Unimog beim Holzmachen

Das neue Wald-, Feld- und Wiesen-Forum. Für Häcksler, Schneeschieber ...

Moderator: -Martin.Glaeser-

Re: Unimog beim Holzmachen

Beitragvon Cflesch » 28.05.2019, 07:36

Alteisen hat geschrieben:
Spalter.jpg
Spalter....jpg


du hast da einen ordentlichen Spalter. Wieviel Druck? läuft der mit Zapfwelle?



Ist nur ein kleiner 13t Spalter.
Reicht für mich für den Heimgebrauch mehr als aus. Und da kann man schon streiten, ob es so ein Trumm sein muss.
Aber es macht halt Spaß....

Der Spalter läuft mit 8 PS Verbrenner, ich wollte den Spalter autark haben, je nachdem, wo ich Holz zugewiesen bekomme, lasse ich es u.U. auch zu einem Lagerplatz fahren. Und dann kann ich da den Spalter einfach hinstellen und muss nicht die ganze Zeit den Unimog rennen lassen.
Spart auch Sprit ;-)

Denke, ich zeig mal meine mobile Spalteinrichtung.
Da spare ich mir das rumschleppen der schweren Stücke.
Erst nachdem es geteilt ist, wird Hand angelegt.


Auch nicht schlecht. Ich nutze da ein weiteres Fahrzeug aus dem Fuhrpark - ich habe da ein ATV dabei, damit ziehe ich die Stämme soweit hin, dass ich den Stammheber nutzen kann. Funktioniert auch so nicht schlecht....
Viele Grüße

Christian
Benutzeravatar
Cflesch
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 15
Registriert: 28.08.2017, 12:25
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Unimog beim Holzmachen

Beitragvon Alteisen » 28.05.2019, 09:03

Servus Christian!

Klarerweise sind die Umstände rund ums Holz machen bei jedem von uns etwas anders.
Wenn du beispielsweise mit deinem Spalter längere Zeit auswärts arbeitest,
hast du eine passende Lösung mit dem Zusatzmotor.
Mein Spaltkegel baucht im Wald nur die schweren Stämme auf vier/fünf Stücke teilen,
damit diese zum Transport handlicher sind.
Kurz schneiden und ofengerecht spalten mach ich dann zuhause, mit elektrischer Säge und Spalter.

Zwar fahre ich praktisch immer mit einem Helfer in die "Wildnis",
aber mit zwei Fahrzeugen würde das schwer funktionieren.
So muss halt das UNIverselle MOtorGerät seinem Namen gerecht werden;
(und wird öfters mal nach verschiedenem Bedarf umgerüstet).

Viel Freue noch
Norbert
Zuletzt geändert von Alteisen am 28.05.2019, 09:15, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Alteisen
Member
Member
 
Beiträge: 108
Bilder: 11
Registriert: 11.12.2013, 01:59
Has thanked: 2 times
Been thanked: 6 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411

Re: Unimog beim Holzmachen

Beitragvon Alteisen » 28.05.2019, 09:12

Akazie zerteilen.jpg
noch ein Bild,
Norbert
Benutzeravatar
Alteisen
Member
Member
 
Beiträge: 108
Bilder: 11
Registriert: 11.12.2013, 01:59
Has thanked: 2 times
Been thanked: 6 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411

Re: Unimog beim Holzmachen

Beitragvon Imkermog » 28.05.2019, 23:05

Hallo "MOG" Freunde,

Der nächste Winter kommt bestimmt. :D

U411.jpg


Gruß
Wolfgang
Benutzeravatar
Imkermog
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 86
Registriert: 17.01.2018, 01:56
Has thanked: 10 times
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 1568
UCG-Mitglied: 1568
Unimog: 411.112

Re: Unimog beim Holzmachen

Beitragvon amuell » 14.06.2019, 23:25

Hallo Unimogfreunde,

der Brennholzpreis ist bei uns "im Keller", deshalb nicht aus eigenem Wald, sondern gekauft, frei Waldstraße, gepoldert. Einfaches Arbeiten, da nicht geschlagen und gerückt, aber mit einigen starken Erdstämmen, die nicht einfach zu handeln waren. Hier ein paar Bilder...

6139

6137

6138

6135

Viele Grüße
Axel
Benutzeravatar
amuell
UCOM-Förderer 2017
UCOM-Förderer 2017
 
Beiträge: 442
Bilder: 58
Registriert: 27.03.2013, 22:08
Wohnort: 91275 Auerbach/Opf.
Has thanked: 12 times
Been thanked: 16 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Unimog beim Holzmachen

Beitragvon amuell » 16.06.2019, 02:22

Liebe Unimogler,
noch ein paar Bilder.
Das Holz wird mit dem Holzbündelgerät ungespalten nach Hause gefahren und zuhause mit dem Spalter über E-Antrieb gespalten. Geht schneller und kostet weniger.
Die starken Stämme, die händisch nicht in den Holzbündler verladen werden können, werden mit dem Kran herausgesucht, gepoldert und vor Ort im Wald mit dem Spalter fertig gespalten.

6141

6142

6143

Viele Grüße
Axel
Benutzeravatar
amuell
UCOM-Förderer 2017
UCOM-Förderer 2017
 
Beiträge: 442
Bilder: 58
Registriert: 27.03.2013, 22:08
Wohnort: 91275 Auerbach/Opf.
Has thanked: 12 times
Been thanked: 16 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Unimog beim Holzmachen

Beitragvon mevissen4 » 17.06.2019, 12:22

Hallo Axel,

was ist das für ein Kran den Du da hast? Ein Bauernlader? Und kommst Du damit auf die Ladefläche vom Unimog?
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 579
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 16 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Unimog beim Holzmachen

Beitragvon amuell » 17.06.2019, 15:38

Servus Ingo,

ein Ostler Dreipunktkran. Hier die Webadresse: http://www.ostler-maschinenbau.de/ueber-uns.html
Ist sehr stabil gebaut, fast zu groß für den 406 geeeht gerade noch so. Der Arm geht auf die Brücke, wird zusammengelegt und stört dann nicht weiter. Habe ich mir vor drei Jahren gebraucht, aber sehr gut erhalten mit Grabenräumlöffel und 40er Löffel und Holzzange gekauft. Deutliche Arbeitserleichterung vor allem sägt man 100%ig nicht mehr in "den Dreck", d.h. die Sägekette bleibt schön scharf. Bei liegendem Holz ist das immer so eine Sache mit dem Aufschneiden. Da kann man aufpassen wie man will.

5520

5518

Viele Grüße
Axel
Benutzeravatar
amuell
UCOM-Förderer 2017
UCOM-Förderer 2017
 
Beiträge: 442
Bilder: 58
Registriert: 27.03.2013, 22:08
Wohnort: 91275 Auerbach/Opf.
Has thanked: 12 times
Been thanked: 16 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Unimog beim Holzmachen

Beitragvon mevissen4 » 17.06.2019, 17:08

Danke und sehr schick!
Gruß Ingo

Mein Spielzeug: U 1000 (09/1980)
vorstellung-von-ingo-mein-u1000-t84656.html
Benutzeravatar
mevissen4
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 579
Registriert: 01.12.2012, 21:52
Wohnort: Bornheim-Roisdorf
Has thanked: 51 times
Been thanked: 16 times
UVC-Mitglied: 1488
Unimog: U 1000

Re: Unimog beim Holzmachen

Beitragvon amuell » 17.06.2019, 20:46

Servus Ingo,

Danke für das Kompliment.
Ja wir Bayern habe schicke Teile :). Die schicksten Teile von mir sind aber ganz in Deiner Nähe. Mein Sohn wohnt in der Brüdergasse und meine Tochter in der Wolfstraße in Bonn. Ich selbst habe hier meine "halbe" Kindheit verbracht, da mein Großvater beim Innnenministerium beschäftigt war und wir ihn oft besucht haben. Wenn wir bei ihm waren, habe ich immer versucht den Rhein auszuschaufeln, was mir offensichtlich nicht gelungen ist.

Viele Grüße aus der Oberpfalz
Axel
Benutzeravatar
amuell
UCOM-Förderer 2017
UCOM-Förderer 2017
 
Beiträge: 442
Bilder: 58
Registriert: 27.03.2013, 22:08
Wohnort: 91275 Auerbach/Opf.
Has thanked: 12 times
Been thanked: 16 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Vorherige

Zurück zu Unimog im Einsatz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste