U406 Vorderachse Zusammenbau. Hilfe

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

U406 Vorderachse Zusammenbau. Hilfe

Beitragvon UweEngstfeld » 03.07.2020, 10:28

Hallo Unimog-Community,

ich brauche dringend Hilfe.

Ausgangssituation:

Ich habe eine komplett zerlegte U406 Vorderachse (und einen 406 und 416 in Einzelteilen). Die FG-Nummer an der die Achse war liegt ca. bei 20800.

1) Es handelt sich also um eine G-Achse?
2) Kann ich herausfinden ob die Achse auch wirklich zum FG gehört?
3) Die Übersetzung der Achse ermittelt man mit Hilfe des Werkstatthandbuches und der Nummer auf dem Achsantriebsgehäuse?
(eigentlich müsste doch ein Typenschild existieren was auf dem mittleren Achsantriebsgehäuse genietet ist?)
4) Müssen beim Wiederaufbau zwingend alle Dichtungen erneuert werden?
5) Auf welche Teile muss ich beim Aufbau neben den Dichtungen Achten? Speziell auch beim Vorgelege?
6) Alternativ: Kennt jemand eine Firma, welche mir die ganze Vorderachse aufbauen kann? (Komme aus dem Erzgebirge)
Mit wie viel Geld muss ich beim Anrichten rechnen? Ich habe 2000€ überschlagen?

Nächste Frage: Mein Vater hat zu Lebzeiten die Hinterachse restauriert und grundiert. Diese Steht hochkant auf einer Palette.
Kann ich prüfen ob das alles seine Richtigkeit hat? Ich frage da die Achse außen recht ölig ist.
Kann ich die Achse in die waagerechte bringen und den Ölstand prüfen? (Achse ist ja quasi offen ?!?)

Tut mir leid für die vielen Fragen. Wenn sich jemand bereit erklären könnte mir in dieser misslichen Lage zu helfen, wäre ich sehr dankbar!

Mit freundlichem Gruß

Janik
Benutzeravatar
UweEngstfeld
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 5
Registriert: 11.07.2019, 21:07
Has thanked: 3 times
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 406




Re: U406 Vorderachse Zusammenbau. Hilfe

Beitragvon Josch Banse » 03.07.2020, 10:41

Hallo, ich hatte meine Vorderachse auch auseinander.
1) Miss mal den Differentialkäfig. Ist dieser 140mm breit handelt es sich um eine G-Achse ist dieser 130mm breit dann F-Acshe. Weiteres Merkmal sind die Aufnahmen für die Lenkhabel. Sind diese mit drei Schrauben fest dann G, mit zwei dann F.
2)Dafür brauchst du deine Datenkarte, dort sind die Achsnummern eingetragen.
3)Ein Typenschild wurde erst bei den späten Achsen verbaut glaube ich. Außerdem sind diese meistens abgerissen mit der Zeit. Wenn bei dir eine Plane Fläche auf dem Differentialkorb in Fahrtrichtung vorne ist ca. 6x4cm groß und dort kein Schild drauf ist dann ist es ab. Die Achsübersetzung kann man mit dem Werkstatthandbuch ermitteln.
4)Was heißt alle Dichtungen? So viele sind ja nicht verbaut. Zählst du auch die Simmeringe als Dichtung? Dann wären das an den Enden der Achsrohre jeweils einer, im Schubrohr vorm Differential einer. Für die ausgleichssperre zwei Gummidichtungen. Um den Triebling zwei O-ringe. Vorgelege Eingang ein Simmerring jeweils und ein Großer Simmering am Vorgelegeausgang Richtung Rad. Das wars an Dichtungen glaube ich. Und nein ist nicht zwingend würde ich aber Empfehlen da du dann Ruhe hast.
5) Beim Zusammenbau auf die Ausgleichsscheiben überall achten, die Achse ist auf den 10mm ausdistanziert. Und nach Werkstatthandbuch vorgehen.
6) Ich habe für meine Überholung der Vorderachse, mit allen Dichtungen, Buchsen, Schrauben uvm. An Neuteilen 2200€ bezahlt. Unternehmen kenne ich außer den großen Unimog Werkstätten wie Henne etc. Keine.
7) Ölstand prüft man immer in der waagerechten. Mit der Kontrollschraube im Differentialkorb.

Lg Josch ausm nass kalten Sauerland
YouTube: Unimog Ackerstern
Web: www.baumfällungen-banse.de

Unimog alles andere ist behelf und wo andere stecken bleiben da schalt ich nicht mal den Allrad an. :trac3 :mog4
Benutzeravatar
Josch Banse
Member
Member
 
Beiträge: 134
Registriert: 23.11.2016, 18:36
Wohnort: Meinerzhagen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 1734
UCG-Mitglied: UCG772751
Unimog: U 403

Re: U406 Vorderachse Zusammenbau. Hilfe

Beitragvon UweEngstfeld » 03.07.2020, 10:53

Hallo Josch,

danke für die schnelle Antwort.
Du empfiehlst also alle Dichtungen, Ringe, Buchsen, und Schrauben zu wechseln?
Ich hab probehalber mal nach ein paar Teilen gesucht und selbst bei einfachen Teilen wie einer Dichtung online nichts gefunden. Ist es sinnvoll im MB Autohaus die Teile vor Ort zu bestellen?

Und dann noch die Distanzscheiben. Beim Vorgelege gibt es diese ja beispielsweise in 0.1 ; 0.3 oder 0.5 mm. Wird beim Zusammenbau im Werkstatthandbuch erläutert wann welche Distanz zu verwenden ist oder kann ich die alten Distanzscheiben bedenkenlos wieder verwenden?

Vielen Dank für deine informativen Antworten!

Janik
Benutzeravatar
UweEngstfeld
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 5
Registriert: 11.07.2019, 21:07
Has thanked: 3 times
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 406

Re: U406 Vorderachse Zusammenbau. Hilfe

Beitragvon Helmut-Schmitz » 04.07.2020, 21:45

Hallo Janik

Die Dichtungen solltest du unbedingt neu machen. Die Dichtung an der Diff-Sperre wird sehr pfleglos behandelt, kaum jemand hat dortregelmäßig Öl nachgefüllt, weshalb sie häufig undicht sind.
Die Wedis in den Achsrohren verhindern, dass das Achsöl in die Vorgelege läuft. Du weißt vermutlich auch nicht, wie zährtlich der Vorgänger beim Ausbau damit umgegangen ist. Einen Defekt stellst du höchstens bei der Ölstandskontrolle fest, bis dahin bleibt der Fehler unbemerkt.
Beim Wedi am Diff-Eingang ist die trockene Seite im Schubrohr versteckt, das Öl sammelt sich dann im Schubrohr.
Eine Leckage an den Wedis am Achsflansch sieht man in der Regel frühzeitig, im ungünstigsten Falle ist dann die Bremse verölt.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 11572
Bilder: 200
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 43 times
Been thanked: 304 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: U406 Vorderachse Zusammenbau. Hilfe

Beitragvon Josch Banse » 05.07.2020, 10:56

Hallo Jannik, ich empfehle dir das alles neu zu machen und auch original Teile von Benz zu nehmen, denn die gibt es im Zubehör einfach nicht. Preisliche gehen die auch alle. Bei mir hat das mit den alten Distanzscheiben weder im Vorgelege noch im Differential gepasst. Eine Einstellanleitung ist im WHB.

Lg ausm Sauerland Josch
YouTube: Unimog Ackerstern
Web: www.baumfällungen-banse.de

Unimog alles andere ist behelf und wo andere stecken bleiben da schalt ich nicht mal den Allrad an. :trac3 :mog4
Benutzeravatar
Josch Banse
Member
Member
 
Beiträge: 134
Registriert: 23.11.2016, 18:36
Wohnort: Meinerzhagen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 1734
UCG-Mitglied: UCG772751
Unimog: U 403


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron