Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#554544
Hallo,

ich beschäftige mich immer noch mit der pneumatischen Anhängerbremsanlage an meinem 416.

Bei dem wird noch manuell per Absperrhahn zwischen Anhänger(-losem) Betrieb umgeschaltet.
Mit Anhänger wir Anschluss M am BKV entlüftet, ohne Anhänger liegt an M der Druck von A an.

Bei neueren Modellen geschieht das ja automatisch, statt des manuellen Absperrhahns ist dort im Motorraum vor dem BKV ein 3/2 Wegeventil verbaut.
Beim 406 eines Bekannten ist es das von Wabco mit der Nummer 5710020000.

Nun überlege ich, das bei mir auch so zu machen.
Allerdings finde ich zu diesem Ventil auch bei wabco Inform nicht genug Informationen.

Mich würde interssieren, woher das Ventil weiß, ob ein Hänger dran ist oder nicht.
Leider kann ich bei dem 406er nicht genau erkennen, wohin die dritte Leitung dieses Ventils geht.
Zwei gehen ja zu A und M vom BKV, die werden dann durchgeschaltet oder M entlüftet. Die Steuerleitung, die dies bewirkt, scheint von hinten zu kommen. Aber wo ist sie daran?

Momentan ist bei mir hinten noch ein mechanisches Handbremsventil verbaut, dass beim Ziehen der Handbremse V auf die Steuerleitung gibt, und ein Relaisventil, welches in Abhängigkeit vom Druck der Steuerleitung V zur gelben Kupplung weiterleitet, verbaut.

Kann mir da jemand mit Rat zur Seite stehen?

Vielen Dank,
liebe Grüße,

Alex

Hallo Ich habe vor kurzem einen U421 Scheunenfund[…]

Hallo ich habe vor kurzem einen Alten U421 aus S&u[…]

Hallo Die angestrebte Funktion wird mit einem einf[…]

Unimog 404

Suche steckfenstern fur unimog 404 schweizer Bunde[…]