Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#553977
Servus,

bin auf der Suche nach Infos über eine Seilwinde auf euer Forum gestossen und wollte nachfragen ob mir jemnd Infos geben könnte.

Habe eine Seilwinde gekauft - bin von der Größe und dem Gewicht etwas überrascht da es für ein anderes Fahrzeug gedacht war :).

Nun suche ich Infos für welche Unimog Baureihe die Halterung der Seilwinde verwendet wurde bzw auf wechen Typ Unimog man die Seilwinde mit den Halterungen montieren kann - Bilder habe ich angefügt.

Wäre toll wenn mir jmnd eine Info geben könnte.

Besten Dank für die Mühen und beste Grüße aus Österreich
Christian

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
#553978
Hallo Christian,

ja, dazu gibt es sicher einiges zu sagen.

Bei der Winde handelt es sich um eine Werner Heckseilwinde H64 M1ZE, wie man dem Typenschild entnehmen kann. Diese wurde u.a. am Unimog 411 eingesetzt. Passt aber auch bei größeren Unimog 421, 406, 416 etc.

Bei dem "Rest" handelt es sich um eine "verbastelte/angepasste" Spuleinrichtung von Mercedes-Benz Abteilung Unimog, hergestellt bei Erhardt und Söhne in Schwäbisch Gmünd. Dieses wurde mit der Heckseilwinde 3500H und 4000H genutzt. Bei deinem guten Stück wurden offensichtlich Änderungen vorgenommen. Mögicherweise, dass es zur Werner H64 passt.

In Teilen baugleich sind die Frontseilwinden F530 und F64 von Werner. Diese können allerdings nur vorne angebaut werden, da die Drehrichtung der vorderen und hinteren Zapfwelle unterschiedlich sind.

Gruß
Markus
Zuletzt geändert von mhame am 18.05.2021, 10:06, insgesamt 1-mal geändert.
#553980
Und hier die Spulvorrichtung am Unimg 411 mit Seilwinde 3500H.

Wie deine modifizierte Spulvorrichtung angebaut war, weiß sicher nur der Verkäufer, auch wenn ich mir denken kann, wie es wohl angebaut war.

Falls du die Informationen für einen Weiterverkauf suchst, sein dir gesagt, dass du für das "kaputte" Spulgerät nicht viel erwarten kannst.

Und die Seilwinden am Unimog sind alle keine Leichtgewichte. Auch eine Hechseilwinde 3500H oder 4000H haben ihre Masse.

Gruß
Markus
Dateianhänge:
Spulvorrichtung.jpg
Spulvorrichtung.jpg (29.42 KiB) 436 mal betrachtet
#553982
Servus Markus,

danke für die Infos - hab dazu nahezu 0 im Netz gefunden - anhand der Bastelarbeit auch verständlich.

Von der Größe und dem Gewicht war ich überrascht, da ich die Winde nur anhand von Fotos ohne Typeninfo gekauft habe (sah klein aus) weitere Infos bekomme ich leider keine.... Wollte sie an einem Kleintraktor (Rasenmäher) anbauen... hehe - die Winde wiegt "etwas" zu viel.

Danke nochmals für die Infos - jetzt bin ich schlauer.

besten Dank und Grüsse
Christian
#553983
Hallo Christian,

also die Werner Heckseilwinde wird man sicher wieder los. Das die Unimog unterschiedliche Keilverzahnungen und Leistungen haben, gibt es noch kleine Unterschiede.

Mit dem Spulgerät ist das so eine Sache. Ich habe hier schon mehrfach geschrieben, wie man die zwei Hauptfunktionen prüfen kann. Ersatzteile gibt es für das Spulgerät keine mehr. Vielleicht findet sich jemand, der Ersatzteile sucht. Auf den ersten Blick wurde nur der Rahmen abgeschnitten, das sind nur gebogende Rohre und Winkelstahl.

Für einen kleinen Trecker sicher nicht das richtige. Du kannst die Wine aber hier unter "Biete" kostenlos zum Verkauf anbieten.

Gruß
Markus
#554565
Hallo Markus ,
ich bin Michael komme aus dem Liechtensteinischen und habe die Winde von Christian erstanden.
Ich habe eine kleine Frage- hast Du evtl. ein wenig Info für mich bezgl. der Montage der Winde - sie ist pneumatisch angesteuert - das habe ich schon einmal gesehen (auf die Schnelle).Weistt gibt es hierbei eine Druckregelung /Pneumatische Ventile oder sonst irgendetwas , was mir bei Anbau helfen könnte :
Ich hänge sie an den U900 dran Luftabnahme etc kein Problem lediglich finde ich leider nicht über die Bedienungsanleitung im Netz.
Vielleicht kannst Du mir weiterhelfen .
Die hoffnung stirbt zuletzt - ich wäre über jegliche Dokumentation sehr dankbar.

Mit besten Grüssen aus dem Hochrheinischen
Beck Michael
#554584
Hallo Michael, die Luftleitung für die Kupplung kommt in Fahrtrichtung rechs an die Winde. Solange kein Druck auf der Leitung ist kann man das Seil abziehen. Um ein Nachlaufen der Winde zu verhindern ist auf der rechten Seite eine Schleifbremse die durch rein drehen Druck auf den Bremsbelag ausübt. Wenn die lange Zeit nicht bewegt werden gehen die fest. Rostlöser oder Mini Wärme helfen weiter. Gewinde ist M24x 1,5. Arbeiten mit der Winde. Nachdem das Seil am Objekt fest gemacht wurde und die Zapfwelle läuft gibst du mittels Ventil Druck auf die Leitung zur kupplung. Dann zieht die Winde ein. Wenn du dann den Baum, das Auto oder was sonst soweit vor geseilt hast wie du es brauchst musst du die kupplung treten und die Zapfwelle ausschalten. Ein Lager mit Rücklaufsperre verhindert das die Trommel sich jetzt zurück drehen kann. Jetzt kannst du losfahren. Am Ablegepunkt angekommen machst du die kupplung wieder drucklos und das Seil lässt sich wieder raus ziehen. Leider hab ich keine Unterlagen von der Winde. In Ebay Kleinanzeigen war solch eine drin mit Unterlagen, vielleicht ist die noch da und der Verkäufer macht dir Kopien. Außerdem war auch vor einiger Zeit nur die Unterlagen drin. Nachschauen! Alternativ eine Suche danach bei Ebay Kleinanzeigen.
Gruß Herbert
Zuletzt geändert von Wurzelzieher am 12.06.2021, 08:57, insgesamt 1-mal geändert.
#554585
Gesucht und gefunden. Ebay Kleinanzeigen
1543914058
Leider bin ich zu doof um den link hier rein zu stellen. Der hat Unterlagen. Kontaktiere den mal, vielleicht hilft er dir weiter. Gleich anbieten auch für die viele Arbeit die er mit den Kopien oder dem Einscannen hat auch zu bezahlen. Manche machen es noch für lau, andere haben keinen Bock drauf. Unterlagen sind immer schwer zu finden. Gibst bescheid wie es ausgeht. Gruß Herbert

Hallo Karl, Vielleicht hilft dir das weiter: Anbe[…]

Unimog 411b

Danke, dann passt es ja zusammen!

Hallo Zusammen, ich möchte in diesem Zusamme[…]

Hallo Øyvind, ja da fehlt was. Normalerwei[…]