Versicherungen! Ja gibts denn sowas?

Führerschein, rote Kennzeichen, 07-Kennzeichen, Oldtimerzulassung, uvm.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Versicherungen! Ja gibts denn sowas?

Beitragvon HägerMOG » 21.10.2015, 18:20

Tach Unimoggemeinde!
Ich habe lange nichts von mir hören lassen, dafür mal vorab Entschuldigung!
Ich arbeite z.Zt. an einem Unterstand für meinen MOG bzw. das Ganze Zeug was mein Bruder noch so zu stehen hat (Pflug, Egge, Ladewagen für den kleinen Schlüter, eben den, gr. Schlüter, Kipper, Auto, Motorad und seit März auch noch meinen MOG.)
Mein Mogi und ich, wir kennen uns ja noch nicht so lange, aber lieb gewonnen haben wir uns (also eher ich ihn). Durch die ganze Bauerei habe ich das Schätzchen etwas vernachlässigt und bin noch nicht viel weiter. Eigentlich ja auch nicht schlimm, dachte ich bis heute.
Ein unabhängiges Versicherungsbüro hat sich anfang des Jahres für mich auf die Suche gemacht eine passende Versicherung zu finden, mit Erfolg. Eine Versicherung hat sich allerdings tatsächlich erdreistet die Versicherung abzulehnen, aufgrund des schlechten Zustandes. Frechheit! Hat er doch in diesem Jahr zweimal Tüv und einmal H-Gutachten bekommen. Aber das Büro wurde fündig und das auch noch günstiger. So weit so gut. Jetzt bekomme ich ein Schreiben in dem es heißt:"ein knappes halbes Jahr nach Vertragsbeginn, fragen wir heute nach, ob die Restaurierungsarbeiten abgeschlossen sind? Bitte reichen Sie uns dazu Farbfotos ein. Viele Dank!" :shock: :lol: :fluch
Habt Ihr sowas schon erlebt? Ich bin fix und fertig! Retauration in einem halben Jahr?
Nu gehts weiter. Ich habe mitgeteilt das einige technische Dinge bereits gemacht wurden, ich mich aber immernoch in der Testphase befinde. Der GTÜ - Mensch habe ja schließlich den erhaltungswürdigen Zustand bescheinigt.
Angeblich hätte ich mich zu Vertragsbeginn verpflichtet das Fahrzeug zu restaurieren, heißt es jetzt (steht nur nirgends).
Hab ich ja auch vor. Aber nicht mit der Brechstange!
Die behalten sich nun vor, die Versicherung im kommenden Jahr nicht zu verlängern.
Habt Ihr sowas schon erlebt? Hilfe!!! Weis jemand von Euch eine Versicherung die sich nicht so pingelig anstellt mit der Oldtimerversicherung?
Am Freitag wird neu verhandelt. Wäre gut wenn ich ein Ass im Ärmel hätte zu dem ich wechseln könnte!
Kann mir jemand helfen?
Vorab schon mal Danke!!! :danke
Merke: ohne Diesel geht der Motor aus, ohne Öl nie wieder an!
Benutzeravatar
HägerMOG
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.05.2015, 12:47
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 1497
Unimog: 406




Re: Versicherungen! Ja gibts denn sowas?

Beitragvon mj1309 » 21.10.2015, 19:34

Hallo

ich haben meinen Unimog 406 Cabrio Baujahr 1986 über den Volkswagen Versicherungsdienst Vollkasko versichert. Der Beitrag beträgt ca. 380,-€ im Jahr. Seit über 5 Jahren läuft das jetzt schon :party

Viele Grüße

Jens
Benutzeravatar
mj1309
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 96
Bilder: 2
Registriert: 03.02.2010, 20:10
Has thanked: 2 times
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406 900

Re: Versicherungen! Ja gibts denn sowas?

Beitragvon kinzigsegler » 21.10.2015, 19:37

Hallo Hagen (ist doch richtig oder?)

nachdem Du zwar viel schreibst aber wichtige Detals nicht weglässt, musste ich erstmal ein wenig forschen.

Es geht um Deinen 406

Aber um was für eine Versicherung. ich vermute um eine Vollkaskovesicherung für einen Oldtimer mit Wertgutachten. Tja da muss natürlich auch der mog diesem Gutachten entsprechen. Ich kann daher die Versicherung verstehen wenn Deine Baustelle dem nicht entsprechen sollte.

Du kannst aber gerade was Unimog-Oldtimer Versicherungen anbelangt Dich an Bernd Schömann wenden. Infos findest Du unter http://www.unimogversicherung.de. Dort wirst Du auf jeden Fall gut beraten.

Bernd ist unter anderem auch hier im Forum und Moderator bei dem Unterforum "Versicherung, Zulassung & Kennzeichen" in das dieser Beitrag auch besser gehört hätte, und auch viel Information zu finden ist.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7036
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 52 times
Been thanked: 153 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Versicherungen! Ja gibts denn sowas?

Beitragvon martin71 » 21.10.2015, 19:43

Servus Hägermog,
Frag mal bei Bernd Schömann www.unimogversicherung.de nach ist hier auch in der UC vertreten. Es gibt auch ein extra Versicherungsforum.

Viele Grüße
Martin
Benutzeravatar
martin71
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1661
Bilder: 99
Registriert: 16.08.2010, 23:39
Has thanked: 86 times
Been thanked: 159 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 8129
Unimog: 406.120

Re: Versicherungen! Ja gibts denn sowas?

Beitragvon sah » 21.10.2015, 20:05

Moin,
ich habe mich gegen eine Oldtimerversicherung und für eine ganz normale Versicherung als Zugmaschine bei einem Unternehmen entschieden, welches auch andere landwirtschaftliche Versicherungen anbietet. Ist günstiger als alle Angebote für Oldtimer und darüber hinaus gibt es keine Beschränkungen bezgl. des Einsatzes.
Viele Grüße Sven
Benutzeravatar
sah
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 10
Registriert: 13.07.2014, 18:41
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 411.119

Re: Versicherungen! Ja gibts denn sowas?

Beitragvon HägerMOG » 22.10.2015, 11:13

Hallo zusammen.
Jau, Jürgen muss Dir recht geben. War gestern Abend in Eile und habe vergessen mit meinem Namen zu unterschreiben. Ist mir später dann auch eingefellen. Sorry! :sorry
Also es handelt sich bei der Versicherung um eine ganz normale 0/8/15 KFZ Haftpflichtversicherung. Ich habe keine Kasko und schon gar keine Vollkasko. Daher verstehe ich um so weniger was die von mir wollen. Es gibt kein Wertgutachten. Die Versicherung hat aber auch keinerlei Einschränkungen bis auf die Kilometer, liegen bei 8000/Jahr, komm ich aber allemal mit hin. Die Kosten liegen bei günstigen 117,00€ / Jahr.
Die Optik von meinem Mogi ist halt nicht die beste. Er hat wohl einigemale mit der Baggerschaufel eins auf`n Hut gekriegt und dann tüchtig Schminke drauf. Das bröckelt jetzt alles so ab. Soll ja auch weg auf Dauer. Die Pritsche ist hin. Habe aber schon eine gebrauchte organisiert, die wird dann bald aufgearbeitet und aufgehübscht. Aber der Plan ist zuerst die technische und funktionale Seite in Ordnung zu bringen und die Kosmetik zum Schluß. Ist ja auch alles nicht aus der Portokasse zu bezahlen!
Ok. Also Bernd Schömann ist der Ansprechpartner. Gut werde ich es da mal probieren. Vieleicht hat er ja auch mitgelesen. Bernd falls Du ne alternative weisst, bin ich für jeden Tipp dankbar.
Euch allen ein dickes Danke für die Antworten.
Gruß aus dem Münsterland
HAGEN
Merke: ohne Diesel geht der Motor aus, ohne Öl nie wieder an!
Benutzeravatar
HägerMOG
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.05.2015, 12:47
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 1497
Unimog: 406

Re: Versicherungen! Ja gibts denn sowas?

Beitragvon kinzigsegler » 22.10.2015, 13:07

Hallo Hagen,

bei einer Haftpflichtversicherung ist dies in der Tat merkwürdig.
Was für ein Baujahr ist der Mog, wie ist er zugelassen.

Hast Du mal auf Bernds Homepage geschaut (Link steht ja mehrfach oben).
Dort wird für Oldtimer Zugmaschinen bis BJ 79 die Haftpflicht bei bis zu 110kw ebenfalls mit 117 Euro angegeben.

Ich war und bin mit Bernd bzw seinem Büro sehr zufrieden, immer gut beraten.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7036
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 52 times
Been thanked: 153 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Versicherungen! Ja gibts denn sowas?

Beitragvon HägerMOG » 22.10.2015, 22:35

Hallo Jürgen!
Der MOG ist baujagr 1977 und ist als Zugmaschiene / Oldtimer zugelassen.
Ich habe überlegt die Besprechung morgen mal abzuwarten und vor allen Dingen mal nachzufragen was die sich vorstellen. Werde berichten.
Ich glaube ja nicht das die mich im laufenden Jahr ohne irgendwelche Schäden oder sonstige Schwierigkeiten aus dem Vertrag werfen können. Oder? Ich bräuchte ja erst mal eine Auflistung was nach deren Vorstellung in einem halben Jahr so hätte passieren müssen.
Was bislang erledigt wurde ist leider optisch nicht zu erkennen:
Der Bremskraftverstärker ist neu, der Hauptbremszylinder neu, Bremsleitungen alle neu, Bremsbeläge ebenfalls, drei Bremssättel der Vorderachse sind überholt, einer ist neu, Batteriekasten und Batterie ist neu, Thermostat neu, Teile der Kraftstoffleitung und der Vorfilter neu und eine bessere Pritsche ist auch besorgt. Schon ein kleines Vermögen! Ich bin ja auch nicht neureich.
Optisch ist er halt noch nicht so hübsch wie es sein sollte, aber das soll ja noch werden.
Wenn die sich von der Versicherung immer noch nicht einsichtig zeigen, muss ich dann wohl selber handeln und die Versicherung wechseln. Das heißt ich werde mit Bernd Schömann dringend den Kontakt suchen.
Das es ein seperaten Versicherungsbereich gibt in diesem Forum habe ich nicht gewusst/bemerkt/gefunden. Bin aber auch nicht so erfahre in solche Sachen. :sorry Ich werde mich noch etwas einarbeiten müssen auf dieser Seite. Bin aber froh das ich auf diesem Wege Antworten und Hilfe finde. Euch allen noch mal DANKE!!! :danke :party
Ganz liebe Grüße aus dem Münsterland
Hagen / HägerMOG
Zuletzt geändert von HägerMOG am 28.10.2015, 18:21, insgesamt 1-mal geändert.
Merke: ohne Diesel geht der Motor aus, ohne Öl nie wieder an!
Benutzeravatar
HägerMOG
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.05.2015, 12:47
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 1497
Unimog: 406

Re: Versicherungen! Ja gibts denn sowas?

Beitragvon Michael_Weyrich » 23.10.2015, 10:18

Hallo,

wenn meine Versicherung solch einen Unfug von mir verlangen würde, würde ich alles kündigen, was dort versichert ist. Das hatte ich schonmal einer Versicherung wegen anderer Dinge angedroht, als man sah, dass ich da neben einer KFZ-Versicherung auch viele andere Versicherungen hatte. Da war man plötzlich bei einem Schaden viel kulanter. Wenn man aber nur einen Versicherungsvertrag genau dort hat, sieht's nätürlich anders aus.

Ich habe meine Mogs bei der gleichen Versicherung wie meinen PKW auch, allerdings nach etwas Verhandlung egal wie zugelassen ganz normale Verträge bekommen. Keinerlei Einschränkungen bei H, keine km-Beschränkung, Festbetrag (keine SF-Klassen) und sehr günstiger Jahresbeitrag, im beiderseitigen Wissen, um welche Fahrzeuge es sich handelt und dass damit keine zehntausende km im Jahr gefahren werden. Alles Verhandlungssache. Geht natürlich nicht bei irgendwelchen Online-Schnäppchenjägern, sowas geht nur im persönlichen Kontakt.

Gruß,
Michael
Meine Mogs und Anhänger:
406.121, 403.123, 435.115, KDU6000
Ehemalige Mogs:
404.115(TLF8)*, 404.114(LF8-TS)*, 416.141, 403.121, 424.126, 406.121

*) bei der Feuerwehr
Benutzeravatar
Michael_Weyrich
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3840
Registriert: 28.07.2002, 17:47
Wohnort: Herchweiler
Has thanked: 0 time
Been thanked: 59 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3857
Unimog:

Re: Versicherungen! Ja gibts denn sowas?

Beitragvon Bernd-Schömann » 29.10.2015, 09:40

Hallöle,
da mich schon einige meiner Freunde hier schon namentlich genannt haben, schalt ich mich auch mal ein. Die Versicherung die hier die Probleme bereitet ist eine große Schweizer Versicherung nach einer Stadt benannt und liegt im Alphabet ganz hinten.
Diese Gesellschaft hat bereits Anfang des Jahres beschlossen sich in der Thematik Oldtimer anders auf zu stellen. Auch wir haben Jahreslang mit dieser Gesellschaft gearbeitet, seit Anfang 2015 ist das im Bereich Oldtimer kein Vergnügen mehr - das kann ich zunächst einmal so bestätigen.
Wir haben natürlich als Makler und Spezialist für Unimogs uns gleich auf die Suche nach Ersatz gemacht und sind natürlich fündig geworden. Die Sinnhaftigkeit nach Oldtimerversicherung stellt sich noch - da das Fahrzeug ja restauriert wird. Selbst wenn ich eine Versicherung finde die günstig ist - stellt sich die Frage bei einem Restaurations Objekt: Besteht im jetzigen Zustand auch Versicherungsschutz.
Will heissen: Versicherungsschutz besteht nur für Fahrzeuge die auch eine Betriebserlaubnis haben (Also TÜV usw) Wenn ein Fahrzeug länger als ein Jahr restauriert wird und Haftpflicht versichert ist, erlischt spätestens mit TÜV Ablauf auch die Erlaubnis das Fahrzeug auf der Strasse zu betreiben! - somit auch der Versicherungsschutz. Daher auch das Nachfragen der Versicherung!!!
Wenn also wie bei mir selbst geschehen - das Fahrzeug 4 Jahre restauriert wird, Haftpflicht verischert ist udn die Versicherung auch bezahlt ist, besteht zunächst pauschal kein Versicherungsschutz wenn ich das Fahrzeug bewege!!! (auf öffentlichen Strassen) Ich brauche hier tatsächlich dann eine Expliziete Bestätigung der Versicherung!
Liebe Freunde, es ist nicht immer damit getan, Hauptsache billig und bezahlt..... und Versicherungen, zicken immer.
Selbst wir haben immer wieder ein Problem mit unseren grossen Partnern, die dann an der ein oder anderen Stelle einfach nicht können, wollen oder dürfen. Das neue Zauberwort der Versicherung: Complience!
Also ruhig anrufen, wir beraten gerne und haben auch immer eine Lösung. Nur manchmal gefällt einem die Lösung nicht - aber dafür können wir nix.

Gruß
Bernd Schömann
Benutzeravatar
Bernd-Schömann
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 588
Registriert: 24.07.2002, 12:51
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Versicherungen! Ja gibts denn sowas?

Beitragvon HägerMOG » 06.11.2015, 19:20

Hallo Bernd (oder doch lieber Herr Schömann?)
Habe gerade erste den letzten Beitrag hier bemerkt.
Danke für die Antwort.
Zumindest hat das hier ansässige, unabhängige Versicherungsbüro mitlerweile die weiße Fahne gehisst und die Suche nach einer Alternative eingestellt. Die bestehende Versicherung (im Alphabet ganz vorne) ist zwar bereit mich bzw. meinen Mog weiter zu versichern, jedoch handelte es sich von anfangan um den "Spazierfahrertarif". Damit kann ich nichts machen, will den Mog ja auch nutzen.
Deshalb habe ich mich entschieden die Versicherung zu wechseln. Ihre / Deine Mitarbeiterin (übrigens sehr kompetent und nett) sollte alle erforderlichen Unterlagen bereits haben. Ich warte auf Antwort und freue mich hier eine fachlich anständige Versicherung gefunden zu haben. Der neue Tarif wird zwar etwas teurer, aber dafür darf ich meinen Mog dann auch benutzen und damit nicht nur zur Eisbude fahren.
Herzlichen Dank allen beteiligten hier und liebe Grüße aus dem Münsterland
Hagen / HägerMOG
PS.: Bernd, würdet ihr Euch bitte bei mir melden. Ich habe da noch ein paar Fragen (siehe E-mail / Büro)
Merke: ohne Diesel geht der Motor aus, ohne Öl nie wieder an!
Benutzeravatar
HägerMOG
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 14
Registriert: 21.05.2015, 12:47
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 1497
Unimog: 406


Zurück zu Versicherung, Zulassung & Kennzeichen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste