UX 100 Bremsen Hinterachse

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

UX 100 Bremsen Hinterachse

Beitragvon Donnerwetter » 04.05.2020, 11:06

Hallo alle zusammen, ich bin der neue hier... :D

Ich habe mir privat einen UX 100 gekauft - Bj 01_1999, den brauche ich nur für Brennholz zur Eigennutzung und Gartenkrams durch die Gegend zu fahren. Ein UX ist es geworden weil es das einzige Fahrzeug seiner Art war mit dem ich unter meinen Carport in den Garten fahren kann (2,11 m Höhe der Durchfahrt).
Den habe ich als "Schnäppchen" schießen können da er erst 30.000 KM gelaufen ist und verhältnismäßig wenig Rost oder weitere Schäden hat.

Nun zu meiner Frage, leider ist er aufgrund der Bremsleistung nicht durch den TÜV gekommen, sowohl die Vorderachse als auch die Hinterachse sind ein Problem. Nun wollte ich mir die Teile bestellen und finde für die Vorderachse (Scheibenbremsen) sowohl die Scheiben als auch die Beläge.
Aber für die Hinterachse, da sitzt eine Trommelbremse, finde ich nix.
Keine Bremsbacken oder die Trommel.
Nur Federn und Stifte, mehr war bei meinem bevorzugten KFZ Portal nicht zu finden.
Gibt es Baugleiche Bremsen im z.B. Sprinter o.ä. die passen? Oder muss ich tatsächlich bei HAKO mal anfragen?

Ps: Es ist ein 409.101 M als Handschalter mit Allrad

Vielen Dank für Eure Mühe im Voraus.

Lg aus dem Norden, Andre
Benutzeravatar
Donnerwetter
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 2
Registriert: 04.05.2020, 10:48
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 409 UX 100




Re: UX 100 Bremsen Hinterachse

Beitragvon Donnerwetter » 13.05.2020, 11:09

Habe es jetzt aufgegeben. Hako hat alle Teile vorrätig. Oder auch nicht, die Halter für die Stabis gibt es nur bei Mercedes Benz!!

Und hier noch ein Nachtrag, zu den Teilen.
Hako kann noch einiges an Teilen liefern, aber zu Preisen...
Wow, egal wie man das sieht dass für so ein Fahrzeug aus 1999 noch alle Teile lieferbar sind, überlegt Euch genau was Ihr neu braucht.

Die Bremszylinder an der Hinterachse, mal als Beispiel.
Die Radbremszylinder von Hako kosten 150 Euro pro Stück, die wurden allerdings auch im Iveco verbaut und kosten bei einem "normalen" Händler 19 Euro pro Stück,
Gleiches gilt übrigens für die Federn der Trommelbremse, Hako 135 Euro und Iveco um die 20 Euro.

Nur um es klarzustellen, ich habe nix gegen Aufschläge, aber das können die sich gerne schenken.
Benutzeravatar
Donnerwetter
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 2
Registriert: 04.05.2020, 10:48
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 409 UX 100


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast