Ummelden eines Lof U1200 von Grüner Nummer ummelden

Führerschein, rote Kennzeichen, 07-Kennzeichen, Oldtimerzulassung, uvm.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Ummelden eines Lof U1200 von Grüner Nummer ummelden

Beitragvon Olaf_424 » 26.09.2018, 13:14

Hi Leute,
ich stehe gerade vor den problem meinen Unimog in NRW Ummelden zu müssen. Da im Momet der Mog über einen Kumpel auf Grüne Nummer angemeldet ist. Ich würde den Gerne weiter unter der Grünen Nummer laufen lassen.
Jetzt meine Frage: Was Braucht das Zollamt alles, damit das auch mit der Grünen Nummer ohne probleme durch geht.

Ich selber habe Pferde, würde den Mog gerne weiter dafür nutzen, habe aber keinen Land oder Fosrbetrieb angemeldet...

Gruß Olaf
Benutzeravatar
Olaf_424
Member
Member
 
Beiträge: 220
Registriert: 01.09.2008, 20:37
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Ummelden eines Lof U1200 von Grüner Nummer ummelden

Beitragvon kinzigsegler » 26.09.2018, 13:22

Hallo Olaf,

so wie es sich für mich aus Deiner Darstellung ergibt, gibt es keine Möglichkeit für eine grüne Nummer bei Dir.

Schlimmer noch, wenn Du jetzt den Mog, Du schreibst ja es sei Dein Mog, für dich also für Deine Pferde oder sonst etwas nutzt, dann ist das faktisch bereits Steuerhinterziehung (Straftat).

Mit der grünen Nummern (Steuerbefreihung) darf der Mog ausschließlich nur für Land und/oder Forstwirtschaftliche Zwecke genutzt werden, also zb. nur für den Betrieb deines Freundes.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7032
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 52 times
Been thanked: 153 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Ummelden eines Lof U1200 von Grüner Nummer ummelden

Beitragvon Olaf_424 » 26.09.2018, 13:27

Hi Jürgen,
das tue ich doch, Futter Fahren, Mähren Mulchen, Holz usw...

Mir geht es darum, was ich machen muss das ich eine Grüne Nummer bekomme..
Gruß
Benutzeravatar
Olaf_424
Member
Member
 
Beiträge: 220
Registriert: 01.09.2008, 20:37
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Ummelden eines Lof U1200 von Grüner Nummer ummelden

Beitragvon kinzigsegler » 26.09.2018, 14:54

Hallo Olaf,

es geht nicht darum was Du fährst sondern zu welchem Zweck. Deine Pferdehaltung ist nach Deiner eigenen Beurteilung kein Landwirtschaftlicher Zweck. Sonst würdest Du ja einen entsprechenden Betrieb anmelden.

Mit der Steuerbefreiung soll einer bestimmten Berufsgruppe geholfen werden, dass ist der eigentliche Hintergrund für die Massnahme.

Aus Deiner Beschreibung lese ich allerdings eine mehr ein Hobby heraus.

Damit Dein Unimog als LOF Zugmaschine bzw sein Betreiber die Steuerbefreiung erhält muss er zwingend und ausschließlich sich an folgende Regel halten:

Kraftfahrzeugsteuergesetz
§ 3 Ausnahmen von der Besteuerung
...
7. Zugmaschinen (ausgenommen Sattelzugmaschinen), Sonderfahrzeugen, Kraftfahrzeuganhängern hinter Zugmaschinen oder Sonderfahrzeugen und einachsigen Kraftfahrzeuganhängern (ausgenommen Sattelanhänger, aber einschließlich der zweiachsigen Anhänger mit einem Achsabstand von weniger als einem Meter), solange diese Fahrzeuge ausschließlich

a) in land- oder forstwirtschaftlichen Betrieben,
b) zur Durchführung von Lohnarbeiten für land- oder forstwirtschaftliche Betriebe,
c) zu Beförderungen für land- oder forstwirtschaftliche Betriebe, wenn diese Beförderungen in einem land- oder forstwirtschaftlichen Betrieb beginnen oder enden,
d) zur Beförderung von Milch, Magermilch, Molke oder Rahm oder
e) von Land- oder Forstwirten zur Pflege von öffentlichen Grünflächen oder zur Straßenreinigung im Auftrag von Gemeinden oder Gemeindeverbänden

verwendet werden. Als Sonderfahrzeuge gelten Fahrzeuge, die nach ihrer Bauart und ihren besonderen, mit ihnen fest verbundenen Einrichtungen nur für die bezeichneten Verwendungszwecke geeignet und bestimmt sind. Die Steuerbefreiung nach Buchstabe a wird nicht dadurch ausgeschlossen, dass ein Land- oder Forstwirt land- oder forstwirtschaftliche Erzeugnisse von einer örtlichen Sammelstelle zu einem Verwertungs- oder Verarbeitungsbetrieb, land- oder forstwirtschaftliche Bedarfsgüter vom Bahnhof zur örtlichen Lagereinrichtung oder Holz vom forstwirtschaftlichen Betrieb aus befördert. Die Steuerbefreiung nach Buchstabe d wird nicht dadurch ausgeschlossen, dass Untersuchungsproben zur Tierseuchenbekämpfung oder auf dem Rückweg von einer Molkerei Milcherzeugnisse befördert werden;


Wenn Du keinen eigenen LoF Betrieb hast und auch nicht nur und auschließlich mit Deinem Mog für eine solchen Betrieb Lohnarbeiten machst, sehe ich nach der Gesetzeslage keine wirkliche Möglichkeit die Steuerbefreiung legal zu erreichen
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7032
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 52 times
Been thanked: 153 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Ummelden eines Lof U1200 von Grüner Nummer ummelden

Beitragvon Helmut-Schmitz » 26.09.2018, 21:30

Hallo Olaf
Pferdeshaltung gilt steuerrechtlich als Sport oder Hobby keinesfalls als landwirtschaftliche Nutzviehhaltung.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 10866
Bilder: 171
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 30 times
Been thanked: 244 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Ummelden eines Lof U1200 von Grüner Nummer ummelden

Beitragvon Halunke » 27.09.2018, 15:58

Hi,

das bisher geschriebene stimmt. Pferdehaltung ist für das Zollamt kein Landwirtschaftlicher Zweck.

Eine Landwirtschaft mußt Du nicht zwangsweise anmelden, also mit Unternehmer/Betriebs-nummer. Die einzige legale Möglichkeit ist, dass Du mit Deinen Flächen (sollten am besten min. ca. 2 ha sein) durch Deine Tätigkeit am Wirtschaftsverkehr teilnehmen musst. Eine Erzielung von Gewinn oder deren Absicht, ist da nicht erforderlich. Solltest Du landwirtschaftliche Produkte produzieren und verkaufen, so reicht dies für die grüne Nummer. Rechnungen, Steuererklärung und das drumherum an das Zollamt schicken, dann geht es. Wie gesagt, die reine Pferdehaltung, auch wenn Du Dein Futter selbst produzierst, wird nicht annerkannt.
Ich habe damals auch noch keine "angemeldete" Landwirtschaft gehabt und habe dann in zwei Widerspruchsverfahren mit einem Schreiben aus ,Baden würtemberg, irgendetwas vom Ministerium vorgesprochen. Dann ging es. Suche mal im Netz.
Gruß Jörg

FL 419 SEE , kennst Du nicht, fragst Du "guckel".

Männerspielzeug de Luxe
Benutzeravatar
Halunke
Member
Member
 
Beiträge: 141
Registriert: 14.07.2014, 19:08
Wohnort: Bergkamen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: FLU 419 SEE

Re: Ummelden eines Lof U1200 von Grüner Nummer ummelden

Beitragvon Moggälä » 28.09.2018, 15:18

Hallo Olaf,

Jürgen sieht genau das Thema gern etwas sehr extrem (sorry Jürgen - hatten wir ja schon ein paar mal).
Das ganze ging bisher auch, wenn du schlicht und ergreifend z.B. Forst-Flächen hast und damit Zwangsmitglied der landw.BG bist (inkl. zugehöriger Kosten für Beiträge, PSA usw).
Mittlerweile gibt's bei uns in der Gegend (der gelobte Süden Deutschlands 8) ) auch immer wieder die Meldungen, daß bei der Zulassung die Frage gestellt wird "können Sie Einnahmen aus Land- oder Forstwirtschaft nachweißen?" Wenn nein, dann k.v.

Es gab aber hier auf der UCom schon vor zehn Jahren die Meldungen, nachdem bei euch oben im hohen Norden "Betrieben" mit Flächengrößen <50hA die grünen Nummern abgenommen wurden - Begründung "Liebhaberei" (Randbedingungen wären dafür interessant gewesen).
Jeder, der die BG-Gebühren zahlen muss aber keine grüne Nummer kriegt, kann sich bei den Sammlern bedanken, die seit Jahren/Jahrzehnten ihre hochglanz-Fahrzeuge mit grüner Nummer ausschließlich auf die Treffen bewegen...

mfG
Axel
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)
Benutzeravatar
Moggälä
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3333
Bilder: 0
Registriert: 29.04.2007, 23:24
Wohnort: Schwabachtal
Has thanked: 2 times
Been thanked: 22 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 6329
Unimog: 406-121

Re: Ummelden eines Lof U1200 von Grüner Nummer ummelden

Beitragvon mhame » 28.09.2018, 17:30

Hallo Axel,

im Landkreis Unna ist der Nachweis aus Einnahmen aus der Land- oder Forstwirtschaft für die Zuteilung einer grünen Nummer Vorraussetzung. Wurde halt viel Mißbrauch getrieben.

Komisch, auf der einen Seite wirfst du Jürgen vor, die Sache zu genau zu nehmen, auf der anderen beklagst du dich über Hochglanzfahrzeuge mit grüner Nummer, die es nicht genau nehmen :?:

Gruß
Markus
Benutzeravatar
mhame
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 5615
Registriert: 27.03.2007, 14:52
Has thanked: 21 times
Been thanked: 282 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Ummelden eines Lof U1200 von Grüner Nummer ummelden

Beitragvon Moggälä » 28.09.2018, 21:38

Hallo Markus,

die Debatte hab ich mit Jürgen schon wiederholt - vom Grundsatz her ist er kein Anhänger der grünen Nummern.
Das werf ich ihm nicht vor, ist nur immer wieder mal ein Anlass für lustige Debatten zwischen uns.
Vorwerfen würde ich das Leuten, die ohne Ahnung der Materie bzw. Hintergründe gegen die grünen Nummern zu hetzen anfangen.

Hochglanzfahrzeuge mit grüner Nummer, die es nicht genau nehmen? Ich nenn das eher typisches Nassauertum, bzw. Geiz-is-geil-Mentalität auf Kosten anderer.
Ganz nüchterne Charaktere nennen es eben Betrug. Sich mehr-oder-minder kleine Arbeitsgeräte heim in die Halle stellen, richtig Geld in die Materie steckt, und dann
Wenn man mit seinem nach wie vor eingesetztem Zugmaschinchen ab und an auch(!) mal auf ein Treffen fährt (selbst ohne Nachversteuerung), würde allein deswegen sicher keiner ein Faß aufmachen. Wenn man auf den Treffen die Augen aufmacht, dann sieht man aber, das da von ein paar teils heftig Missbrauch getrieben wird. Und deswegen dürfen jetzt wieder alle drunter leiden.

mfG
Axel
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)
Benutzeravatar
Moggälä
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3333
Bilder: 0
Registriert: 29.04.2007, 23:24
Wohnort: Schwabachtal
Has thanked: 2 times
Been thanked: 22 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 6329
Unimog: 406-121

Re: Ummelden eines Lof U1200 von Grüner Nummer ummelden

Beitragvon mhame » 29.09.2018, 10:24

Hallo Axel,

da sind wir einer Meinung :!:

Der Mog darf fünfstellig und mehr kosten, aber Steuern, ggf. mit H sind zu viel des Guten.

Ich kenne Menschen, die stecken viel Geld in das Fahrzeug (Wertanlage), wenn es aber um Transport geht, darf dieser nichts kosten, denn der schlägt sich im Wert des Fahrzeugs nicht nieder. Dann halt mit einem 3500kg Kogelkopf unter Plane mal schnell 6t transportieren.

Wer einen berechtigten Grund für die Steuerfreiheit hat, soll diese auch bekommen, so wie es die Gesellschaft durch Gesetze festgelegt hat.

Gruß
Markus

P.S.: Daher beteilige ich mich auch an solchen Diskussionen eigentlich nicht mehr.
Benutzeravatar
mhame
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 5615
Registriert: 27.03.2007, 14:52
Has thanked: 21 times
Been thanked: 282 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Ummelden eines Lof U1200 von Grüner Nummer ummelden

Beitragvon mogli406 » 01.10.2018, 07:52

Hatte das im Frühjahr auch hinter kich gebracht.
Wie schon geschrieben musst du beim Zoll belegen dass du am Wirtschaftskreislauf teil nimmst.
Der sogenannte Selbstversorgerparagraph der nochbeim Finanzamt galt ist nicht mehr gültig.
Als lediger darfst du laut Zoll 1200 Euro aus LoF verdienen ohne dies extra bei der Steuer angeben zu müssen. Verheiratete gemeinsam gar 2400.- im Jahr.
Dies kann sein indem du die AÄpfel deiner Streuobstwiese bei der Kelterei verkaufst, deinen eigenen Apfelsaft verkaufst, Dein überflüssiges Holz verkaufst usw....
Hauptsache du hast einen Nachweiß über die besagten Einnahmen.

Bezüglich egal was der Mog kostet aber kein Geld für Steuer:
Es geht zum Beispiel auch um Maut und Umweltzonen und auch die VErsicherungen sind zum Teil deutlichen Unterschieden je nach Zulassung unterworfen........
Muss jeder selbst wissen wie er es will.....

Ich hab dieses Jahr schon über eine Tonne Äpfel verkauft, nicht viel verdient aber am Wirtschaftskreislauf teilgenommen!

Grüßle Michael
Besucht auch mal meine HP und tragt euch ins GB ein! Bin auch immer offen für neues!
Benutzeravatar
mogli406
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2081
Registriert: 14.10.2002, 18:35
Wohnort: Malsch
Has thanked: 39 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 613
Unimog: U406 Forst, 427 1400A,

Re: Ummelden eines Lof U1200 von Grüner Nummer ummelden

Beitragvon kinzigsegler » 01.10.2018, 21:53

Hallo Axel,

Du verkennst mich mal wieder völlig. Ich habe nichts gegen eine grüne Nummer bzw Steuerbefreiung dort wo es vom Sinn der Verordnung vorgesehen ist.

Im oben dargestellten Fall ist aber kein Hinweis auf eigene Ländereien oder die Zugehörigkeit zu einer entsprechenden BG.
Ganz im Gegenteil, Olaf schreibt explicit das er keinen LOF Betrieb irgendwo angemeldet hat. Und es wurde schon bisher ein wenig getrickst.

Ich denke, da ist es legitim mal genauer auf die Grundlagen und mögliche Folgen schauen.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7032
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 52 times
Been thanked: 153 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Ummelden eines Lof U1200 von Grüner Nummer ummelden

Beitragvon Michael_Weyrich » 01.10.2018, 22:39

Hallo,

Es geht zum Beispiel auch um Maut und Umweltzonen und auch die VErsicherungen sind zum Teil deutlichen Unterschieden je nach Zulassung unterworfen........


Einen Unimog, der als "Zugmaschine" zugelassen werden kann, kann man auch als "LoF Zugmaschine Ackerschlepper" umschlüsseln lassen. Damit darf man in die Umweltzonen. Alternativ geht das bei mindestens 30 Jahre alten Fahrzeugen auch mit H-Zulassung unabhängig von der Zulassungsart. Die grüne LoF-Nummer bekommt man nicht für alle Zulassungsarten sondern nur für "Zugmaschine" oder "LoF Zugmaschine Ackerschlepper" bzw. "LoF Zugmaschine Geräteträger". Zumindest meiner Versicherung war die Farbe des Kennzeichens oder ein "H" im Kennzeichen völlig egal, da interessierte nur die Zulassungsart, in dem Fall "LoF Zugmaschine Ackerschlepper".
Ich glaube, viele verkennen die immense Nutzungseinschränkung bei grünem Kennzeichen. Der Mog darf dann nur noch für LoF-Zwecke eingesetzt werden.

Gruß,
Michael
Meine Mogs und Anhänger:
406.121, 403.123, 435.115, KDU6000
Ehemalige Mogs:
404.115(TLF8)*, 404.114(LF8-TS)*, 416.141, 403.121, 424.126, 406.121

*) bei der Feuerwehr
Benutzeravatar
Michael_Weyrich
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3840
Registriert: 28.07.2002, 17:47
Wohnort: Herchweiler
Has thanked: 0 time
Been thanked: 59 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3857
Unimog:

Re: Ummelden eines Lof U1200 von Grüner Nummer ummelden

Beitragvon mevissen4 » 03.10.2018, 13:00

Hallo zusammen,

fahre auch eine Lof Zugmaschine mit schwarzem Kennzeichen. Versicherung waren jetzt nur noch ca. 60 Euro. Steuer 191 € mit H-Kennzeichen. Das finde ich überschaubar, zmal die beiden Pkws teuer sind :cry:
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 584
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 17 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000


Zurück zu Versicherung, Zulassung & Kennzeichen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste