Unimog 411 Hydrauliktank abdichten

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Unimog 411 Hydrauliktank abdichten

Beitragvon BroSe » 12.08.2019, 08:47

Hallo zusammen,

mein Hydrauliktank leckt. Seit einiger Zeit ganz leicht,in letzter Zeit jedoch stärker. Ich habe ihn daher ausgebaut und diese für mich neue Reparaturmethode per Silikon & Popniete entdeckt.

Aus Zeitgründen wäre ein neuer Tank für mich das einfachste, weswegen ich hier einen suche.

Dennoch will ich den alten, wenn möglich, wieder herrichten.
Meine Idee wäre nun:
- Popnieten (es sind zwei) ausbohren
- grobe Reinigung der abplatzenden Farbe außen
- Entrosten mit Wagner Rostumwandler (innen und außen)
- Abdichten der Löcher mit Glasfasergewebeund 1K-Harz von außen
- Tankversiegelung

Hier der Link zum Lieferanten: Tankversiegelungsset

Habt Ihr andere / bessere Vorschläge?

Gruß Sebastian
Dateianhänge
IMG_3899.JPG
Wo ein Unimog ist, da ist auch ein Weg.
Benutzeravatar
BroSe
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 220
Registriert: 17.04.2014, 13:54
Wohnort: 17268 Groß Dölln
Has thanked: 41 times
Been thanked: 6 times
UVC-Mitglied: 1582
Unimog: 411.119c




Re: Unimog 411 Hydrauliktank abdichten

Beitragvon Jochen.Schäfer » 12.08.2019, 11:08

Hallo Sebastian,
Mit Silber-bzw.Messing-Hartlot löten.

(Kann ich für dich machen)

Gruß
Jochen
Alles im Leben hat seinen Preis, auch Dinge, von denen man glaubt, man bekommt sie geschenkt.
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
Benutzeravatar
Jochen.Schäfer
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 3465
Bilder: 547
Registriert: 23.10.2002, 13:07
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 135 times
Been thanked: 116 times
UVC-Mitglied: 204
UCG-Mitglied: 6179
Unimog: 411112

Re: Unimog 411 Hydrauliktank abdichten

Beitragvon OPTI-MOG » 12.08.2019, 14:47

Hallo Sebastian,

Hartlöten ist die richtige Methode, alles andere Pfusch.
Künftig sauberes Öl ohne Wasser macht dann eine Versiegelung unnötig.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11898
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 226 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: Unimog 411 Hydrauliktank abdichten

Beitragvon BroSe » 12.08.2019, 16:55

Danke für Eure Antworten, ihr beiden. Mit Jochen stehe ich schon im Kontakt.

Auf Pfusch habe ich keine Lust, das Ausbauen des Tanks ist nicht gerade vergnügungssteuerpflichtig. Das soll jetzt wieder 54 Jahre halten - mindestens :)

An Wasser im Öl glaube ich nicht so recht, eher an die bescheidene Wirkung der Silikon-Popnietabdichtung. Ein Malermeister hat mir mal erzählt, Silikonfugen müssen sichtbar sein, damit man ihr "Ableben" sieht, und alle fünf Jahre erneuert werden. Aber dennoch, er bekommt im Rahmen der Aktion eine neue Ölfüllung spendiert.

Gruß Sebastian
Wo ein Unimog ist, da ist auch ein Weg.
Benutzeravatar
BroSe
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 220
Registriert: 17.04.2014, 13:54
Wohnort: 17268 Groß Dölln
Has thanked: 41 times
Been thanked: 6 times
UVC-Mitglied: 1582
Unimog: 411.119c

Re: Unimog 411 Hydrauliktank abdichten

Beitragvon lukeofg » 12.08.2019, 21:49

Hallo Sebastian

Da war bestimmt Wasser im Öl...
Jedes mal wenn das Öl nach dem Arbeiten abkühlt zieht es Frischluft (natürlich auch Luftfeuchtigkeit) in den Tank. Die Feuchtigkeit kondensiert im Tank, das Öl schwimmt auf dem Wasser auf und der Tank gammelt unten von innen heraus.
Dagegen helfen regelmäßige Ölwechsel auch wenn das Öl noch gut wär.
Gruß aus Oberschwaben

Lukas
Benutzeravatar
lukeofg
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 141
Registriert: 22.01.2016, 21:05
Wohnort: Lkr. Sigmaringen
Has thanked: 6 times
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 411

Re: Unimog 411 Hydrauliktank abdichten

Beitragvon Jochen.Schäfer » 13.08.2019, 08:32

Hallo Freunde,
Der Hydrauliköltank sitzt an diesem Bolzen unten in der Karosserie (nur im Cabrio) auf dem Rahmen auf.
Dort sammelt sich Schmutz und Wasser. Dadurch gammelt der Tank von aussen nach innen durch.


Gruß
Jochen
Alles im Leben hat seinen Preis, auch Dinge, von denen man glaubt, man bekommt sie geschenkt.
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
Benutzeravatar
Jochen.Schäfer
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 3465
Bilder: 547
Registriert: 23.10.2002, 13:07
Wohnort: Wuppertal
Has thanked: 135 times
Been thanked: 116 times
UVC-Mitglied: 204
UCG-Mitglied: 6179
Unimog: 411112


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast