Welcher Mog für mich ??

Hier geht es um Umbauten & Reisen mit dem Unimog.

Moderator: -Martin.Glaeser-

Welcher Mog für mich ??

Beitragvon iceland » 24.04.2009, 23:46

Hallo zusammen,

brauch mal nen Tipp von Euch. Fahre zur Zeit den 3. Land Rover Defender und suche den Mog, der das kann/hat:

1. möglichst große Wattiefe, min. 1,20 m (für Island/tiefe Furten)
2. Doka / Pritsche mit 4-6 Plätzen
3. zuverlässig und robust
4. dennoch nicht zu schwer (wg. Gelände/Sandpassagen)
5. mit Diesel
6. Elektronik-frei
7. bezahlbar (max. 15.000,- ohne Koffer, etc.)
8. bis max. 7.5 to

U1300l als Doka ist wohl extrem selten ?

Gruß, Jörg
Benutzeravatar
iceland
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 11
Registriert: 24.04.2009, 23:30
Wohnort: Rellingen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Beitragvon MagMog » 25.04.2009, 06:11

guude,

da bleibt Dir eigentlich nur ein 416, der 1300 wäre schon zu teuer oder fast schlachtreif. außerdem sehr selten, ein 416 findet sich leichter.

gut mog, justus.
Benutzeravatar
MagMog
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 3911
Registriert: 28.08.2004, 16:10
Wohnort: 63500
Has thanked: 1 time
Been thanked: 52 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.1

Beitragvon iceland » 25.04.2009, 11:46

... ist der 1300 oder 1400 Doka nur viel seltener oder auch teurer als der mit Einzelkabine ?

Mein Bruder hat für einen 1300l-SanKoffer in 1a Zustand (87er, 18.000 km, größere Reifen und höhergelegt, schnelle Achsen, getunt - nach gps knapp 130 km/h) Mitte 20tsd. gezahlt.
Da müßte man dann doch ohne Modifikationen und ohne Koffer was Vernünftiges um 15.000,- bekommen ...

Gruß, Jörg
Benutzeravatar
iceland
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 11
Registriert: 24.04.2009, 23:30
Wohnort: Rellingen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon AndreasU1300 » 26.04.2009, 10:38

Hallo Jörg

Kann Dir ein U1300 Fahrgestell ohne Pritsche anbieten. Allerdings keine Doka. Pritsche kann ich gegen Aufpreis besorgen.
1. Wattiefe 1,20m
2. Nein
3. Ja
4. Fahrgestell 4750kg
5. Ja
6. Ja
7. 16.500,- ohne Pritsche
8. Ja

Von den 1300L wurden ab 1987 nur einige mit Doka gebaut. Der U1300L wurde auch als Baureihe 436 im türkischen Aksaray in Lizenz gebaut.

Ein Mog ist natürlich kein Rennwagen, bei der mittelschweren Baureihe ist das Ölpumpen in den Radvorgelegen bei höheren Geschwindigkeiten ein großes Problem.
Ich habe das Problem bei meinem Mog durch einen Umbau eingeschränkt.
Bilder gibts auf unserer Hompage.
Gruß aus dem südlichen Niedersachsen

www.carriage-road.de
Benutzeravatar
AndreasU1300
Member
Member
 
Beiträge: 466
Registriert: 29.09.2002, 20:55
Wohnort: Fürstenberg
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Unimog Wohnmobil & Expedition

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste