Übernachtung auf der Pritsche eines 411er

Hier geht es um Umbauten & Reisen mit dem Unimog.

Moderator: -Martin.Glaeser-

Übernachtung auf der Pritsche eines 411er

Beitragvon Oliausmalsch » 10.06.2018, 17:41

Hallo zusammen,

Ich möchte auf der Pritsche meines Unimog 411 übernachten.
Da gibt es jetzt zwei Probleme:

1) die Pritsche ist der mit 1,5 m etwas kurz. Hat schon mal jemand eine Verlängerung gebaut? Oder eine Vorrichtung, mit der man zumindest die herunterklappbare Bordwand als Verlängerung nutzen kann? Zur Not Spanisch diese einfach ab. Aber vielleicht gibt es ja was eleganteres.
2) dann würde noch ein Zelt fehlen. Habt ihr da Tipps? Die Breite dürfte ja 150 cm nicht übersteigen. Bei der Länge irgendetwas zwischen 190 und 210 cm.

Ich freue mich über Ideen und Vorschläge.
Liebe Grüße Olli
Benutzeravatar
Oliausmalsch
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 29
Registriert: 23.04.2018, 10:34
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411er kurz




Re: Übernachtung auf der Pritsche eines 411er

Beitragvon OPTI-MOG » 10.06.2018, 17:51

Hallo Olli,

ja, so einen Klapperatismus habe ich mir schon gebaut. Allerdings auf die lange Pritsche.

Die Heckklappe und die hintere Bordwand sind mechanisch verbunden, öffnen und schließen sich synchron. Die Plane passt auf die Bordwanderhöhungen als auch direkt auf die Bordwände.

Dazu gibt's noch eine "Karusselumrandung". Davon habe ich leider kein Foto.
Dateianhänge
P1050513_klein.jpg
P1050514_klein.jpg
P1050515_klein.jpg
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Halb voll oder halb leer? Oder nur doppelt so groß wie notwendig?
Optimist oder Pessimist? Oder Ingenieur?

optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11448
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 42 times
Been thanked: 184 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Übernachtung auf der Pritsche eines 411er

Beitragvon mhame » 10.06.2018, 18:47

Hallo Olli,

wir haben auf vielen Treffen auch so übernachtet. Pritschenplane von Fa. Jung, Bracke mit Kette fest gemacht und ein Bundeswehrzelt (Dackelgarage) drüber bei Regen.

Im Juni 2009 in Aufenau was es bei 1°C und Regen schon mächtig kalt auf dem Blechboden. Da sind wir von Luftmatratzen auf Polster umgestiegen.

Heute schlafen wir im Miniwohnwagen, da man sonst immer zum Schlafen alles von der Pritsche räumen musste. Mittlerweile haben wir auch ein Fahrzeug mit langer Pritsche, aber im Wohnwagen ist bequemer und der fällt hinter dem Unimog nicht ins Gewicht.

Gruß
Markus
Dateianhänge
Schlafen auf der Pritschebei gutem Wetter.jpg
Schlafen auf der Pritsche bei schlechtem Wetter.jpg
Reisen heute.jpeg
Benutzeravatar
mhame
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 5421
Registriert: 27.03.2007, 14:52
Has thanked: 12 times
Been thanked: 254 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 411c, einen der letzten 411er

Re: Übernachtung auf der Pritsche eines 411er

Beitragvon Örkel » 10.06.2018, 19:10

Moin,
Ich hab das so gelöst:
2ojeiwnhk.jpg


Rahmen aus Aluprofilen 30x30 gebaut, so das er bei geschlossenen Klappen nicht Wandern kann. (Die unteren Stangen haben das Innenmaß Pritsche)
Dachzelt von Autocamp gebraucht erstanden und auf den Rahmen schrauben, vorne zwei Spanngurte an die Ösen an der Stirnwand und den Zeltrahmen, damit es nicht überkippt. Zum Transport kommt ein Gurt quer oben übers Zelt. Für meine Siebensachen hab ich zwei Aluboxen.

Die Leiter muss ich noch anpassen, das Zelt saß vorher viel höher auf einem Landcruiser, die Sprossenabstände in der Mitte sind nicht gut. Das ist durchs Zusammenschieben der Leiter so entstanden.

Man kann natürlich das ganze auch hoher oder tiefer bauen, je nach Belieben. Ich hab mich da nach den Planen des Heckzelts gerichtet, so musste ich sie nicht ändern oder eine Verlängerung besorgen.
Langfristig werd ich mir noch eine Segeltuchplane als schicke Abdeckung für den Transport schneidern lassen. Die Abdeckplane ist normales graues PVC.

Abnehmen kann man das Teil zu zweit oder per Flaschenzug am carport, ich hab dann an den Ecken Rollen und schiebe es weg. Im Winter muss ich allerdings den Rahmen abbauen und es hochkant Lagern.

Gruß
Alex
Wenn alle Stricke reißen kann man immer nochmal Schweißen.
Benutzeravatar
Örkel
Member
Member
 
Beiträge: 280
Bilder: 2
Registriert: 27.05.2013, 19:52
Has thanked: 2 times
Been thanked: 10 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411.112

Re: Übernachtung auf der Pritsche eines 411er

Beitragvon kinzigsegler » 11.06.2018, 11:21

Hallo Markus,

der Wohnanhänger ist ja echt süß, aber kann man da auch rein :D
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6742
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 33 times
Been thanked: 120 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Übernachtung auf der Pritsche eines 411er

Beitragvon mhame » 11.06.2018, 12:23

Hallo Jürgen,

nein, nur Deko. Man braucht ja etwas zum Ziehen hinter dem Unimog. :D

Das ist der kleinste in Serie gebaute Wohnwagen der Welt. Es gibt ca. 20 Stück, gebaut von 2003 bis 2010. Meiner ist der erste fahrbare Prototyp aus der Serie und heißt noch "Kids and Camp". Die Verkaufsbezeichnung war Dethleffs Miniglobe 1.0

Gruß
Markus
Benutzeravatar
mhame
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 5421
Registriert: 27.03.2007, 14:52
Has thanked: 12 times
Been thanked: 254 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 411c, einen der letzten 411er


Zurück zu Unimog Wohnmobil & Expedition

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste