb reichen.
20221123_184153_copy_2312x1734.jpg
20221123_184153_copy_2312x1734.jpg (944.68 KiB) 506 mal betrachtet

Die Lenkgetriebehalterung ist tricky zu säubern... war das Winkelblech so Serie? In den dahinterliegenden Hohlraum ist kaum dranzukommen.
20221123_184217_copy_2312x1734.jpg
20221123_184217_copy_2312x1734.jpg (976.02 KiB) 506 mal betrachtet
20221123_184206_copy_1734x2312.jpg
20221123_184206_copy_1734x2312.jpg (953.95 KiB) 506 mal betrachtet
#566140
Rost hats natürlich jede Menge... die linke Dämpferhalterung sieht besonders schlimm aus. Gehört die Welle im Material so, oder ist das angeknickt?
20221123_221339.jpg
20221123_221339.jpg (867.74 KiB) 506 mal betrachtet
Soweit es die beschränkten Möglichkeiten in der Garage zulassen hatte ich den Rahmen mal auf den Unterstellböcken "Ins Wasser gebracht", vorne rechts ist er dann ca. 5-6mm zu hoch.
Genauer (messen nach Rep.Buch) kann ich ihn nur nach dem Strahlen, so dreckig darf er nicht in die Halle... :mrgreen:
#566167
Na toll... und der hatte schon mal nen neuen Rahmen bekommen.. Unfall. :roll:
Das erklärt dann auch die Schweißdrahtreste an der Stelle, hatte mich schon gewundert. Immerhin wurde das besser geschweißt als das Getriebelagerrohr.

War zu Anfang ein Gemeindefahrzeug in Frittlingen und Rottweil, da dürfte er dem Heckzustand nach im Winterdienst ne menge Salz gesehen haben. Hatte 2010 bei ersten Teilinstandsetzen schon Kiloweise Rost weggenadelt. :mauer

Arbeit.. jupp.. ich lass aber auch einiges machen, und die Kabine wird ein Rentnerprojekt :mrgreen:
Das Getriebe ist so lala, das hatte ich 2012 mal getauscht, da das große F geplatzt war.
Der OM ist ebenfalls Reif, der brauchte zuletzt mehr Öl als Diesel..

Wenn der Rahmen aus der Garage raus ist werd ich erstmal stabile Auflagen für die Achsen bauen, mal gespannt was an der VA alles zum Vorschein kommt.
#566241
Sauber genug... jetzt noch die Kipperspinne zerlegen und beides ab zum strahlen.
20221126_171344_copy_2312x1734.jpg
20221126_171344_copy_2312x1734.jpg (964.96 KiB) 210 mal betrachtet
Gibts eigentlich sowas wie ne Checkliste für neuralgische Schwachpunkte an Anschweißteilen und Verbindungen?
Ein paar Ecken sehen nicht so schön aus... z.b. die Haltelaschen für die Gummianschläge der Achsen.
Lassen oder gleich neu machen?
20221126_171311_copy_2312x1734.jpg
20221126_171311_copy_2312x1734.jpg (776.09 KiB) 210 mal betrachtet
Die Querrohrnähte sind .. hmm..

20221126_171318_copy_2312x1734.jpg
20221126_171318_copy_2312x1734.jpg (841.55 KiB) 210 mal betrachtet
#566243
Bekommt man das Silentlager der vorderen Aufhängung zerstörungsfrei raus? Ich würds eigentlich lieber drin lassen, defekt ist es imho nicht.
20221126_171225_copy_2312x1734.jpg
20221126_171225_copy_2312x1734.jpg (560.15 KiB) 206 mal betrachtet
Der rechte Stossdämpferhalter hat ein Versteifungsblech, der linke nicht.. gehört so?
20221126_171242_copy_2312x1734.jpg
20221126_171242_copy_2312x1734.jpg (836.73 KiB) 206 mal betrachtet
Der Verstärkungswinkel liegt press an den Halterungen des Lenkgetriebes an. Zum strahlen leicht wegdrücken und mit 3-4mm anpunkten? Ansonsten gammelts da wieder..
20221126_171217_copy_2312x1734.jpg
20221126_171217_copy_2312x1734.jpg (1.02 MiB) 206 mal betrachtet
#566258
Hi Jens,

ich hab bei mir das Lager mit einer Gewindestange, einem Stück Rohr und einem passenden Druckstück aus bzw. eingebaut. Du musst nur drauf achten, dass du das Lager nicht über die innere Hülse sondern über die Äußere ziehst. Je nach dem wie fest das Lager sitzt überlebt der Gummi das sonst nicht! Wenn du Zugriff auf eine Drehbank hast ist das entsprechende Druckstück aber schnell angefertigt.

Wenn ich deine Bilder sehe bekomm ich fast einen Flashback. Das Schrauben war eine schöne Zeit wenn's auch oft spät und ansträngend war. Mittlerweile ist meiner nach ca. 2,5 Jahren wieder ordentlich und mit TÜV auf der Straße unterwegs. Viel Erfolg bei deinem Projekt!

lg
Joe
Unimog 406 BJ.66 - Umbautagebuch
Eicher EM200S BJ.66
O&K RH6 BJ. ~70
#566269
AnalogoN hat geschrieben: 28.11.2022, 11:05 Hi Jens,

ich hab bei mir das Lager mit einer Gewindestange, einem Stück Rohr und einem passenden Druckstück aus bzw. eingebaut. Du musst nur drauf achten, dass du das Lager nicht über die innere Hülse sondern über die Äußere ziehst. Je nach dem wie fest das Lager sitzt überlebt der Gummi das sonst nicht! Wenn du Zugriff auf eine Drehbank hast ist das entsprechende Druckstück aber schnell angefertigt.

Wenn ich deine Bilder sehe bekomm ich fast einen Flashback. Das Schrauben war eine schöne Zeit wenn's auch oft spät und ansträngend war. Mittlerweile ist meiner nach ca. 2,5 Jahren wieder ordentlich und mit TÜV auf der Straße unterwegs. Viel Erfolg bei deinem Projekt!

lg
Joe
Hi.

Nix Jens.. Klaus.. :mrgreen:

Was bistn von Beruf? Ich hab zwar auch schon ettliches an Autos und Zeugs wieder instand gesetzt.. aber das was Du da in den paar Jahren quasi "nebenbei" gemacht hast.. wow!

Den Mog wollt ich eigentlich auf BEV umbauen.. aber da es in D absolut unmöglich ist ohne EMV Prüfung ein Fahrzeug der Mogklasse zu legalisieren wird der OM wieder rein kommen.. wenn ich ihn retten kann..

Getriebe ist auch noch ein F.. ob da ein anständiges G aufzutreiben ist wird sich zeigen. Immerhin hatte es noch funktioniert.. vor 8 Jahren.. :oops:

Die Kabine werd ich wohl oder übel großteils machen lassen müssen.. eigentlich wollt ich den Rundscheiber auf die Forst-Kabrioversion umbauen, weil es die zerkratzteFrontscheibe nur noch gegen echt viel Geld gibt.. mal schauen ob ich einen meiner polnischen Kontakte dafür begeistern kann... Blecharbeiten in dem Umfang müsst ich mir erst beibringen..

Läuft Deiner mittlerweile komplett? Ich werd wohl die Luftteile der Bremse auch auf stand der Technik bringen..

Grüße,

Klaus
#566270
Hi Klaus :D ,

danke für die Blumen! Ich hab Maschinenbau studiert, aber das rein theoretische Wissen hilft einem da eher selten weiter. Ansonsten geh ich meine Projekte immer nach dem selben Prinzip an: Baustelle erstmal aufreißen, eine passende Lösung muss man dann in Ermangelung von Alternativen schon finden.

Ich bin etwas schreibfaul, bzw. warte ich auf die Bildergalerie im Forum, aber bis auf die Hydraulik und die Anschlüsse der Anhängerbremsanlage läuft er schon seit knapp einem Jahr, auf der Straße ist er aber erst seit diesem Sommer. Die Proportionalhydraulik kommt über Weihnachten rein. So richtig fertig ist er aber vermutlich nie. Hab schon wieder oder noch immer einiges an Ideen im Kopf die ich noch umsetzen möchte. Mal schauen wie das mit Projekt Haus, Kind(er) und dem restlichen Fuhrpark zu vereinen ist.

Einen durchaus erfolgreichen E-Mog haben wir im Forum ja schon, aber das ganze mit TÜV auf die Straße zu bringen ist sicher noch einmal ein anderes Kapitel. Aber nichts ist unmöglich!

Zur Kabine: Als ich mit meiner begonnen hab, hatte ich noch nie ein Stück Blech in der Hand oder auch nur eine anständige WIG Naht geschweißt. Man wächst mit seinen Herausforderungen, also nur Mut!! :flex

lg
Joe
Unimog 406 BJ.66 - Umbautagebuch
Eicher EM200S BJ.66
O&K RH6 BJ. ~70
#566272
Kipperspinne.. bestimmt schon zigmal geschildert.. ist trotzdem Schei... :mauer

Trotz anwärmen tat sich nix. Da erst bemerkt das irgend ein Idiot den Bolzen an den Lagerbund angeschweißt hatte.. Da das Material eh nicht vertrauenerweckend aussieht halt mit der groben Keule..
20221128_175625_copy_2312x1734.jpg
20221128_175625_copy_2312x1734.jpg (722.87 KiB) 40 mal betrachtet
20221128_171908_copy_1734x2312.jpg
20221128_171908_copy_1734x2312.jpg (785.91 KiB) 40 mal betrachtet
#566273
Der Rost hat die beiden C-Profile ziemlich auseinandergetrieben.. sauber bekomm ich das an den Enden bzw. am Lager imho nicht. Was tun? Doch raustrennen, zerlegen, richten und wieder einschweißen?

20221128_181258_copy_1734x2312.jpg
20221128_181258_copy_1734x2312.jpg (562.87 KiB) 40 mal betrachtet
20221128_181308_copy_1734x2312.jpg
20221128_181308_copy_1734x2312.jpg (782.04 KiB) 40 mal betrachtet
Die oberen Zugverstärkungen sind ebenfalls massiv jnterrostet und teilweise bereits abgerissen...
20221128_180622_copy_1734x2312.jpg
20221128_180622_copy_1734x2312.jpg (641.1 KiB) 40 mal betrachtet
Fahrzeugbrief Feuerwehrfahrzeuge

Hallo Zusammen ich möchte das Thema noch mal […]

Spezifizier mal "Kupplung treten&quot[…]

Hallo, noch eine Datei. Glogger demontiert von […]

Hallo liebe Mogfachleute, mein Scheibenwischer am[…]