Unimog 404 / 416 als Fernreisemobil mit offenem Fahrerhaus?

Hier geht es um Umbauten & Reisen mit dem Unimog.

Moderator: -Martin.Glaeser-

Re: Unimog 404 / 416 als Fernreisemobil mit offenem Fahrerha

Beitragvon Rolf_Lieber » 09.09.2013, 11:22

Hallo Ralf,

vielen Dank für Deine Reaktion - wahrscheinlich hast Du recht - ist schon vergessen.

Und das ist mein neuer Unimog - leider nicht als Cabrio, aber immerhin mit der großen runden Luke über dem Beifahrersitz:


Bild


Mit freundlichen Grüßen

Rolf
Benutzeravatar
Rolf_Lieber
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1049
Registriert: 13.06.2005, 12:35
Has thanked: 76 times
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Unimog 404 / 416 als Fernreisemobil mit offenem Fahrerha

Beitragvon kinzigsegler » 09.09.2013, 15:03

Hallo Rolf,

jetzt machst Du mich aber besonders neugierig.
War bzw ist doch schon Dein 411 mit einer besonderen Geschichte und jetzt so ein Teil.
Davon musst Du uns mehr erzählen, wie kommt man da dran?
Und vor allem Bilder, vom Zustand jetzt und was Du draus machst. :D
Haltet Abstand und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7655
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 72 times
Been thanked: 226 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Unimog 404 / 416 als Fernreisemobil mit offenem Fahrerha

Beitragvon Rolf_Lieber » 09.09.2013, 15:44

Hallo Jürgen,

es hat sehr viel Geduld und Nerven gekostet. Zwischenzeitlich hatten wir sogar ein Angebot von Focus - TV, daß Det Müller im Grip Motormagazin einen Unimog für uns suchen würde, aber so öffentlich wollten wir das Ganze dann doch nicht machen. Um nur einiges zu nennen:

Einer der ersten Unimogs in einem sehr guten Zustand für den wir uns entschieden hatten, war ein 1300l Sanka Baujahr 1990 mit dem neueren Getriebe UG 3-65, der von der Vebeg in diesem Sommer gleich hier bei uns in Köln / Wahn angeboten wurde - allerdings mit einem Motor, der vom Anlasser nicht gedreht wurde (einfacher Magnetschalter- oder doch Motorlagerschaden?) . Da sind wir leider trotz diesem Fehler knapp überboten worden.
(Wir haben dabei gelernt, daß die Vebeg als Staatsbetrieb sich nicht scheut einen Tachostand mit 4000 km anzugeben und ein Foto des Tachos zu veröffentlichen, obwohl aus den beiliegenden Papieren ganz klar hervorging, daß der Sanka schon mindestens über 30.000 km gelaufen war???)

http://www.vebeg.de/web/de/verkauf/such ... HOW_LOS=17

Ein anderer Unimog stand bei der Firma Camo Militärfahrzeuge in Wien - auch Baujahr 1990 und auch mit Tachostand 5900 km. Also auf nach Wien - um dort einen Unimog 1300l Sanka in dem schlechtesten Zustand vorzufinden, den ich je bis dahin gesehen hatte. Selbst das im Datenblatt aufgeführte UG 3-65 war schon gegen ein UG 3-40 ausgetauscht und die Fotos im Internet wohl schon vor Jahren vor diversen Unfällen gemacht worden.

http://www.camo.co.at/showimage.aspx?Ty ... ARTID=3411

Kurz danach haben wir dann den Unimog 4000 direkt bei Daimler Benz entdeckt - eine Einzelanfertigung als Demoversion fürs Militär mit letztmöglicher Euro 3 Sonderzulassung 2007 - also komplett ohne Ad-Blue, mit Reifendruckregelanlage, abschaltbarem Gelände ABS, doppelter Schlammabdichtung der Vorgelege und...und...und...

...und dann haben wir uns ausgerechnet, was wir in den 1300l alles noch hätten investieren müssen:
Splitgetriebe, größere Einspritzpumpe vom 1550l, Ladeluftkühler, Dingo-Achsen, eventuell Getriebe UG 3-65, Lenkgetriebe LS6, Generalüberholung eines über 20 Jahre alten Fahrzeuges um einen entsprechenden Zustand zu erreichen - man kann sich ja alles schön rechnen - und jetzt haben wir ihn.

Gruß

Rolf
Benutzeravatar
Rolf_Lieber
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1049
Registriert: 13.06.2005, 12:35
Has thanked: 76 times
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Unimog 404 / 416 als Fernreisemobil mit offenem Fahrerha

Beitragvon Helmut-Schmitz » 09.09.2013, 17:13

Hallo
Es ist sehr schade, daß es durch einzelne Forums-Mitglieder... immer wieder mit Ihren Kommentaren ins Lächerliche ziehen mußten - eigentlich gar keinen Spass mehr macht, Beiträge ins Forum zu stellen.
Das ist schon sehr harter Tobak, vor allem die Bemerkung "immer wieder".
Weder Ralph´s noch mein Betrag sollte niemanden ins lächerliche ziehen, mein Kommentar bezog sich alleine auf die Aussage in einem anderen Forum, dass du dich für die Baureiehe 435/437 entschieden hast.
Wenn man allerdings den Fahrzeugkauf so exibitionitisch beschreibt, sollte man nicht so dünnhäutig sein.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2021
Moderator & Förderer 2021
 
Beiträge: 12091
Bilder: 215
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 54 times
Been thanked: 363 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Unimog 404 / 416 als Fernreisemobil mit offenem Fahrerha

Beitragvon Rolf_Lieber » 09.09.2013, 17:58

Hallo Helmut,

ich habe mich immer sehr gefreut, wenn ich hier möglichst viele Fotos von den tollen Unimogs der anderen Mitglieder gesehen habe, und habe mir eigentlich alle meine Änderungen an meinem eigenen Unimog dort abgeschaut.

Ich habe es dementsprechend für nur mehr als fair betrachtet, auch anderen mit einigen wenigen Fotos die gleiche Möglichkeit zu geben.

Und bei meiner Suche nach technischen Lösungen, dem Kauf von Teilen und auch des neuen Unimogs ist mir hier im Forum immer sehr nett weitergeholfen worden.

Daß das Unimurr-Forum sich mehr mit dem 1300l befasst, habe ich sogar von einem Community Mitglied bei unserem Unimog-Stammtisch in Bechen erfahren.

Wenn Du das alles als exibitionistisch betrachtest...

Ich schlage vor, daß es mein Fehler war, so zu reagieren und daß wir das Ganze schnell vergessen.


Mit freundlichen Grüßen

Rolf
Benutzeravatar
Rolf_Lieber
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1049
Registriert: 13.06.2005, 12:35
Has thanked: 76 times
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Unimog 404 / 416 als Fernreisemobil mit offenem Fahrerha

Beitragvon YoEddy2 » 19.09.2013, 10:35

: trink2 War da was ..... :?: Weis von Nix ..... :spitze

Gruß Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3146
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 269 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Unimog 404 / 416 als Fernreisemobil mit offenem Fahrerha

Beitragvon Helmut-Schmitz » 20.09.2013, 20:34

Hallo

Weis von Nix ..... :spitze

glaube ich dir aus Wort.
aber der Kollege ist ja nicht nur aus dem Forum bekannt sondern auch im realen Leben.
Da wird wochenlang rumgezetert, wie man den Mog durch den TÜV bekommt, ein ordenlich gemachtest Fahrzeug bereitet keine Schwierigkeiten.
Das selbe Prozedere mit der Wahl des neuen Fahrzeug.
Da der Kollege das gleiche Spiel auch anderswo durchzieht, ist bereits seit langem bekannt, dass er sich gegen 404 bzw 416 entschieden hat, nur findet er es nicht für notwendig, das auch zu schreiben.
Nicht mehr als dieses habe ich mit meiner Aussage geschrieben.
Wenn man deshalb derart ausfällig wird, so bestätigt das nur das Bild, was andere bereits berichtet haben.
Das Netz ist überall, ich kenne meine Pappenheimer, auch dich lieber Ralph.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2021
Moderator & Förderer 2021
 
Beiträge: 12091
Bilder: 215
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 54 times
Been thanked: 363 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Unimog 404 / 416 als Fernreisemobil mit offenem Fahrerha

Beitragvon YoEddy2 » 21.09.2013, 13:05

Ach Helmut,

Ich werde mit "f"geschrieben, als Info nur mal so am Rande .... und zu dem Rest von Deinem geschreibsel sag ich nix mehr ! Zu anstregend und ja auch net Nötig. Da Du jaaa Deine Pappenheimer kennst .... zumindest meinst Sie zu kennen ! Wobei ich Dir da in meinem Fall doch wiedersprechen möchte ... da Du mich kein Stückweit "kennst"

Schönes Weekend Dir noch ............

Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3146
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 269 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Vorherige

Zurück zu Unimog Wohnmobil & Expedition

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste