Vorstellung OM352 im "falschen" Fahrzeug

Der Mogler steht im Vordergrund: Unimogtreffen, Ausfahrten, Berichte, TV-Tipps, Unimog-Witze.

Moderator: -Martin.Glaeser-

Vorstellung OM352 im "falschen" Fahrzeug

Beitragvon Toni601 » 12.02.2019, 14:24

Ein freundliches Hallo allseits,
ich bin Toni, Baujahr 1989, komme aus dem nordwestlichsten Zipfel von Thüringen und bin nicht normal. :D

Normalerweise beschäftige ich mich überwiegend mit Trabant und Wartburg (9 Autos), habe noch einen Opel Astra und Ford Sierra stehen (beide brauchen neues Blech - hmpf) und fahre Audi 80 B3. Eigentlich ein Winterauto, aber mittlerweile auch gepflegt und fast schon geliebt. Macht also in Summe 12 Autos.

Dann sind noch einige Mopeds da, 2 NSU Quick und eine Wanderer SP2, also die Dinger mit 98 Kubik, für die man einen Motorradschein bräuchte.

Weil ich mich aber momentan beruflich umorientiere und von meckernder Selbstladung (Bus) auf LKW umsteige, brauchte ich unbedingt ein passendes Fahrzeug. Man macht ja den Schein nicht nur für die Arbeit. Was liegt da näher, als ein Abschlepper? :D
Es wurde ein Robur LD 2202A (wie Allrad) mit Umbau auf OM352 und mit verlängertem Radstand und trotzdem gekürzter Ladefläche, wohl von einem 1978er Benz Abschlepper.
Bild
Bild

Das ist jetzt auch der Grund, warum ich hier bin. Allein schon über google und die Suche konnte ich vieles erforschen hier im Forum, dafür einfach schonmal DANKE! Deshalb habe ich mich auch angemeldet, weil ich nur mit der Seite mit dem blauen F nicht weiter komme. Da tummeln sich neben einigen echten Fachleuten einfach zu viele Leute, die.. naja, ich spreche es nicht aus.

Ich werde dazu dann noch ein seperates Thema im Technikforum auf machen, wollte aber zumindest erstmal "Tach!" sagen. Gehört irgendwie dazu.

Viele Grüße,
Toni
Benutzeravatar
Toni601
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 9
Registriert: 12.02.2019, 13:52
Has thanked: 1 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Robur mit OM352




Re: Vorstellung OM352 im "falschen" Fahrzeug

Beitragvon dohnti » 13.02.2019, 01:04

Hallo Toni,

willkommen hier im Forum.

Einen interessanten Robur-LD hast du da :) , den Umbau auf OM352 DB-Motor hab ich noch garnicht gesehen. Kenne nur die "seltene Variante" mit den FL912er Deutz Motor.
Dank dem Forum hier, konnte ich auch schon einige Probleme lösen. :technik :spitze




MfG. Christoph (dohnti)
Arbeit zieht Arbeit nach sich, trotzdem Horrido und Waidmannsheil !
Benutzeravatar
dohnti
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 56
Bilder: 4
Registriert: 09.11.2017, 15:06
Wohnort: Schlaubetal
Has thanked: 1 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: Vorstellung OM352 im "falschen" Fahrzeug

Beitragvon Toni601 » 13.02.2019, 13:12

Jo, der Umbau ist recht selten, es soll wohl noch (mindestens) einen weiteren mit OM352 geben. (Obwohl einige leute behaupten, ein 6-Ender würde nicht in den Robur passen)
OM 314 gibt es auch einige wenige, mit Deutz 4-Zylindern gibt es ein paar mehr. Viele scheuen den Aufwand, in den Robur eine Wasserkühlung und Heizung einzubauen.

Grüße,
Toni
Benutzeravatar
Toni601
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 9
Registriert: 12.02.2019, 13:52
Has thanked: 1 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Robur mit OM352


Zurück zu Community-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste