U 1300 / Änderung Typ-Schlüsselzahlen im Brief

Führerschein, rote Kennzeichen, 07-Kennzeichen, Oldtimerzulassung, uvm.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

U 1300 / Änderung Typ-Schlüsselzahlen im Brief

Beitragvon UCG4113 » 28.11.2004, 11:44

Guten Morgen,

am letzten Freitag war ich beim TÜV und habe meine jährlichen Prüfungen absolviert. Der kleine XXXmog hat auf Anhieb ohne Mängel bestanden. :lol: .
Dazu habe ich eine Ablastung von 7,5 auf 7,4 to ohne Umbau eintragen lassen, um Diskussionsbedarf in F bzgl. Sonntagsfahrverbot zu reduzieren.
Als ich dann meinen Brief wiederbekam, hatte sich mein XXXmog von LKW offen, Kasten (1002) auf LKW Plane, Spriegel (1004) geändert. :?:
Nun soll ich nächste Woche meinen Schein bei der Zulassungsstelle neu schreiben lassen, doch bevor ich das tue, die Frage an die Gemeinde, was für evtl. versteckte Auswirkungen (Steuer/Versicherung etc.) so etwas haben könnte ???
Der XXXmog läuft als LKW mit nichtgewerblicher Nutzung und hat daher keine Einschränkungen bzgl. Fahrtenschreiber und Fahrverboten.

Gruß und schönen Sonntag

Markus (UCG4113)
U 435.115 - Bj 04/1983
--------------------------------------------------
Werden Männer jemals erwachsen ??
Eigentlich nicht, nur die Spielsachen werden größer.
Benutzeravatar
UCG4113
Member
Member
 
Beiträge: 201
Registriert: 21.09.2002, 22:09
Wohnort: Kassel
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4113
Unimog: U 1300 L




Beitragvon GoetzBoettcher » 16.12.2004, 10:12

Hallo Markus

es ändert sich nichts für Dich.
Du hast ja sowieso kein Wohnmobil und wie ich 'nur' eine Plane und keinen Kasten.

Mein U1300 ist auch als 'Plane u Sprigel' im Schein (Nr 1004)

Versicherung: Unimogversicherung

Ich hätte aber den Unimog gleich auf 5,9 t ablasten lassen dann darfst Du in Frankreich auch durch die Ortschaften fahren.
(Um Saverne ist überall Durchfahrtsverbot ab 6 Tonnen)


Götz
GoetzBoettcher
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 9
Registriert: 10.10.2002, 09:11
Wohnort: 74821 Mosbach
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon mogli406 » 18.12.2004, 14:44

Warum denn immer noch das gleiche alte Lied: Da ist Durchfahrtsverbot ab 6to.
In den ganzen gesetzen steht nirgends "ab" sondern immer "mehr als".
D.h. wenn der Mog mit 6000kg zGG eingetragen ist dann gibt es überhaupt kein prob. Denn 6000 ist eben nicht mehr als 6000...

Gruss Michael
Benutzeravatar
mogli406
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2097
Registriert: 14.10.2002, 18:35
Wohnort: Malsch
Has thanked: 44 times
Been thanked: 18 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 613
Unimog: U406 Forst, 427 1400A,


Zurück zu Versicherung, Zulassung & Kennzeichen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste