Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

:clap: 100 %
#566456
Moin zusammen,

ich hoffe es ist okay :sorry für euch, dass es hier "nur" um einen guten, alten UNIMOG-Motor geht - denn er ist/war bisher in unserem Boot verbaut. Wir würden ihn gern erhalten, er lief auch vor einem Jahr noch (u.a. wurden auch die Düsen damals abgedrückt). Jetzt steht Wasser in der Diesel-Pumpe und wir bekommen ihn selbst nicht zum Starten. Deshalb haben wir ihn ausgebaut und planen ihn einmal überholen zu lassen. Er steht auf Palette und kann von uns überall hingebracht werden.

Wir suchen also einen Schrauber, eine Werkstatt und sind über jeden Hinweis sehr dankbar! :party

Gruß
Patrick

kontakt: om636@gmx.net
Dateianhänge:
OM636_1.jpeg
OM636_1.jpeg (414.01 KiB) 954 mal betrachtet
OM636_2.jpeg
OM636_2.jpeg (396.78 KiB) 954 mal betrachtet
OM636_3.jpeg
OM636_3.jpeg (356.02 KiB) 954 mal betrachtet
#566458
Hallo Patrick,

als erste würde ich mich mal fragen, wie das Wasser in die ESP kam. Das kann ja nur aus dem Tank gekommen sein. Die nächste Frage ist, was soll mit dem Motor gemacht werden oder was ist mit dem Motor los?

Es gibt einige, die OM 636 überholen. Der Motor ist weit verbreitet.
Gruß
Markus

:arrow: ...der in diesem Forum nicht mehr aktiv ist... :!:
#566464
Hallo Patrick,

vielleicht solltest Du noch dazu schreiben, wo der Motor derzeit ist den wie Markus richtig schreibt gibt es fast überall versierte Moroeninstandsetzer.

Nur bei Deiner Sicherung des Motors auf der Pallette bin ich den Bildern nach etwas skeptisch, nicht dass der schöne Motor beim Transport dann doch noch kippt.
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#566491
Moin zusammen, danke für die schnellen Antworten.
Der Motor steht aktuell in Burg (Spreewald 03096) nähe Cottbus, ich würde ihn aber auch (fast) überall hinbringen.
Für den Transport wird er natürlich auf richtigen Aufnahmen gelagert und verschraubt.

Der Anlasser dreht sauber aber die Einspritzpumpe erzeugt keinen Druck. Ggf. weil die Ventile durch das Wasser festsitzen? Jedenfalls kommt auch beim Pumpen per Hand nichts heraus, haben die Ventile auch mal rausgenommen, dann läuft der Diesel aber eben leicht braun/rostig. Das Wasser kam wahrscheinlich durch die Dieselleitung - die Vorbesitzer haben ihn zuletzt mit einem Kanister gestartet und die Leitung danach nicht sauber abgedichtet.

Meine Vermutung ist, dass die Pumpe entrostet - schlimmsten Fall getauscht - gehört. Die Dieselleitungen und Düsen abgedrückt werden müssen und die Kabel - alle samt in sehr schlechtem Zustand - erneuert gehören. Aber da hört mein Verständnis auch auf, deshalb wäre mir jemand der sagt "bring mir das Teil vorbei und ich schau es mir an" am liebsten.

So, hoffe das macht es nochmal klarer! :grin:
Jürgen-Fahlbusch hat geschrieben:Hallo Patrick,

vielleicht solltest Du noch dazu schreiben, wo der Motor derzeit ist den wie Markus richtig schreibt gibt es fast überall versierte Moroeninstandsetzer.

Nur bei Deiner Sicherung des Motors auf der Pallette bin ich den Bildern nach etwas skeptisch, nicht dass der schöne Motor beim Transport dann doch noch kippt.
mhame hat geschrieben:Hallo Patrick,

als erste würde ich mich mal fragen, wie das Wasser in die ESP kam. Das kann ja nur aus dem Tank gekommen sein. Die nächste Frage ist, was soll mit dem Motor gemacht werden oder was ist mit dem Motor los?

Es gibt einige, die OM 636 überholen. Der Motor ist weit verbreitet.
#566493
Hallo,

bei Pumpen per Hand kannst du nur den Filter füllen und die ESP. Aus den Hochdruckleitungen kommt da nur etwas, wenn man das Ventil im Abgang der Pumpe herausnimmt. Und die ESP muss auch entlüftet werden, wenn sie Luft gezogen hat.

1) Leituung vom Tank zur Handförderpumpe / Vorförderpume prüfen.
2) Leitung zum Filter und zur ESPumpe prüfen.
3) Filter öffnen (oben) und mit der Hand vollpumpen.
4) Leitung 1 Zylinder herausdrehen (ESPumpenabgang ) und Ventil mit Feder entnehmen. Hier muss dann Diesel austreten, ggf. den Motor etwas von Hand drehen

Man kann dann seitlich an der ESP den Deckel abnehmen und schauen, ob ein oder mehrere Pumpenelemente festhängen.
Gruß
Markus

:arrow: ...der in diesem Forum nicht mehr aktiv ist... :!:
#566500
Moin Markus, danke für die Hinweise. Das Meiste davon haben wir probiert. Allerdings sind wir, wie gesagt, echte Laien und der Motor müsste insgesamt mal angeschaut und wieder gängig gemacht werden. Deshalb suchen wir ja jemanden. Falls Du Lust hast ... :-D
mhame hat geschrieben:Hallo,

bei Pumpen per Hand kannst du nur den Filter füllen und die ESP. Aus den Hochdruckleitungen kommt da nur etwas, wenn man das Ventil im Abgang der Pumpe herausnimmt. Und die ESP muss auch entlüftet werden, wenn sie Luft gezogen hat.

1) Leituung vom Tank zur Handförderpumpe / Vorförderpume prüfen.
2) Leitung zum Filter und zur ESPumpe prüfen.
3) Filter öffnen (oben) und mit der Hand vollpumpen.
4) Leitung 1 Zylinder herausdrehen (ESPumpenabgang ) und Ventil mit Feder entnehmen. Hier muss dann Diesel austreten, ggf. den Motor etwas von Hand drehen

Man kann dann seitlich an der ESP den Deckel abnehmen und schauen, ob ein oder mehrere Pumpenelemente festhängen.
@mhame,
mhame hat geschrieben:Hallo,

bei Pumpen per Hand kannst du nur den Filter füllen und die ESP. Aus den Hochdruckleitungen kommt da nur etwas, wenn man das Ventil im Abgang der Pumpe herausnimmt. Und die ESP muss auch entlüftet werden, wenn sie Luft gezogen hat.

1) Leituung vom Tank zur Handförderpumpe / Vorförderpume prüfen.
2) Leitung zum Filter und zur ESPumpe prüfen.
3) Filter öffnen (oben) und mit der Hand vollpumpen.
4) Leitung 1 Zylinder herausdrehen (ESPumpenabgang ) und Ventil mit Feder entnehmen. Hier muss dann Diesel austreten, ggf. den Motor etwas von Hand drehen

Man kann dann seitlich an der ESP den Deckel abnehmen und schauen, ob ein oder mehrere Pumpenelemente festhängen.
@mhame,
#566521
Grünes Monster hat geschrieben: 05.12.2022, 11:25 Der Anlasser dreht sauber aber die Einspritzpumpe erzeugt keinen Druck. Ggf. weil die Ventile durch das Wasser festsitzen? Jedenfalls kommt auch beim Pumpen per Hand nichts heraus, haben die Ventile auch mal rausgenommen, dann läuft der Diesel aber eben leicht braun/rostig. Das Wasser kam wahrscheinlich durch die Dieselleitung - die Vorbesitzer haben ihn zuletzt mit einem Kanister gestartet und die Leitung danach nicht sauber abgedichtet.
Meine Vermutung ist, dass die Pumpe entrostet - schlimmsten Fall getauscht - gehört.
verrostete Einspritzelemente sind um, die können nicht entrostet werden, die Teile werden auf 1/1000mm genau gearbeitet.
Vermutlich kommen noch die Druckhalteventile und die Einspritzdüsen dazu.
Wie es im Antrieb dadrunter aussieht, Rollenstößel, Nockenwelle, Regelstange... ???
Da ist eine Totalüberholung unausweichlich. Pumpen gibt es im Netz reichlich, der Zustand ist aber auch da immer fraglich.
Dafür ist aber ein Motortransport nicht nötig. Motor auf Förderbeginn drehen, Spritleitungen ab und die 4 Schrauben vom Antrieb, schon hast du die Pumpe in der Hand. Dauer bei dem ausgebauten Motor einen viertel Stunde.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
#566919
Moin @Helmut Schmitz - danke für Deine Antwort. Wie finde ich denn heraus wo der "Förderbeginn" ist!? Man sagte mir, wenn ich die Pumpe ausbaue, dann muss sie danach GENAU in der Position wieder rein - das meinst warhscheinlich, oder? Hab etwas Sorge das ich sie schnell raus und dann nie wieder rein bekomme :-D
#566928
Hallo Grünes Monster
bevor wir jetzt weitermachen, möchte ich die bitten, unsere Nettiquette zu beherzigen.
Das hier ist kei Chat und wir legen hier auch Wert auf die Umgangsform.
Dann klappt es auch mit die Nachbar. :cry:
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Türschloss Unimog 406 RECHTS ?

Hallo Sebastian, Du hast gerade parallel zu meine[…]

Hallo Ulli, an dem hinteren Getriebedeckel sind 2[…]

TdV - U404.1

Guten Morgen an alle Mitleser, Guten Morgen Alex,[…]

Moin, Biete 4 Stk. Michelin XM47 Agrar-Räder[…]