Unimog beim Holzmachen

Das neue Wald-, Feld- und Wiesen-Forum. Für Häcksler, Schneeschieber ...

Moderator: -Martin.Glaeser-

Beitragvon thorstens » 14.11.2009, 21:18

Winterzeit-Holzzeit. Ich war mit dem Unimog mal wieder draußen beim Einschlag von Schwachholz. Mit im Einsatz war die große Werkzeugkiste im Frontkraftheber.
Dateianhänge
Baumfällen01.jpg
Baumfällen01.jpg (90.12 KiB) 7188-mal betrachtet
Thorsten
Benutzeravatar
thorstens
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 733
Registriert: 30.04.2009, 20:50
Wohnort: Ettlingen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Beitragvon thorstens » 21.11.2009, 23:49

wir waren heute wieder bei holzmachen, diesmal mit Verstärkung. Mein neu aufgebauter John Deere/Lanz Anhänger durfte zum ersten mal mit raus. Läuft klasse spurtreu und springt trotz nicht gefederter Achse nicht auf der Straße rum wenns mal ein wenig schneller als 25km/h war. Die Beladehöhe ist ideal.
Dateianhänge
Hänger 003.jpg
Hänger 003.jpg (92.04 KiB) 6523-mal betrachtet
Hänger 002.jpg
Hänger 002.jpg (91.28 KiB) 6523-mal betrachtet
Hänger 001.jpg
Hänger 001.jpg (92.35 KiB) 6523-mal betrachtet
Thorsten
Benutzeravatar
thorstens
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 733
Registriert: 30.04.2009, 20:50
Wohnort: Ettlingen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon CC406 » 22.11.2009, 18:24

..."ein weniger schneller als 25 km/h" :) :) :) ........Spanngurte über die Bordwände geführt :!: :!: ........ :) :) ...

Gruß Christian
CC406
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 22
Registriert: 07.07.2004, 12:29
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Moggälä » 22.11.2009, 18:28

Hallo Christian,
Spanngurte über die Bordwände geführt

Du machst mich neugierig - wie in dem Fall sonst?

mfG
Axel
Benutzeravatar
Moggälä
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3392
Bilder: 0
Registriert: 29.04.2007, 23:24
Wohnort: Schwabachtal
Has thanked: 2 times
Been thanked: 22 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 6329
Unimog: 406-121

Beitragvon JAS » 22.11.2009, 18:35

Hi Thorsten,

ein wunderschönes Gespann haste da! Sieht Top aus....hoffe das es bei uns auch bald wieder los geht mitm Holzmachen ;-)
Gruß
Jens-Alexander

Aktuell:
403.121| U54
Historie:
424.121| U1000 / 416.141| U110L / 411.117| U32
U N I M O G: "letzte verbliebene Landmaschinenlegende in deutscher Hand"
Benutzeravatar
JAS
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2954
Registriert: 19.12.2004, 20:27
Has thanked: 2 times
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 403

Beitragvon mogpaul » 22.11.2009, 21:58

@ Moggälä: Die Frage stell ich mir auch grad. Wenns da ne bessere (gesetzmäßige?) Lösung gibt, würde das den Alubracken unseres PKW-Hängers bestimmt gut tun :)

Schönes Gespann, viel Spaß damit.

Gruß Freddy
MB-trac 1600 turbo Bj. '86, MF 50B, Valtra NX143, Deutz Agrolux
Benutzeravatar
mogpaul
Member
Member
 
Beiträge: 243
Registriert: 04.11.2009, 17:19
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon StefanHenkel » 22.11.2009, 21:59

Hallo zusammen,

habe das schöne Wetter genutzt um das Holz für den Ofen zu sägen.
Mit dem Förderband ist es eine erheblichen Erleichterung.

Gruß

Stefan
Dateianhänge
binderberger2.jpg
binderberger2.jpg (69.93 KiB) 6126-mal betrachtet
Benutzeravatar
StefanHenkel
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 68
Registriert: 31.12.2002, 18:38
Wohnort: Wiblingwerde
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon CC406 » 23.11.2009, 11:39

@Moggälä,
hier müssten auf dem Pritschenboden Zurrösen zur Befestigung von Spanngurten vorhanden sein oder einen höheren Holzstapel bilden.

Christian
CC406
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 22
Registriert: 07.07.2004, 12:29
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Richtig spannen

Beitragvon doellcus » 23.11.2009, 12:26

Hallo,

Halten Zurrösen in der Pritsche mehr aus als die verschweißten an der Pritschenseite?

Würde es helfen, die Bordwände einfach abzunehmen, damit der Spanngurt nicht über die Kante der Bordwand muß oder was wäre mit entsprechendem Kanenschutz?
endlich mit Untimiotigum

Grüße aus Mittelhessen, Christoph
Benutzeravatar
doellcus
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 602
Bilder: 1
Registriert: 04.11.2009, 18:58
Wohnort: GI/MR
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411.110, a.A.

Beitragvon Moggälä » 23.11.2009, 18:19

Hallo Christian,

vom Grundgedanken her nicht verkehrt. Grad im hinteren Bereich bei der Mog-Pritsche mit dem Einlegedreieck is das Arbeiten mit den Gurten nur über die Bordwand immer so ne Sache :oops: Bei dem Hänger seh ich zumindest das Problem nicht.
Da hier aber die Ladung bereits flächig bis zur Oberkante der Bordwand und darüber geht, würd ich es haargenauso machen, am Mog selbst hinten ggf mit nem langen Gurt einmal ganz rum. Nicht immer reicht halt der Tag um noch mehr Holz allein bzw. zu zweit zu machen... :wink:
Offenbar hat sich deshalb Thorsten schon Gedanken gemacht und das Holz auf beide Ladeflächen gleichmäßig verteilt, damit er auch bei beiden mit den Gurten arbeiten kann.

mfG
Axel
Benutzeravatar
Moggälä
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3392
Bilder: 0
Registriert: 29.04.2007, 23:24
Wohnort: Schwabachtal
Has thanked: 2 times
Been thanked: 22 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 6329
Unimog: 406-121

Beitragvon thorstens » 23.11.2009, 21:18

Hallo CC,
nicht jeder karrt Papierpaletten durch die Lande, gell!?!

Würde ich die Anschlagpunkte auf den Pritschenboden setzen müßt ich mir Gedanken machen wie ich die Holzscheite dran hindere ganz nach außen an die Bordwand zu rollen um noch die Haken der Gurte einhängen zu können. Da dies nicht praktikabel war und ist werde ich die Gurte weiterhin über die Bordwände ziehen. Bei der Unimogpritsche stellt sich das Problem mit dem Einlegeboden auch nicht weil sie einen durchgehenden Stahlboden hat. Und so lange die Ladung höher als die Bordwand ist hält auch die Niederzurrung. Sicherlich gibt es übereifrige Polizisten denen die Art der Ladungssicherung nicht ausreichend erscheint, ich bin bisher noch an keinen solchen geraten. Gehalten hat die Niederzurrung mit den Spanngurten bisher immer, gerade bei Holzscheiten sollte man auch mal zwischendurch nachspannen wenn sich die Scheite gesetzt haben.
Thorsten
Benutzeravatar
thorstens
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 733
Registriert: 30.04.2009, 20:50
Wohnort: Ettlingen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Neues Spielzeug!!

Beitragvon U.Forst » 24.11.2009, 08:38

Hallo zusammen ,
hier mal ein paar Bilder von dem neuen Spielzeug das ich meinem Mog gekönnt habe! :lol:

Gruß aus dem Pfälzer Wald Rainer 8)
Dateianhänge
DSC00460 (Medium).JPG
DSC00460 (Medium).JPG (94.68 KiB) 5653-mal betrachtet
DSC03618 (Medium).JPG
DSC03618 (Medium).JPG (92.78 KiB) 5652-mal betrachtet
DSC03631 (Medium).JPG
DSC03631 (Medium).JPG (98.56 KiB) 5652-mal betrachtet
Benutzeravatar
U.Forst
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 85
Registriert: 12.04.2006, 18:13
Wohnort: Leimen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Auch die "Kleinen" machen Holz !

Beitragvon chri_gru » 25.11.2009, 22:54

Als Vertreter der 30-PS-Zunkft wollte ich auch mal ein Paar Bilder beisteuern.




Gibt es nicht mehr Bilder von 2010, 401 od. 411 im Wald od. im Seilwinden-Einsatz ?
Dateianhänge
Holz mog 3.JPG
Holz mog 3.JPG (95.58 KiB) 5358-mal betrachtet
Holz mog 2.JPG
Holz mog 2.JPG (96.91 KiB) 5358-mal betrachtet
Holz mog 1.JPG
Holz mog 1.JPG (96.3 KiB) 5358-mal betrachtet
Mit freundlichen Grüßen

Christian Gruber
Benutzeravatar
chri_gru
Member
Member
 
Beiträge: 252
Bilder: 0
Registriert: 28.07.2002, 21:38
Has thanked: 1 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421.140

Beitragvon doellcus » 26.11.2009, 00:18

@chri_gru
Christian, so gefällt mir der kleine Kurze auch am besten.

Was ich mich immer frage, behindert die Heckseilwinde eigentlich die Bodenfreiheit des 411ers?
endlich mit Untimiotigum

Grüße aus Mittelhessen, Christoph
Benutzeravatar
doellcus
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 602
Bilder: 1
Registriert: 04.11.2009, 18:58
Wohnort: GI/MR
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411.110, a.A.

Beitragvon leistens406 » 26.11.2009, 00:34

So ist recht!

Mit Schnittschutz-Jeans und Sicherheitsturnschuhen an der Stihl :lol:

Unfallfreie Grüße
Stefan
leistens406
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 562
Registriert: 14.11.2008, 19:55
Wohnort: Zülpich
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

VorherigeNächste

Zurück zu Unimog im Einsatz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast