Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: stephan, krahola

#525855
Hallo zusammen.

Ich bitte mal einen 404 - Erfahrenen auf dieses Angebot zu schauen.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 5-276-4130

Lohnt das ?
Zu teuer ?
HU ohne Mängel, vor einem Jahr noch eine große Tour zur Ostsee und zurück lt. Verkäufer.


Was ich damit will...kein Hochglanzoldie fürs Museum.
Bisschen mit Freunden in der Kiesgrube spielen zusammen mit bAT, BMP1, Tatra 813,148, Ural und co.
2 mal im Jahr Boot 4,5 to. vom Liegeplatz zu mir nach Hause (3km) bringen.
Im Sommer mal ab und an als Cabrio Eis essen fahren.
Wenn der Koffer leicht runter runter und rauf geht, ab und an Holz holen.

Schraubererfahrung "begrenzt" vorhanden. KFZ und Panzerschlosser beim Bund am U1300 und 1017
vor langen Jahren.
Übliche Arbeiten an unserem Volvo Marinediesel zb auch immer selbst.
Schraubermöglichkeiten wie 600 m² Halle und Gabelstapler usw. vorhanden.

Gruß
Martin
#525859
Guuden,

soweit meine Kristallkugel und die Impressionen aus dem Inserat es hergeben,
ist der Karren nicht schlecht.
Preislich dürfte nach etwas gehen.
Letztlich hinfahren, einen mit 404 Erfahrungen mitnehmen, anschauen, alles durchchecken, handeln und sich auf sein Bauchgefühl verlassen.

Kenne weder den Anbieter noch das Fahrzeug!

Gut 404! Justus.
#525864
Guuden,

als Schrauber hast Du schon gut Ahnung, noch einen kritischen Schrauberfreund dazu.....
Da Ihr wahrscheinlich den Robur LO 1800 A auch aus Schraubererfahrung kennt, ist der Weg zum Verständnis des 404 nicht mehr weit!

Gut 404! Justus.

Die Checkliste noch, Diesel durch Benzin ersetzen!
http://www.unimogfreunde.de/technik-tip ... Unimog.pdf
#525868
Der LO ist bekannt.
Aber der Nachfolger LD2002A, also der mit Diesel und Allrad, mit der eckigen Kühlermaske, nicht das "Fischmaul"

Was mir schraubertechnisch etwas Angstmacht beim Mog, ist das er in etlichen Sachen komplizierter ist.
Wenn ich da lese von irgendwelchen Dochten, über die das Getriebeöl in die Achsen läuft um die Gelenkwellen mit zu schmieren usw....

Das ist beim LO einfacher. Fettpresse und auf gehts.

Oder Motor ausbauen, ba muß beim Mog das Fahrerhaus runter, bim LO nur Stoßstange und Traverse und dann gehts nach vorn raus.

Schwierige Entscheidung.
#525869
Hallo Martin,

ich komme zwar nicht aus der 404 Ecke (ohne Ecke in abwertender oder maßregelnder Form zu nennen :-) ) aber ich finde doch die 7000€ ziemlich stolz. Was man so hört sind die guten doch ziemliche Schluckspechte. Das ist sicher bei wenigen km und nur nice to have Ausfahrten kein Thema wollte ich Dir nur mitteilen - wird aber bei deinen Kollegen sicher nicht anders sein.
Ob besser oder schlechter als andere ist Geschmackssache. Ersatzteile gibt es viele und auch relativ günstig was ich so weis.
Handle gut runter und kauf das Teil losbekommen wirst du ihn immer und sicher nicht viel Geld kaputt machen - und die Zeit die Du damit hattest nimmt Dir keiner und ist nicht mit Geld aufzuwiegen - das ist meine Erfahrung.

Nur Mut - man wächst mit seinen Aufgaben .-)
Thomas
Mercedes Benz - Das Beste oder nichts.

Grüße aus dem Frankenland vom schönen Hesselberg :mog3

http://www.rifelmog.wordpress.com/
#525871
Martin1977 hat geschrieben:
[...]Was mir schraubertechnisch etwas Angstmacht beim Mog, ist das er in etlichen Sachen komplizierter ist.
Wenn ich da lese von irgendwelchen Dochten, über die das Getriebeöl in die Achsen läuft um die Gelenkwellen mit zu schmieren usw....

Das ist beim LO einfacher. Fettpresse und auf gehts.

Oder Motor ausbauen, ba muß beim Mog das Fahrerhaus runter, bim LO nur Stoßstange und Traverse und dann gehts nach vorn raus.

Schwierige Entscheidung.

Guuden,

der 404 wurde in den frühen 50-ern konstruiert, die Technik ist einfach und funktionell.
Ölwechsel, Fettpresse und das Meiste ist geschafft.
Hütte runter ist keine große Sache, mit Trixs kann man die Kupplung auch mit Hütte drauf wechseln.
Lass Dich von den Dochten nicht irre machen, entweder sie sind ok, oder nach ein paar mehreren 1000km das in die Achsen gelaufene Öl ablassen und entsprechend im Getriebe auffüllen. Das geht so einfach wie Motoröl nachfüllen, sogar einen Messstab hat das Getriebe.

Wenn der Mog so gut ist wie er erscheint, mit den E-Teilen..... könnten 5,5 bis 6 k€ eine Zielmarke sein.

Gut 404! Justus.
#526155
Hallo,

Da kann Ich Justus mal absolut Zustimmen....
404 Schrauben ist kein Hexenwerk und auch für Anfänger mit Hilfe und der Notwendigen Literatur WHB ect. Einfach und Schnell zu Lernen

404 Gruß Ralf .... einer der mit dem Hobel Fernreisen macht
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
#563595
Hallo wie sind die Tricks die Kupplung ohne Hütte abzunehmen?
habe ein LF8 404S und könnte die 6 cm anheben vorne würde das helfen?

dann könnte ich die Kupplungsglocke etwas mehr anheben
Gruss Klaus
Dateianhänge:
bild rausgedreht.jpg
bild rausgedreht.jpg (2.49 MiB) 730 mal betrachtet
strebe zur Aufnahme der Hütte.jpg
strebe zur Aufnahme der Hütte.jpg (3.2 MiB) 730 mal betrachtet
#563599
Hallo Klaus,

zweimal praktisch die gleiche Frage in unterschiedlichen Themen ist leicht verwirrend. Daher nur einmal meine Antwort im anderen Thema. Zumal Du hier nicht schreibst, dass das Getriebe bereits raus ist.
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#563868
Hallo Martin

Die Anzeige ist jetzt weg - ist das jetzt dein Mog?
4,5 to - Anhänger?
öffentliche/private Wege?
Anhängelast/Zulassung prüfen
soll er H-Zulassung bekommen - Wechselaufbau könnte prolematisch werden.
Ich würde bei deiner Verwendung nach Pritsche schauen.
Koffer ist auch mal zum Campen interessant.
Für längere Fahrten sollten die Radvorgelege nicht Öl verlieren.
Die erste Zeit mit meinem Mog, war damals ein tolles Erlebniss.
Mann wächst da rein ,auch mal mit etwas Lehrgeld,

Grüße vom Wolf aus dem Südwesten, seit 34 Jahren mit 404 unterwegs
#563878
Moin.
Ich hatte 2 Stück davon.
Einen Koffer und eine Pritsche.
Beide verkauft.
Das Gekrauche und gekletter ins Fahrerhaus rein...nee Danke.
Dann der Durst im Verhältniss zu Größe...nee Danke.
Ich fahre jetzt einen ZIL157 mit Funkkoffer, auch durstig, aber wiegt auch deutlich mehr.
Dafür Stehhöhe und Platz im Koffer.
Weiterhin 3 Sitzplätze vorn.
Einer der ganz wenigen 3-achser welche man mit Koffer auf 7,5t abgelastet bekommt.
Und das Ding fährt auch überall durch.
Weiterhin um längen leichter zu reparieren wenn mal was ist. Nix versteckt in Schubrohren.
Keine Vorgelege usw.
Ersatzteile im Ostblock spottbillig ohne "Sternaufschlag" vom Mercedes.
#563881
Das Freut Uns für Dich Martin, tja so ist das :

Ist der Mog zu Hart, bist Du zu Weich ...lach irgendwie gab es da mal ne Werbung wofür ....aber so ein altes Russenblech ist auch okay

Gruss Ralf :spitze
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)

Entschuldigung für die späte Rückme[…]

Liebe Unimog-Freunde, neue Fragestellung und Bean[…]

Das Einfügen des Fotos klappt nicht so aber d[…]

Hallo Jürgen, ich glaube eine Wasserdurchfah[…]