Unimog 421 OM 616 Motor Rauch

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Unimog 421 OM 616 Motor Rauch

Beitragvon Dominik Feuerer » 17.10.2019, 20:04

Schönen Abend,

ich besitze einen Unimog 421 Cabrio Baujahr 1974. Darin ist ein Austauschmotor OM 616 von 1987 mit 60 PS/ 44 KW, 2800 Betriebsstunden verbaut.
Mir ist in den letzten Wochen beim Fahren durch den Rückspiegel aufgefallen, dass kleine schwarze Wolken aus dem Auspuff kommen.
Das Rauchen ist zwar nicht übermäßig schlimm, jedoch hatte ich schon ein paar mal den Eindruck, dass sich einige hinter mir fahrende Autofahrer dadurch genervt fühlen. Ich habe den Eindruck dass, das Rauchen in den Letzten Wochen schlimmer geworden ist. Leistungsmäßig oder am Fahrverhalten merke ich keine Verschlechterung, oder Veränderung.
Die Rauchwolken werden immer beim Beschleunigen des Unimogs ausgestoßen, wenn man Beispielsweise aus einem Kreisverkehr herausfährt und man wieder beschleunigt. Wenn man eine Gleichbleibende Geschwindigkeit fährt, raucht der mog nicht.
Aufgrund der Rauchentwicklung habe ich bereits den Luftfilter sauber gemacht, und neues Öl rein gefüllt. Dies hat jedoch nur eine geringe Verbesserung gebracht.
Meine Idee wäre, es eventuell die Einspritzdüsen gegen neue zu ersetzten. Hierzu habe ich einige Fragen.

- Woher bekommt man die Einspritzdüsen, braucht man für den Unimog spezielle Düsen ?
- Kann man die alten Einspritzdüsen einfach ausbauen, und neue Einschrauben ?
- Kann man nach dem Tauschen der Düsen einfach wieder losfahren ?
- Gibt es beim Wechseln etwas zu beachten ?

Gruß
Dominik Feuerer
Benutzeravatar
Dominik Feuerer
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 56
Registriert: 20.03.2016, 11:45
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421




Re: Unimog 421 OM 616 Motor Rauch

Beitragvon fz411 » 19.10.2019, 19:22

Servus Dominik,

es ist normal, wenn dein Unimog beim Beschleunigen raucht. Du kannst das "Rauchverhalten" im Stand prüfen. Dazu beim Gasgeben den Auspuff beobachten. Beim Hochdrehen des Motors darf der Auspuff schwarz rauchen. Nach Erreichen der Höchstdrehzahl soll der Auspuff nicht mehr schwarz rauchen, im besten Fall rauchlos sein.
Wenn alles so ist, wie oben beschrieben und der Mog gut anspringt würde ich die Düsen nicht überprüfen lassen.

Nun zu deinen Fragen :
Einspritzdüsen kann man beim Bosch Dienst prüfen lassen. Bei Bedarf erneuert der Bosch Dienst auch die Einspritzdüsen und stellt sie auf den nötigen Abspritzdruck ein. Früher gab es bei DieselSend in Hamburg komplette Austausch- Düsensätze. Einfach einmal anfragen, sind sehr freundlich.
Die alten Einspritzdüsen ausbauen und neue einbauen geht nur, wenn du Austausch-Düsensätze hast, oder nach Reparatur der alten Düsen beim Bosch Dienst.

Ausbau der Einspritzdüsen:
1 Leckölleitungen abbauen
2 Einspritzleitungen abbauen
3 Einspritzdüsen ausbauen
4 Düsenplättchen herausnehmen ( Kann auch an Düse sein )
5 Sichtkontrolle der Vorkammer durchführen. Dazu hineinleuchten und prüfen, ob der Kugelstift einwandfrei ist

Einbau der Einspritzdüsen:
1 Neues Dichtplättchen in Zylinderkopf einsetzen
2 Einspritzdüsen einbauen und mit 70-80 Nm festziehen
3 Einspritzleitungen anbauen
4 Leckölleitungen anbauen
5 Kraftstoffanlage entlüften ( Auch Einspritzleitungen )
6 Motor laufen lassen und sämtliche Anschlüsse auf Dichtheit prüfen

Absolute Sauberkeit beim Arbeiten an der Einspritzanlage ist oberstes Gebot



Wenn man einen Unimog hat , ist es immer sinnvoll, sich ein Werkstatthandbuch zu kaufen, gibts als Nachdruck bei Buch und Bild.

Gruß
Franz
Benutzeravatar
fz411
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 12
Registriert: 12.01.2013, 14:33
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste