Wurde die KFz-Steuer nun doch nicht erhöht?

Hier geht es um Umbauten & Reisen mit dem Unimog.

Wurde die KFz-Steuer nun doch nicht erhöht?

Beitragvon KaijasDaddy » 03.02.2006, 15:08

Hallo zusammen,
wurde die Kfz-Steuer für Unimog-Wohnmobile jetzt erhöht oder nicht? Nach dem es geheißen hat, dass ab dem 1. Januar 2006 die Steuer für WoMo über 3,5t nun nach Hubraum berechnet werden soll, hab ich meinen Mog am 17. Januar vorübergehend abgemeldet. Heute bekam ich nun den Bescheid vom Finanzamt in dem steht:

Angaben zur Kraftstoffart/Energiequelle und zur Emmissionsklasse ergeben sich aus der seit dem 01.10.2005 anzuwendenden Richtlinie 1999/37/EG. Hierdurch hat sich die Steuer nicht geändert.

Auch in der Abrechnung steht der Steuersatz den ich zuvor zahlte, nämlich ¤375,85. Weiß jemand näheres?

Hoffende Grüß
Stefan
Benutzeravatar
KaijasDaddy
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 53
Registriert: 03.07.2005, 18:49
Wohnort: Trebgast
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Beitragvon Nieswurz » 03.02.2006, 15:29

Moin,

soweit ich auf dem laufenden bin, ist das Gesetz ja nur vom Bundesrat zur Beschlußempfehlung an den Bundestag gegeben worden.

Was Du bekommen hast ist eine Art Rechnung und kein rechtsgültiger Bescheid, daher kann die Nachbelastung nach Gesetzesbeschluß und Änderung der Software des Finanzamtes noch folgen.

Michael
Benutzeravatar
Nieswurz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 4898
Registriert: 04.05.2003, 23:16
Wohnort: Roge
Has thanked: 2 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4925
Unimog: 404.1

Beitragvon KaijasDaddy » 06.02.2006, 14:54

Hallo,
habe heute mal beim Finanzamt wegen des Bescheides nachgefragt. Weis jetzt genauso wenig wie zuvor. Dem Sachbearbeiter ist zwar die neue Richtlinie bekannt, konnte mir aber auch nicht sagen ob und um wieviel sich der Steuersatz ändert. Er wußte nicht mal das WoMo einen Abschlag auf den PKW-Steuersatz erhalten. Armes Deutschland.... :cry:
Benutzeravatar
KaijasDaddy
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 53
Registriert: 03.07.2005, 18:49
Wohnort: Trebgast
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Nieswurz » 06.02.2006, 15:30

Moin,

warum sollte er auch?

Ihn interessieren nur die in Gesetze und Tabellen umgesetzten Beschlüsse. Davon erfährt er dann in seinen Richtlinien. Solange er die nicht hat, muss (und kann) er auch nichts wissen.

Michael
Benutzeravatar
Nieswurz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 4898
Registriert: 04.05.2003, 23:16
Wohnort: Roge
Has thanked: 2 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4925
Unimog: 404.1

Beitragvon KaijasDaddy » 06.02.2006, 17:31

Hallo Michael,
die Richtlinie besteht ja bereits seit dem 1.10.2005, also seit über einem viertel Jahr. Bei solchen Fachbeamten ist es kein Wunder das niemand mehr Lust hat in Deutschland zu investieren. Wer hat schon Lust zu investieren und im nachhinein ohne Vorwarnung eines vor dem Latz zu bekommen. Nur weil die Herren Beamten von Weiterbildung nicht halten, was eine neue Verordnung ja eigentlich wäre. Wenn man in einem Land seine Bürger und Firmen so verunsichert, braucht sich über die Folgen nicht zu wundern.
Benutzeravatar
KaijasDaddy
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 53
Registriert: 03.07.2005, 18:49
Wohnort: Trebgast
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Nieswurz » 06.02.2006, 17:45

Halte ich für ein Gerücht!

Das Ding ist durch den Bundesrat an den Bundestag zur Gesetzesänderung weitergegeben worden.

Es stehen hier zwar schon definitive Sätze drinnen, aber erst wenn es Durch den Budnestag durch ist, werden die Länder verständigt und die entsprechenden Richtlinien veröffentlicht.
Benutzeravatar
Nieswurz
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 4898
Registriert: 04.05.2003, 23:16
Wohnort: Roge
Has thanked: 2 times
Been thanked: 14 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4925
Unimog: 404.1

Beitragvon KaijasDaddy » 06.02.2006, 18:26

Wie ich schon schrieb enthielt der Bescheid folgenden Text:

Angaben zur Kraftstoffart/Energiequelle und zur Emmissionsklasse ergeben sich aus der seit dem 01.10.2005 anzuwendenden Richtlinie 1999/37/EG. Hierdurch hat sich die Steuer nicht geändert.
Benutzeravatar
KaijasDaddy
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 53
Registriert: 03.07.2005, 18:49
Wohnort: Trebgast
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon KaijasDaddy » 06.02.2006, 18:38

Hallo,
ich hab mir mal die Richtlinie 1999/37/EG aus dem Internet heraus gesaugt. Dabei scheint es sich nur um die neuen Fahrzeugpapiere zu handeln. Was hat das aber mit der Bemerkung zu tun: "Hierdurch hat sich die Steuer nicht geändert". Kann aber auch sein das der Text den ich gefunden habe schon veraltet war.
Benutzeravatar
KaijasDaddy
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 53
Registriert: 03.07.2005, 18:49
Wohnort: Trebgast
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon ulli » 06.02.2006, 19:49

Moin Stefan,
die Steueränderung für Wohnmobile und SUVs etc. ergibt sich nicht aus der von dir genannten EU-Richtlinie, sondern aus der z.Zt. im Gesetzgebungsverfahren befindlichen Änderung des KraftStG.
Hierüber kann das FA noch keine Weisungen haben.
Die Aussage in deinem Bescheid sagt nur aus, dass sich die Schadstoff-Emission deines Fahrzeugs nicht geändert hat, somit keine Veranlassung der Einstufung in eine andere Schadstoffklasse besteht.

Bei der geplanten Steueränderung sollen Kfz, die bislang als Kombinations-Kfz (Offroader, SUVs) wegen des Gewichts (>2,8to) nach Gewicht besteuert wurden, nunmehr wie PKWs nach Hubraum versteuert werden.
Beim Verfassen des Gesetzentwurfes sind irgendwelche schlauen Köpfe auf die EU-Richtlinie 70/156 gestossen, nach der Wohnmobile zum Personentransport dienen und daher Fahrzeuge der Klasse M sind.
Eben diese schlauen Köpfe meinen nun, dass WoMos deswegen auch wie PKWs besteuert werden müssen.

Sei beruhigt, auch du bekommst deinen "korrigierten" Steuerbescheid, sobald der Gesetzentwurf den Bundestag passiert hat.

Gruß Ulli
Gruß aus der Lüneburger Heide
Ulli

Tel. 0177 310 62 10
bitte keine PMs, nur Email: username@handorf.net
zur Erinnerung an meinen Sohn Oliver
Benutzeravatar
ulli
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4849
Registriert: 28.10.2003, 14:23
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon ug2003 » 13.02.2006, 19:25

Kleine Entwarnung.
Der Bundestag hat heute zunächst mal den Vorschlag des Bundesrats abgelehnt die Wohnmobile nach PKW-Steuer zu berechnen. Also erstmal bleibt alles wie beim Alten.

SUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUPER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gruss Götz

PS. Näheres auf www.Camperline.de
Benutzeravatar
ug2003
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 46
Registriert: 04.01.2004, 02:17
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon Ingolf » 19.03.2006, 18:48

Hallo,
eine Beteiligung hier

http://www.maggie-deutz.com/iv/index.php?showtopic=12780&s=343f6fc28ddfb68d238456c4f3276811

würde zumindest dazu beitragen, das Thema oben zu halten. In einigen Bundesländern ist ja Wahlkampf.

Grüße, Ingolf
Benutzeravatar
Ingolf
Member
Member
 
Beiträge: 330
Registriert: 05.09.2002, 14:31
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Unimog Wohnmobil & Expedition

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron