Unimog 404 Restauration

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Unimog 404 Restauration

Beitragvon 404Tim » 25.03.2020, 18:24

Hallo liebe Comunity, hier ist nochmal der Tim aus dem Westerwald.
Ich fange bald an meinen 404 zu restaurieren und hätte da noch ein paar Fragen die ich vorab gerne geklärt hätte, villeicht könnt ihr mir ja helfen:
1.kann man eine Zapfwellen Seilwinde auf ein Kunststoffseil umrüsten bzw. was wiegt die dann weil die 400kg die so eine Winde auf die Wage bringt sind mir dann doch zu schwer.
2. gibt es jemanden der die Getriebe länger übersetzten kann? Darf auch ruhig was kosten das wäre es mir wert. Ich hab den m130 drin und dafür ist mir das originale getriebe zu kurz übersetzt.
3. gibt es im Raum Koblenz jemanden der die Vorgelegesimmerringe wechseln kann? Falls es jemand aus der commiunity kann würde ich natürlich auch dafür bezahlen.
4. die 2x4 Schallplatte, hat da jemand Bezugsquellen?
Vielen Dank für eure Antworten Mit freundlichen Grüßen Tim
Benutzeravatar
404Tim
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 6
Registriert: 29.06.2019, 22:40
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 404




Re: Unimog 404 Restauration

Beitragvon christophlehmann » 25.03.2020, 23:17

Hallo Tim,
zu 1. grundsätzlich ja, aber nur wenn die Winde (welche denn überhaupt?) keine Seilwickelvorrichtung hat, denn die ist auf Seildurchmesser und ein steifes Stahlseil abgestimmt. Außerdem Darfst Du das Kunststoffseil nicht nach derselben Lastklasse aussuchen sondern mußt Dich an die evtl. vorhandenen Rillung auf der Trommel richten und deshalb denselben Seildurchmesser verwenden. Gewichtsvorteil: ca. 1:10. Ferner ist die Sicherung des Seil in der Trommel zu klären, auch die "Querbohrung" in der Trommel zur Seilklemmung passt nur zu einem bestimmen Durchmesser.
zu 2. Getriebe schneller übersetzen ist m. E. aussichtslos und nur theoretisch möglich. Evtl. über die Reifengröße die Übersetzung ins Schnelle ändern, das ist am einfachsten und billigsten. Schnelle Achsen gab es meines Wissens nicht für den 404, lasse mich aber sehr gerne aufschlauen !
zu 4. gab es nicht regulär als Sonderausstattung für dieses Getriebe (UG1/11), es wurde aber schon gemacht und hier auch beschrieben. Bemühe mal die Suchfunktion, dann findest Du evtl. jemanden, der den Umbau für Dich macht.
Viel Erfolg
Christoph
Benutzeravatar
christophlehmann
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 541
Registriert: 10.11.2008, 22:04
Has thanked: 0 time
Been thanked: 31 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Unimog 404 Restauration

Beitragvon 404Tim » 26.03.2020, 11:08

Schon mal vielen dank für die schnelle Antwort, mit der Winde ging es prinzipiell erst mal darum ob elektrisch oder über zapfwelle, einiger Nachteil an der zapfwelle ist ja das Gewicht, deshalb die Frage. Konkret habe ich da noch keine spezielle im Auge soll nur für Offroad sein nicht zum holzrücken oder ähnliches.
12.5er Regen habe ich bereits drauf das geht also schon nicht mehr, meine Frage war eher ob es jemanden gibt der Getriebe länger übersetzt 2-3 Scheine wäre mir der Spaß auch wert?
Benutzeravatar
404Tim
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 6
Registriert: 29.06.2019, 22:40
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 404

Re: Unimog 404 Restauration

Beitragvon Jochen.Schäfer » 26.03.2020, 11:56

Hallo Tim,
Was möchtest du mit dem Unimog denn anstellen?

Ich behaupte jetzt mal:
Für den Offroadeinsatz wäre eine leichtere Elektrowinde die bessere Wahl.
Die Rallyfahrer nutzen diese kleinen starken Winden für ihre extrem Bergungen und sind auch fernsteuerbar.

Das Getriebe UG 1/11 im Unimog 404 hat im 6 Gang einen direkten Durchtrieb, also 1:1 zur Motordrehzahl.
Ein Zahnradpaar zur Veränderung steht hier nicht zur Verfügung. Auch ein zusätzliches Unter- bzw. Übersetzungsgetriebe lässt sich wahrscheinlich nicht zwischenschalten.

Eine 2x4 Schaltplatte gab es als SA für den 411 ab etwa Mitte der 1960er Jahre.
Nachträgliche Umbauversionen der Serienschaltplatte lassen sich bei begnadeten Konstrukteuren finden.


Bin gespannt, was hier herauskommt.

Gruß
Jochen
Alles im Leben hat seinen Preis, auch Dinge, von denen man glaubt, man bekommt sie geschenkt.
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
Benutzeravatar
Jochen.Schäfer
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 3616
Bilder: 615
Registriert: 23.10.2002, 13:07
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 154 times
Been thanked: 133 times
UVC-Mitglied: 204
UCG-Mitglied: 6179
Unimog: 411112

Re: Unimog 404 Restauration

Beitragvon 404Tim » 26.03.2020, 12:44

Also geplant ist dem Mog als womo umzubauen, da gilt es natürlich Gewicht zu sparen, nicht weil ich hardcore offroad fahren will, sondern weil man das Gewicht dann an anderer stelle nutzen kann. Ich habe halt schon die zapfwelle dram und fand es schade sie nicht zu nutzen, aber die Überlegung mit der e-Winde war durchaus da. Das das Getriebe im 6. Gang 1:1 übersetzt ist weiß ich aber es hätte ja sein können das jemand mal etwas in der Richtung umgebaut hat. Da es auch weder andere Vorgelege noch Achsen gibt bin ich in der Hinsicht ziemlich am verzweifeln.
Benutzeravatar
404Tim
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 6
Registriert: 29.06.2019, 22:40
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 404

Re: Unimog 404 Restauration

Beitragvon kujo » 26.03.2020, 20:08

Hallo Tim ich habe noch einen ALU Koffer für deinen 404
Und 6 Felgen 11x20 Trommel Felge auch noch Reifen 365/80R20 Conti MPT 81
Gruß Kurt Josef aus Leverkusen
Tel.0177/7601775
Benutzeravatar
kujo
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 9
Registriert: 17.06.2017, 13:37
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 162
UCG-Mitglied: 152
Unimog: 401

Re: Unimog 404 Restauration

Beitragvon YoEddy2 » 27.03.2020, 11:07

Hallo Kurt,

Alu Koffer hört sich Interessant an, habe auch ein WoMo aber noch mit dem FuKo und der löst sich langsam in seine Bestandteile auf, gerade wieder den Einstieg an der Seite am Flickschustern.

Daher würde Ich mich Freuen wenn Du mir Mehr Infos über den Koffer geben könntest.

Gerne auch per PN oder Mail

Danke und Gruß

Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3089
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 208 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Unimog 404 S-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste