Unimog 404 nach Ö einführen

Unsere Unimog-Freunde aus Österreich haben nun auch eine Anlaufstation.

Moderator: Unitrac

Unimog 404 nach Ö einführen

Beitragvon Pinzgauer1984 » 21.05.2013, 18:34

Hallo liebe Österreicher,
Ich möchte mich kurz vorstellen, bin neu in der Unimog Szene.
Mein Name ist Johannes, bin 29, ich lebe im Bezirk Wien Umgebung südöstlich von Wien, jedoch bin ich beruflich bedingt, auch sehr viel bei unserem östlichen Nachbarn in Ungarn unterwegs.

Ich plane mir einen Unimog S 404 Pritsche anzuschaffen.
Ich möchte das Fahrzeug nicht wirklich im Originalzustand erhalten, es soll damit gearbeitet und gefahren werden und ich möchte ihn wann auch immer bewegen können. (oldtimerzulassung kommt somit nicht in Frage)

Habe ein paar Fragen bei welchen ihr mir vielleicht behilflich sein könnt.
1. Da der Markt in Deutschland für Unimogs bedeutend grösser ist, käme ein import unter umständen in Frage, ist es möglich einen DE 404 bei uns zu typisieren, wenn er nicht in der erhaltungswürdigen Kraftfahrzeugliste steht? Dies wäre ja schon der fall wenn es sich um einen verdieselten handelt, oder ich ihn selbst verdieseln würde.
2. Wie habt ihr euern Mog typiesiert und versichert, was kostet euch das/Jahr
Habe gelesen dass man ihn als landwirtschftliches Fahrzeug zulassen kann wenn man ein landwirtschaftliches anwesen hat. Da ich jedoch kein Landwirt bin und viele von euch auch nicht, würd mich interessieren wie ihr das macht, bzw. was das kostet.

Das wars erst mal fürs erste grüsse aus Ungarn
Vielen Dank schon mal im vorraus
Johannes
Benutzeravatar
Pinzgauer1984
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 21.05.2013, 17:59
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: S 404




Re: Unimog 404 nach Ö einführen

Beitragvon lugge » 24.05.2013, 21:50

Ad 1: Da solltest du dich am besten mit der MA46 in Verbindung setzen, oder eben deiner zuständigen Landsreg- die sagen dir das dann genau.

Ad 2: Am besten mit dem Versicherungstyp deines Vertrauens absprechen, was da geht/machbar ist. ( Wie willst du das denn genau umbauen, dass man genaueres sagen kann?)
Landw.Zugmaschine, Selbstfahrende Arbeitsmaschine, Zugmaschine ohne bes. Verwendung, Oldtimer, .. vieles möglich, je nach dem, was man will/kann ;) Notfalls ein wenig über KFG, Steuer und so lesen, da steht viel drin. Man findet immer irgendwas passendes dann ;)
Lukas

Auf Dauer hilft nur Power- darum einfach PTPTTM :D

http://www.truck-trial.at 416 und 1300L
Benutzeravatar
lugge
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2836
Registriert: 23.11.2003, 15:15
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Unimog 404 nach Ö einführen

Beitragvon lemans88 » 03.06.2013, 15:36

Hallo Johannes,
Wir haben unseren Mog einfach zum Auto als landwirts. Zugmaschine und selbstfahrende Arbeitsmaschine dazugemeldet was uns im Jahr etwa 80€ mehr kostet. Man kann ihn aber auch als Landwirts. Zugmaschine anmelden wenn man keine Landwirtschaft besitzt. Gibt ja genug leute die sich selber mit Traktor/Unimog Holz machen.

Zum typiesieren kann ich dir leider auch nichts sagen aber wie Lukas gesagt hat, einfach bei der Zuständigen Landesregierung nachfragen und am Besten alles Schriftlich bestätigen oder Schicken lassen was die gesagt haben. EIn Bekannter hatte nämlich mit einem neuen LKW große Probleme beim typisieren obwohl er 3x bei den Lustigen nachgefragt und Dokumente um 2000€ gehabt hat.

Und bei Willhaben wäre ein 404er mit Kofferaufbau drin. den Könnte men Umbauen wenn die Basis noch gut ist.

lg Martin
Benutzeravatar
lemans88
Member
Member
 
Beiträge: 105
Registriert: 26.06.2012, 09:41
Wohnort: Hafnerbach
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Unimog-Freunde Österreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste