Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Die meistgestellten Fragen rund um Unimog/MBtrac werden von Experten beantwortet.

Moderator: Helmut-Schmitz

#344966
Moin Mogler,

jeder 411 wurde ursprünglich mit 4 Wendel-Glühkerzen ausgerüstet.

Jeder 411 Fahrer hat solch ein "Ding" auch schon in natur gesehen.

Aber nicht Jeder weiß, wie es "darin" aussieht.

Nicht Jeder weiß, was darin "passiert", oder welche Aufgabe das "Ding" hat.

Und Einige wissen auch nicht, wie ein Fehler in der Vorglüh-Anlage zu lokalisieren ist.

Diesen "unelektrisierten" Moglern, möchte ich hier eine Hilfestellung geben.


Jeder kennt das Prozedere des "Anheizens" eines Lanz-Bulldog.

Es dient dazu, den Brennraum eines Selbstzünders aufzuheizen, bevor der Diesel eingespritzt wird.

Und diese Aufgabe übernimmt im Mog die Glühkerze.

1997


Wie der geneigte Mogler erkennen kann, wird der Glühkerze über die + Stromschiene Strom zugeführt. (ROT)

Dieser Strom fließt über den Mittenpol durch die Glühwendel und über den Außenpol
und die - Stromschiene zur nächsten Glühkerze.

Das ganze "Innenleben" ist sorgfältig isoliert und hat keinerlei Verbindung zum Gehäuse.

Die Glühwendel ist ein Widerstandsdraht, der sich dadurch stark erhitzt (glüht) und die Vorkammer vorheizt.

Durch die 2te Glühkerze fließt nun der Strom den umgekehrten Weg.

- Stromschiene - Außenpol - Glühwendel - Mittenpol - Stromschiene. usw.

1998

Vorgeschaltet sind noch ein Glüh-Überwacher sowie ein Vorwiderstand.

Und so sieht es dann aus.

1999
Zuletzt geändert von ret am 13.05.2015, 07:05, insgesamt 4-mal geändert.
Liebe Grüße,

Reiner (jetzt mit Edelmog)

Bild
#345011
Moin,

der Eine oder der Andere hat es schon selbst erlebt, man will den Unimog starten und stellt fest, dass die Glüh-Anzeige nicht leuchtet.

Was nun, woran kann es liegen?

Für einen ersten Test reicht uns eine einfache, handelsüblich Prüflampe mit der wir feststellen können, ob überhaupt ein Strom fließt.

Wir befestigen die Klemme der Prüflampe dazu irgendwo an einem blanken Teil des Motors.

Auf dem bereits bekannten Bild habe ich 8 Meßpunkte bezeichnet.

Wenn wir nun die Spitze der Prüflampe nacheinander an die Meßpunkte 1 - 8 halten, können wir genau erkennen wie weit ein Strom in der Glüh-Anlage fließt.

(Hierzu den Glüh-Schalter betätigen)

2000

Beispiel 1:

Am Meßpunkt 1 bis 5 leuchtet die Prüflampe, aber am Meßpunkt 6 nicht mehr.

Das kann folgende Ursachen haben:

a. kein Kontakt der Stromschiene(n) an der Glühkerze Nr. 2, oder

b. die Glükerze Nr. 2 ist defekt.

Beispiel 2:

Am Meßpunkt 8 leuchtet unsere Prüflampe, die Anlage glüht aber nicht

Hier wird sicherlich die Masseleitung an der Glühkerze Nr. 4 keinen Kontakt mit dem Motor haben.
Zuletzt geändert von ret am 13.05.2015, 07:08, insgesamt 3-mal geändert.
Liebe Grüße,

Reiner (jetzt mit Edelmog)

Bild
#345019
Moin Patrick,

Du bist früh "unterwegs" :wink:

Da zur vorhergehend aufgezeigten Prüfung notwendigerweise der Glühschalter betätigt werden muß, jetzt eine andere Lösung:

2001


Die Klemme unserer Prüflampe wird an der Klemme 30 des Glühschalters befestigt und wir prüfen nun (rückwärts) an den Punkten 8 - 2.

Leuchtet die Lampe an den Punkten 2 - 8 und die Glühanlage arbeitet trotzdem nicht, bedarf der Glüh-Anlaß-Schalter einer eingehenden Prüfung.
Achtung!
Diese Prüfung ist, in Anbetracht der Enge im Motorraum, und, weil das Gehäuse der Prüflampe Strom führt, etwas diffizil.

Also, Vorsicht!!

Vorteil: Der Glühschalter muß zur Messung nicht betätigt werden.
Zuletzt geändert von ret am 11.05.2015, 23:04, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße,

Reiner (jetzt mit Edelmog)

Bild
#345025
Hallo Reiner, vielen Dank finde ich sehr spannend, mit dem Spruch "Wer misst, misst Mist" ist es immer sehr wichtig, die Werte zu kennen die zu erwarten sind.
Da ja an den Kerzen nicht mehr 12V anliegen, brennt auch die Kontrolllampe nicht mehr voll. Zur erweiterten Prüfung sollte man ein Voltmeter zur Hand nehmen, auch da, was soll gemessen werden?
Wenn diese Werte bekannt sind, ist eine einfache Messung mit einer Strommesszange möglich.

Freundliche Grüsse aus der Schweiz

Markus Mösching
#345028
Moin Markus,

lies Du mal hier

Da findest Du etwas für die Fortgeschrittenen, hier befindest Du Dich in der Ersten Klasse einer Grundschule :wink:

Hier soll niemand zum Elektroniker ausgebildet werden.

Der unbedarfte Mogler soll lediglich in der Lage sein, eine einfache Diagnose zu stellen um sich dann evtl. im Forum professionellere Hilfe zu holen.

Mit etwas präziseren Aussagen als: Mein Mog springt nicht an, ich glaube er glüht nicht vor. sollte ihm einfacher geholfen werden können.
Liebe Grüße,

Reiner (jetzt mit Edelmog)

Bild

Biete Metallventile für LKW, Traktor, Unimog […]

Biete ein Zapfwellengetriebe f. Doppelkupplung m. […]

Biete UNIMOG Schaltplatte mit 3 Zellen Hydraulikbl[…]

Biete Kompletträder vom Militär aus &Uum[…]