UNIMOG Microfiches digitalisieren

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

UNIMOG Microfiches digitalisieren

Beitragvon OPTI-MOG » 07.12.2018, 23:17

Liebe Unimog-Freunde,

man kann die einzelnen - bis zu 396 - Seiten je etwa 2000 Fiches vom Lesegerät abfotografieren, schärfen, in Graustufen umwandeln, ins Negativ verwandeln, auf geeignete Dateigröße reduzieren und möglichst noch systematisch archivieren. Alles zeitraubende Handarbeit.

Hat jemand eine bessere Idee?
Dateianhänge
P1230541_klein.jpg
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Halb voll oder halb leer? Oder nur doppelt so groß wie notwendig?


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11581
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 45 times
Been thanked: 198 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119




Re: UNIMOG Microfiches digitalisieren

Beitragvon UFH » 08.12.2018, 01:42

Hallo Christoph,
ich habe mich mit dem Thema nicht wirklich befasst aber neulich hatte jemand im Bekanntenkreis so ein Gerät wie im Video ausgeliehen. Ich hab mich mit der Thematik nicht wirklich befasst deswegen nicht böse sein wenns nicht auf deine Frage nach Arbeitsersparnis abzielt.

https://youtu.be/Z05ICzZimS4

ein Versuch.
Viele liebe Grüße Hannes
_____________________________________________
Projekt: 57er 411.110 Agrar

Bild Bild Bild


Unimog 411.110 Patina forever
Benutzeravatar
UFH
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 2199
Bilder: 69
Registriert: 01.11.2013, 21:30
Has thanked: 112 times
Been thanked: 80 times
UVC-Mitglied: 1457
Unimog: 411.110

Re: UNIMOG Microfiches digitalisieren

Beitragvon Martin1977 » 08.12.2018, 07:57

Evtl. die Fiches zerschneiden undveinen Diascanner benutzen, würde mir da einfallen.
Benutzeravatar
Martin1977
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 35
Registriert: 24.10.2018, 13:27
Wohnort: 16792 Zehdenick
Has thanked: 3 times
Been thanked: 5 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 404S

Re: UNIMOG Microfiches digitalisieren

Beitragvon mhame » 08.12.2018, 09:34

Hallo Christoph,

hier gibt es Dienstleister. Günstig ist es, wenn alle Tafeln eines Fiches in einer Datei gespeichert werden. Einzelne Dateien für jede Tafel sind etwas teurer. Damals waren es 200 Euro für 4 Fiche, im Detail abhängig, wie viel Tafeln pro Fich waren.

Abfotographieren ist möglich, jedoch aufwendig. Habe ich auch bei ein paar Fichen gemacht.
Vielleicht geht ein Dia-Scanner. Man benötigt schon eine ordentliche Auflösung und die Scannner, die das können sind teure Progigeräte. :cry:

Ich hatte meine Microfiche einem Verlag mit Unimog Literatur angeboten um sein Sortiment zu erweitern und weitere ETL als Nachdruck anbieten zu können, aber Kein Interesse!!!.

Gruß
Markus
Benutzeravatar
mhame
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 5581
Registriert: 27.03.2007, 14:52
Has thanked: 16 times
Been thanked: 267 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 411c, einen der letzten 411er

Re: UNIMOG Microfiches digitalisieren

Beitragvon OPTI-MOG » 08.12.2018, 12:47

Liebe Unimog-Freunde,

vielen Dank für Eure Tipps.

Machen lassen ist bei der Menge an Fiches zu teuer. Außerdem soll dabei auch ein neues Ordnungssystem entstehen, damit man zu bestimmten Themen über mehrere Fahrzeugtypen und Baumuster suchen kann.

Deshalb muss ich alles selbst sehen und fange einfach mal an mit Excel, Lesegerät und Fotoapparat.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Halb voll oder halb leer? Oder nur doppelt so groß wie notwendig?


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11581
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 45 times
Been thanked: 198 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: UNIMOG Microfiches digitalisieren

Beitragvon OPTI-MOG » 08.12.2018, 20:08

Liebe Unimog-Freunde,

innerhalb von 5 Stunden ist es gelungen, eine Fiche mit 64 Tafeln vom Lesegerät auf den PC zu bringen.

Arbeitsschritte
1. Excel Tabelle vorbereiten
2. Fiche komplett durchsehen und zu jeder Tafel Bezeichnung, Beschreibung und Verweise in Tabelle eintragen
3. Tafeln abfotografieren (das ist noch der geringste Aufwand)
4. Fotos bearbeiten: Umbenennen in Koordinate der Fiche, schärfen, in Graustufen umwandeln, in Negativ umwandeln, Dateigröße verkleinern, abspeichern
5. Fotos mit Feld der Excel-Tabelle verlinken (Tafel erscheint auf Mausklick)

Aufwand also etwa 5 Minuten je Tafel. Das neue Tool hat 7 MB Datenumfang und lässt sich komfortabler bedienen und besser nutzen (z. B. Suchfunktion) als die Fiche im Lesegerät.

Das Verfahren lässt sich also nicht für Massen von Fiche anwenden aber für bestimmte Themen, wie es bei mir die Hydraulik ist, geht das bestimmt gut.
Dateianhänge
Tabelle wie Fiche_klein.jpg
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Halb voll oder halb leer? Oder nur doppelt so groß wie notwendig?


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11581
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 45 times
Been thanked: 198 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Re: UNIMOG Microfiches digitalisieren

Beitragvon Werinhari » 08.12.2018, 22:00

Hallo,

ich hatte jetzt gut 30 Jahre keine dieser Microfiches mehr in Händen (damals war es ja Stand der Technik und recht gut bedienbar - sofern man jemanden kannte, der einem regelmäßig die überarbeiteten Fiches überließ). Welchem Zweck dient jetzt die Abphotographiererei? Macht es irgendetwas einfacher auch wenn MB alles digitalisiert anbietet? Oder gibt es ältere Modelle, die noch nicht erfasst sind?
Viele Grüße, Wolfgang
Benutzeravatar
Werinhari
Member
Member
 
Beiträge: 377
Bilder: 63
Registriert: 21.01.2015, 10:54
Wohnort: Hamburger Umland
Has thanked: 4 times
Been thanked: 11 times
UVC-Mitglied: 8682
UCG-Mitglied: 751385
Unimog:

Re: UNIMOG Microfiches digitalisieren

Beitragvon OPTI-MOG » 08.12.2018, 22:47

Hallo Wolfgang,

ich bin sicher, dass in den knapp 2000 Microfiches mit Stand 70er bis 90er Jahren Sachen dabei sind, die nicht öffentlich zugänglich sind und mir viele neue Erkenntnisse bringen werden. So wie wie schon heute anhand des ersten Beispiels "Hydraulik und Hydrostat UX 100 H".
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Halb voll oder halb leer? Oder nur doppelt so groß wie notwendig?


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11581
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 45 times
Been thanked: 198 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste