Unimog 401 Motoröl/Wasserpumpe

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Unimog 401 Motoröl/Wasserpumpe

Beitragvon Xabor16 » 02.08.2020, 22:07

Hallo und zwar habe ich eine alte Bedienungsanleitung da, da steht drin das Getriebeöl in die originale Wasserpumpe kommt und eine nachgedruckte Bedienungsanleitung von Buch&Bild da steht drin das Motoröl in die Wasserpumpe aufgefüllt wird. Kann mir da einer genauere Auskunft geben ?

Einen Getribeölwechsel werde ich bald durchführen und SAE80 mild legiert von Wagner Classic Oil verwenden, das müsste passen oder ?

Motorölwechsel habe ich auch vor da habe ich von dem Cormic von meinem Vater noch ein Fass SAE 30 unlegiert da. Passt das ?

Gelesen hab ich in der Bedienungsanleitung das HD Öle verwendet werden soll da das noch eine reinigende Wirklung hat und sich nichts absetzt. Ist es also da auch besser wenn ich mir das SAE30 HD Öl von Wagner Classic Oil zutue ?
Benutzeravatar
Xabor16
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 7
Registriert: 03.07.2020, 08:31
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: U 401




Re: Unimog 401 Motoröl/Wasserpumpe

Beitragvon krabbler » 04.08.2020, 15:01

Hallo Namenloser,

wenn der "Cormic" (McCormick-Traktor?) deines Vaters nicht aus der Zeit vor 1950 ist, so muss dieser auch HD-Öl in den Motor kriegen.

Unlegierte Öle gehören maximal in Vorkriegsmotoren. Jeder Motorenhersteller in der Landwirtschaft hat ab spätestens 1955 HD-Öle ab Werk verwendet und in der Bedienungsanleitung empfohlen. Seither wurde auch bei jedem Ölwechsel während der aktiven Einsatzzeit HD-Öl verwendet, dies war das Standardöl in jeder Werkstatt.

Wäre das HD-Öl so giftig für die Motoren, wie es heute aus Halbwissen oft verbreitet wird, dürften diese Motoren kaum überlebt haben.

Ob die Kühlwasserpumpe nun Motoröl oder Getriebeöl kriegt, ist absolut nicht kriegsentscheidend! Für das Motoröl hab ich eh eine kleine Kunststoff-Flasche mit Auslaufrohr, um die Einspritzpumpe regelmäßig aufzufüllen. Diese lässt sich hervorragend an der Wasserpumpe nutzen, ohne dort mit Trichter und dem großen Getriebeöl-Kanister hantieren zu müssen.

MfG
Fabian
Benutzeravatar
krabbler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 702
Bilder: 3
Registriert: 22.08.2011, 16:04
Has thanked: 32 times
Been thanked: 51 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast