Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#517022
Lieber Markus,


darf ich mir erlauben Deine Aufmerksamkeit - als die Nachbauinstanz hier im Forum - auf mein absolutes Lieblingszubehörteil der Firma Schmidt zu lenken, das ich nach ettlichen Jahren Unimogvirus bis heute noch nicht einmal ein einziges Mal persönlich zu Gesicht bekommen habe:

"Die Schmidt Transportmulde Typ T1"

Bild

Bild


Auf meiner seit Jahren währenden, absolut erfolglosen Suche nach diesem Teil, habe ich mich selbstverständlich auch direkt an die Firma Schmidt gewandt und von dort eine bebilderte Ersatzteilpreisliste erhalten:

Bild

Bild

Bild



Interesse geweckt?


Herzliche Grüße

Rolf
Zuletzt geändert von Rolf_Lieber am 26.02.2018, 21:36, insgesamt 2-mal geändert.
#517025
Hallo Rolf,

danke für die Blumen. Wie du weißt, bedarf es bei Nachbauten / Nachfertigungen eines Musters und mehrerer Interessenten, sonst wird es zu teuer.

Ich weiß von zwei Transportmulden T1, die ich auch schon beide im Einsatz gesehen habe. Ich hatte auch schon an einen Nachbau gedacht.

Gibt es in deinem Prospekt eine Übersicht über die Teile? Um das Mantelblech der Mulde zu biegen braucht man eine gute Drei-Rollenwalze. Machbar ist vieles.

Gruß
Markus
Dateianhänge:
Suesel_UVC_Treffen_2013 034 (Small).jpg
Suesel_UVC_Treffen_2013 034 (Small).jpg (90.45 KiB) 1378 mal betrachtet
#517026
Und das ist die zweite Mulde. Ich denke den Frosch kennt fast jeder.

Beide waren in Süsel im Eindatz zu sehen.

Markus
Dateianhänge:
Suesel_UVC_Treffen_2013 080 (Small).jpg
Suesel_UVC_Treffen_2013 080 (Small).jpg (85.24 KiB) 1374 mal betrachtet
#517028
Hallo Markus,


dein Bild der Mulde weist einen Unterschied zum Bild im Schmidt Prospekt auf:

Im Schmidt Prospekt wird der obere Tragarm nicht parallel sondern im mittleren Loch der Schmidtplatte geführt und somit kippt die Mulde "automatisch" beim Heben mit nur einem Zylinder auch vorne nach oben.

In Deinem Bild wird die Mulde parallel geführt.

Waren diese beiden Bewegungsmöglichkeiten so vorgesehen?

Ich denke, daß man, wenn man die Breite der Mulde kennt, vielleicht eine fertige, in etwa passende Mulde finden können sollte.

Die Schmidt Ersatzteilliste bekommst Du sofort zugemailt.


Herzliche Grüße

Rolf
#517031
Hallo Markus,


auf der 4. Seite der Ersatzteilliste steht unten auch etwas vom mittleren Loch.

Leider fehlt auf der Mail von der Firma Schmidt der vordere Rand der Seite.

Als ich bei Schmidt vor ein paar Jahren angefragt habe, hat man mir bei Schmidt einen sofortigen Nachbau angeboten, wenn ich eine ausreichende Stückzahl abnehmen würde...

Die angegebenen Preise dürften aber wohl nicht mehr aktuell sein.

Gesucht habe ich die Mulde immer schon:

http://www.unimog-community.de/phpBB3/s ... 80016.html

http://www.unimog-community.de/phpBB3/s ... 66535.html

Michael hat eine:

http://www.unimog-community.de/phpBB3/s ... 63848.html


Herzliche Grüße

Rolf
Zuletzt geändert von Rolf_Lieber am 26.02.2018, 22:29, insgesamt 3-mal geändert.
#517032
Moin moin,
Rolf_Lieber hat geschrieben: Ich denke, daß man, wenn man die Breite der Mulde kennt, vielleicht eine fertige, in etwa passende Mulde finden können sollte.
die gängigen Frontladerschaufeln, die von der Form ja sehr ähnlich sind, sind in recht standardisierten Größen erhältlich.
Die Schaufeln die von den beiden Frontladerholmen eingefasst werden gab und gibt es in 60, 80 und 100cm Breite.
Die breiteren Schaufeln für den heutigen Schnellwechselrahmen in der Regel in 150, 180 und 200cm Breite.

Wenn ich Markus Bilder richtig interpretiere, hat die Mulde ca. 140cm Breite. Bei den Leichtgutschaufeln sollte lediglich die Schneidkante aus Hardox sein, so dass man über ein Kürzen vielleicht noch mit vertretbarem Aufwand nachdenken kann.

Viele Grüße,
Fabian
#517034
:lol: Beim grauen Frosch hatte ich tatsächlich auch zuerst 120cm geschätzt, das Prospektbild in deinem ersten Beitrag hatte mich dann doch noch etwas drauf schlagen lassen, da die Mulde fast so breit wie die Pritsche wirkt. :mauer

MfG
Fabian
#517035
Lasst euch nicht täuschen, die Mulde ist nicht symmetrisch vor dem Fahrzeug montiert, sondern zu einer Seite verschoben.

Wundert mich, dass diese Unterlagen noch vorhanden sein sollen, vieles andere mit größerer Stückzahl eher nicht. So eine Nachfertigungsaktion würde sich sicher für das Firmen Immage gut machen. Der Preis wird unser Problem sein.

Zur Mulde: sieht aus, als wären dass drei Bleche, eines gewalzt und dann verschweißt, zusätzlich ein paar Aufnahmelaschen an der Mulde. Die Parallelogramme könnte man aus Brennschnitten machen, genauso wie die Koppelstangen.

Hier steht alles mit Zeichnungen oder Mustern. Auf die pneumatische Auslösung habe ich bisher nicht geachtet.

Gruß
Markus
#517036
Also die pneumatische Ansteuerung und die Luftversorgung über Abgriff an dem Doppeldruckmanometer ist mir von der Straßenwassersprenganlage bekannt. Der auslöseknopf sieht wie bei den Frontladern aus.

Ob man die Mulde zugekauft hat? Oder selber gebrannt und geschweißt?

Mal sehen, auf wieviel Interesse das Projekt stößt.

Gruß
Markus
#517055
Hallo,
ein Interessantes Thema!

@Rolf
"Als ich bei Schmidt vor ein paar Jahren angefragt habe, hat man mir bei Schmidt einen sofortigen Nachbau angeboten, wenn ich eine ausreichende Stückzahl abnehmen würde...
Die angegebenen Preise dürften aber wohl nicht mehr aktuell sein.
"
Wie war denn damals die Preisvorstellung und die geforderte Stückzahl?

Wie schaut es rechtlich bei einem Nachbau aus? Was muss dabei beachtet werden?

Gruss
Torsten
#517056
Hallo Torsten,

Nachbauten sind grundsätzlich nicht verboten. Wenn du es genauer wissen willst, verweise ich auf "Slavische Nachbauten" und das Gesetz des Unlauteren Wettbewerbs UWG.

Patentrechte sollten abgelaufen sein, sofer es die gab. Um ein aktuell erwerbbares Produkt für Jedermann handelt es sich auch nicht wirklich. Und es soll ja dann nicht als Original Schmidt Transportmulde vermarktet werden.

Aber damit sind wir schon drei Schritte zu weit. Noch fehlt Muster und Konstruktion für die Nachfertigung.

Gruß
Markus
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 8

IMG-20210615-WA0018.jpg Erwischt!

AUT ist auch schon da, prima! :wink: Hallo Ing[…]

Abend! Hallo Marius (ist doch richtig oder ?) […]

Ah, entschuldigung. Das ist natürlich irref&u[…]