Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#535151
Hallo Christoph
deine Beschreibung ist zwar sehr allgemein, immerhin gab es drei verschiedene Motorbaureihen im 421. Hier mal ein Dichtsatz für die PES4M dürfte aber alles beinhalten. Solltest du jedoch den Regler meinen, so wäre für den RSV-Regler soetwas geeignet.
#576349
Wie trennt man denn den Regler von der Pumpe?
Die Feder im Bild müsste fürs Standgas zuständig sein und würde sich über den Deckel oben aushängen lassen.
Dann ist aber noch eine Art Regelstange befestigt (Blech im Bild). Ich seh leider nicht besser ins Innere, wo diese befestigt ist.
Dateianhänge:
20240708_212147.jpeg
20240708_212147.jpeg (845.65 KiB) 1014 mal betrachtet
20240708_212601.jpeg
20240708_212601.jpeg (682.75 KiB) 1014 mal betrachtet
#576353
Hallo Christoph (die Zeit für einen Gruß und Signatur muss sein)
Die kleine Feder (Startfeder) aushängen ist etwas tricky, die Verbindungslasche zur Regelstange muss auch getrennt werden, dazu den Sicherungsbügel wegschwenken. Wenn du nur die O-Ringe tauschen willst, geht es auch ohne. Die O-Ringe werden wegen den ausgeschlagenen Buchsen undicht. Neue O-Ringe sugerieren zwar einen ordnungsgemäßen Sitz, bis sie wieder abgeschliffen sind.
Bei YT gibt es einen guten Kanal zum Anschauen, bei dem kannst du auch Teile ohne Teile-Nummern bestellen.
#576363
Hallo Helmut,

Wenn man sich 10min Zeit nimmt und die Mechanik im Inneren versucht zu verstehen, dann kommt man auch selber drauf, wie der Regler zu trennen ist. Trotzdem Danke für deine Antwort.
Die Feder habe ich von oben durch die runde Luke ausgehängt. Das ging sehr gut.
Die Verbindungslasche zur Regelstange habe ich im Bild mit einem grünen Pfeil verdeutlich. Sie ist auf dem Bild nach hinten zurückgeklappt. Diese konnte mit einem Schraubenzieher nach oben ausgehebelt werden.
Tatsächlich ist es gar kein Hexenwerk - hätte ich gar nicht gedacht.

Die Buchsen waren bei mir hauptsächlich gegenüber dem Gehäuse undicht und können dann ja nicht eingelaufen sein (da dort feste Passung). Deshalb werde vorerst nur die Ringe tauschen. Aber danke für den Kanal und die Info mit dem Buchsentausch.

Viele Grüße
Fabian
Dateianhänge:
20240709_175946.jpeg
20240709_175946.jpeg (1.12 MiB) 655 mal betrachtet
20240709_180050.jpeg
20240709_180050.jpeg (1.13 MiB) 670 mal betrachtet
20240709_170404.jpeg
20240709_170404.jpeg (403.24 KiB) 670 mal betrachtet
#576427
Weil im WHB nichts darüber zu finden ist: Muss der Regler nun wieder mit Öl befüllt werden? Der Farbe des alten Öls nach zu urteilen ist er wohl an die Schmierung der Pumpe (und somit ans Motoröl) angeschlossen. Aber bis das Motoröl am Regler ankommt…
An der Pumpe sind zwei Innensechskantschauben dafür verdächtig.
Dateianhänge:
20240713_143738.jpeg
20240713_143738.jpeg (547.45 KiB) 309 mal betrachtet
Zwei-Leiter Bremsventil

Hallo, bezüglich Bremskraftverstärker h[…]

hallo wilhelm, habe es gerade noch mal probiert,b[…]

:arrow: Wochensonderangebot 2024 KW 30: 15% Rab[…]

Unimog 427 Getriebe UG 3/65 ausbauen

Hallo Louis Das Schaltgetriebe kann man demontiere[…]