Unimog 435.115 Motor OM352 --> Einspritzpumpe PES 6 A undich

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Unimog 435.115 Motor OM352 --> Einspritzpumpe PES 6 A undich

Beitragvon Ruedi77 » 06.08.2019, 22:16

Hallo Zusammen,

ich stehe vor einem kleinen Problem.
Ich habe einen Unimog 435.115 U1300L
Darin ist ein Motor OM352 mit 96 KW
Daran hängt eine Bosch Einspritzpumpe PES 6 A ...

Ich bekomme jetzt keine HU, da die Einspritzpumpe defekt ist. Zwischen Reglerteil und dem Rest tropft im Betrieb schön fleißig Öl aus der Trennstelle.
Die Pumpe an sich ist perfekt. Gas wird perfekt angenommen. Kein Sägen, kein Ruckeln keine unsaubere Verbrennung. Alles Tip Top. Nur unicht. :evil:
Es sind 6 verdammte Schlitzschrauben um den Reglerteil zu öffnen und die Dichtung auszutauschen. An und für sich keine große Sache. Der Druckteil wird nicht angetastet. An 4 Schrauben komme ich perfekt dran. Eine Schraube wird fummelig. An die 6te Schraube komme ich aktuell ums Verrecken nicht dran.
Wenn ich die gesamte Einspritzpumpe abbauen möchte, müsste ich verdammt viele Dinge abbauen (Einspritzleitungen, Kompressor, Dieselfilter, diverse Halter, ...) Danach müssten verdammt viele Dichtungen wieder erneuert werden. Und beim Einbau mus ich darauf achten, dass alles korrekt zusammengebaut wird. Darauf habe ich keine Lust.
Frage: Hatte schon einmal jemand das gleiche Problem an einem 435 mit OM352
Frage: kommt man besser an die Schrauben, wenn man das Fahrerhaus hochklappt? Dazu habe ich aktuell kein Werkzeug.
Frage: Hat jemand eine alternative Idee?

Gruß
Rüdiger
Benutzeravatar
Ruedi77
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 14
Registriert: 06.07.2019, 19:20
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 435.115 U1300L BW

Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron