Wie habt Ihr Eure Unimogs in Österreich angemeldet?

Unsere Unimog-Freunde aus Österreich haben nun auch eine Anlaufstation.

Moderator: Unitrac

Wie habt Ihr Eure Unimogs in Österreich angemeldet?

Beitragvon hansi262262 » 02.08.2019, 17:57

Hallo,

ich bereite gerade die Einzeilgenehmigung meines Unimogs vor. Jetzt frage ich mich, wie Ihr Eure Maschinen angemeldet habt?

Oldtimer?
LKW <7,5to?
Zugmaschine<7,5to?
Zugmaschine<50km/h?

Wie löst Ihr die diversen Fahrverbote? Nacht-, Wochenend-, und Orts-Parkverbot? Wenn ich den Paragraphenjungle richtig verstehe, ist generell "Zugmaschine" das flexibelste. Das Fahren mit Anhänger in allen oberen 4 Optionen am Wochenende jedoch auch nicht erlaubt:-(

PS: Landwirtschaft habe ich keine...

Vielleicht habt Ihr Tipps für mich.

lg,
Michael
Benutzeravatar
hansi262262
Member
Member
 
Beiträge: 155
Registriert: 28.06.2019, 09:26
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 424 u1000




Re: Wie habt Ihr Eure Unimogs in Österreich angemeldet?

Beitragvon deepblue-rh » 02.08.2019, 22:12

Hallo Hansi,

mein 406.121 ist
als Zugmaschine >50kmh
und als Oldtimer typisiert

war problemlos, und sollte damit unter kein Fahrverbot fallen,
Ziehen kann ich auch ( fast) alles...

Grüße
Ralph
Benutzeravatar
deepblue-rh
UCOM-Förderer 2019
UCOM-Förderer 2019
 
Beiträge: 103
Bilder: 22
Registriert: 12.01.2013, 12:34
Has thanked: 8 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406.121

Re: Wie habt Ihr Eure Unimogs in Österreich angemeldet?

Beitragvon hansi262262 » 03.08.2019, 21:02

Servus Ralph,

das wäre natürlich super, aber bist Du Dir sicher, dass Oldtimer nicht unter die Fahrverbote fallen?

Ich konnte dazu nix wirklich im Netz finden. Und auf der Homepage vm ÖMVV steht im Okt 2018, zum Thema, Ausnahme vom Wochenendfahrverbot für historische LKW:
"Zielsetzung ist es historische LKW vom Wochenendfahrverbot auszunehmen. Dahingehend wurde ein Vorschlag des
Wortlautes für eine entsprechende Änderung im § 42 Abs 3 StVO 1960 an das BMVIT übermittelt."
oemvv-newsletter-oktober-2018

Daraus habe ich interpretiert, dass es da leider noch keine Oldtimerausnahmen gibt:-(

Was am Samstag um 1500 Schluß bedeuten würde...
lg,
Michael
Benutzeravatar
hansi262262
Member
Member
 
Beiträge: 155
Registriert: 28.06.2019, 09:26
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 424 u1000

Re: Wie habt Ihr Eure Unimogs in Österreich angemeldet?

Beitragvon franzmog30 » 04.08.2019, 08:55

Hallo Michael,

habe meinen Unimog 411 Westfalia als Zugmaschine / Oldtimer
auf Wechselkennzeichen mit einem Lindner BF 35 A Trakor angemeldet.

Die § 57 Plakette ist bei Oldtimer rot. Das heist ein Fahrtenbuch führen,
120 Tage Nutzung im Jahr. Überprüfung alle 2 Jahre.

Da das zulässige Gesamtgewicht bei 3,5 to ist habe ich das LKW- Fahrverbot nicht.

Wenn ein Fahrzeug das mit Wechselkennzeichen gefahren wird und in einem so schlechten
Zustand ist, daß der Entzug des Kennzeichen droht. So ist der Halter dafür verantworlich.
Er sollte sich im Klaren sein, über die Kosequenzen. Da ist das Kennzeichen eingezogen und
der Halter hat den Nachweis zu bringen über die Verkehrstüchtigkeit der Fahrzeuges.
Kann eine Vorführung bei der Prüfstelle bedeuten mit alle Kosten.
Grüße aus dem Ösiland, Franz

Unimog 411 Westfalia
Lindner BF 35 A
Warchalowski WT 40
Benutzeravatar
franzmog30
UCOM-Förderer 2021
UCOM-Förderer 2021
 
Beiträge: 141
Bilder: 28
Registriert: 12.11.2012, 16:46
Wohnort: A-2514 Traiskirchen
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 1645
Unimog: 411 117

Re: Wie habt Ihr Eure Unimogs in Österreich angemeldet?

Beitragvon hansi262262 » 06.08.2019, 12:07

Servus,

Rote Plakete ist mir bekannt. Und werde ich auch so machen (habe schon 2 PKW auf Wechselkennzeichen so angemeldet). Fahrtenbuch ist ja generell eh kein Problem sein, bei meiner Nutzungsweise.

Nur die LKW Fahrverbote sind halt leider doch recht störend:-(
Benutzeravatar
hansi262262
Member
Member
 
Beiträge: 155
Registriert: 28.06.2019, 09:26
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 424 u1000

Re: Wie habt Ihr Eure Unimogs in Österreich angemeldet?

Beitragvon markus23888 » 06.08.2019, 12:26

Hallo,

meine Unimog´s hab ich alle als Zugmaschine Typisiert und als LOF Zugmaschine Angemeldet.
Bei der Anmeldung kommt es zu unterschieden, wie man diesen anmeldet bzw. Nutzt, als Land / Forstwirtschaftliche Zugmaschine fällt man nicht unter LKW Fahrverbote und Wochenendfahrverbote.

Wie es ist wenn man keine Landwirtschaft oder ähnliches hat kann ich leider nicht sagen, bzw. weiß auch nicht wie genau das kontrolliert wird.

Bei zusätzlichem Oldtimer Zulassung / Historisches Kraftfahrzeug Eintragung braucht man zwar nur alle 2 Jahre Gutachten machen, nachteil ist aber man muss ein Fahrtenbuch schreiben, man darf nur begrenzte Zeit damit Fahren im Jahr und man darf mit dem Fahrzeug nicht wirklich Arbeiten also nicht den Kipper voll mit Schotter/ Holz usw. packen oder Anhänger mit Bagger oder anderes ziehen.
Also nur Nutzung zu " Wochenendausfahrten".

Lg. Markus
Benutzeravatar
markus23888
Händler & Förderer
Händler & Förderer
 
Beiträge: 270
Registriert: 26.09.2012, 20:46
Wohnort: 8551 Wies, Österreich
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: UCG499805
Unimog: Unimog 406, Unimog 411, Unimog U90, Unimog 1400,

Re: Wie habt Ihr Eure Unimogs in Österreich angemeldet?

Beitragvon hansi262262 » 07.08.2019, 07:31

Hallo,
LW habe ich leider nicht. Basierend auf Deiner Info, habe ich mir mal den Erlass zu historischen Fahrzeugen angesehen:

https://www.bmvit.gv.at/verkehr/strasse ... index.html

Da habe ich jetzt keine Einschränkung gefunden, dass man ihn nicht artgerecht nutzen darf (Holz transportieren etc). Der Erlass ist aber auch schon von 2006, aber scheinbar noch aktuell, da von der BMVIT Homepage.

Was mir neu war ist, dass man nur offizielle Fahrtenbücher verwenden darf:
2.3.2. Zur Ausstellung von Fahrtenbüchern für historische Fahrzeuge sind ausschließlich die folgenden Vereine ermächtigt: ÖAMTC, ARBÖ, ÖMVV, ÖMVC, ÖGHK und AMV.
Das schreit für mich nach erfolgreicher Lobbyarbeit der Autofahrerclubs, um sich ein bisschen Körberlgelt zu verdienen...Aber gut. Muss ich mich mal erkundigen, was das kostet.

lg,
Michael
Benutzeravatar
hansi262262
Member
Member
 
Beiträge: 155
Registriert: 28.06.2019, 09:26
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 424 u1000

Re: Wie habt Ihr Eure Unimogs in Österreich angemeldet?

Beitragvon markus23888 » 07.08.2019, 08:17

Hallo,

ich habe diese Info mit der Verwendung von Historischen Fahrzeug von der KFZ Landesprüfstelle Steiermark so erfahren, wie weit das korrekt ist kann ich nicht sagen aber ich nehme mal an die wissen was die sagen, deshalb hab ich den Eintrag Historisch herausnehmen löschen lassen.

Ich nehme mal an wenn man mit dem Fahrzeug Arbeiten würde wäre der Verschleiß ja größer, und da wäre der Überprüfungsintervall mit 2 Jahren vermutlich zu größ.

LG. Markus
Benutzeravatar
markus23888
Händler & Förderer
Händler & Förderer
 
Beiträge: 270
Registriert: 26.09.2012, 20:46
Wohnort: 8551 Wies, Österreich
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: UCG499805
Unimog: Unimog 406, Unimog 411, Unimog U90, Unimog 1400,

Re: Wie habt Ihr Eure Unimogs in Österreich angemeldet?

Beitragvon hansi262262 » 07.08.2019, 11:12

klingt plausibel.

Ich check das bei mir in NÖ mit der Landesprüfstelle. Wäre mir auch eine zu grosse Einschränkung.

lg
Michael
Benutzeravatar
hansi262262
Member
Member
 
Beiträge: 155
Registriert: 28.06.2019, 09:26
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 424 u1000


Zurück zu Unimog-Freunde Österreich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste