Unimog Seilwindenproblem

Das neue Wald-, Feld- und Wiesen-Forum. Für Häcksler, Schneeschieber ...

Moderator: -Martin.Glaeser-

Unimog Seilwindenproblem

Beitragvon Max112 » 19.01.2020, 18:21

Servus Community,


ich hab seit ca. 3 Monaten einen 406er Mog mit der normalen Pritsche. Der Mog wird im Wald zum Holzmachen eingesetzt. Leider verfügt der Mog (noch) nicht über einen Heckkraftheber.

Nun stellt sich die Frage welche Seilwinde ich mir zulege, bzw welches System am meisten Sinn ergibt. Was denkt ihr darüber?
- Umrüsten auf Werner/Glogger Forst (auf den Frontpolter kann ich verzichten)
- HKH kaufen + 3 Punkt Winde

Der Mog verfügt außerdem noch über eine hydraulische Frontwinde.

Ich freue mich über Anregungen, Vorschläge und Ideen!


MfG
Max
Benutzeravatar
Max112
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 1
Registriert: 02.01.2020, 02:49
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 406 U84




Re: Unimog Seilwindenproblem

Beitragvon Wurzelzieher » 19.01.2020, 20:38

Hallo Max, zum Brennholz machen reicht eine dreipunkt Winde. Ich empfehle hier Ritter S 27. Nicht ganz billig aber die einzige die wirklich zum 406 passt und super schön läuft. Wenn du richtig Holz rücken willst brauchst du eine Forstausrüstung mit, Forsttank und hochgelegtem auspuff und Batteriekasten. Natürlich auch die Doppelwinde!
Gruß Herbert
Benutzeravatar
Wurzelzieher
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1461
Registriert: 20.08.2007, 20:49
Has thanked: 2 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Unimog im Einsatz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste