Zapfwellenbock vorne wechseln unimog 406

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Zapfwellenbock vorne wechseln unimog 406

Beitragvon Lumas333 » 18.03.2020, 13:31

Hallo,
fahre einen 406 Cabrio Bj.1984 und möchte den jetzt vorhandenen vorderen Zapfwellenbock 1 3/8" tauschen in einen Zapfwellenbock 1 3/4".
Muß ich dafür die komplette vordere Zapfwelle ausbauen ?
Wenn nicht muß die die Kabine anheben oder kann ich den Lagerbock auch so, ohne Tricks und Kniffe wechseln ?? ( Ohne Zapfwellenausbau und ohne Kabinenanhebung )
Danke
Markus
Benutzeravatar
Lumas333
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 24
Registriert: 29.08.2019, 16:26
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Zapfwellenbock vorne wechseln unimog 406

Beitragvon calimero » 18.03.2020, 13:49

Hallo Markus,

du hast zwei Möglichkeiten:
1) Deinen 1 3/8" Lagerbock gegen einen 1 3/4" Lagerbock tauschen
2) Deinen 1 3/8" Lagerbock zerlegen und die 1 3/8" Welle gegen eine 1 3/4" Welle tauschen. Diese Welle gibt es noch im Zubehör zu kaufen.

Die Gelenkwelle zum Getriebe bleibt unverändert und muss zum Tauschen des Lagerbocks nicht ausgebaut werden.

Viele Grüße
Florian
Benutzeravatar
calimero
Member
Member
 
Beiträge: 369
Bilder: 7
Registriert: 15.01.2012, 13:36
Has thanked: 1 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 7994
Unimog: U406

Re: Zapfwellenbock vorne wechseln unimog 406

Beitragvon Lumas333 » 18.03.2020, 16:21

Hallo,
habe mich event. falsch ausgedrückt.
Ich habe schon einen kompletten 1 3/4" Lagerbock am Lager.
Eingebaut ist im moment ein 1 3/8" Lagerbock. ( Alles vordere Zapfwelle )
Nun möchte ich die beiden tauschen. Den kleinen 1 3/8" ausbauen und den 1 3/4" einbauen.
Wie kann ich nun den Einbau vornehmen. Muß Die komplette Zapfwelle raus oder/und muß das Führerhaus ( darf man das noch so sagen !!!??? ) hochgehoben werden um nur den Lagerbock zu tauschen !!??
Danke
Markus
Benutzeravatar
Lumas333
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 24
Registriert: 29.08.2019, 16:26
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zapfwellenbock vorne wechseln unimog 406

Beitragvon pejuppi » 18.03.2020, 23:03

Hallo Markus,
die Kunst ist, bei nicht gekippter Hütte an die 4 Muttern und Schraubenköpfe ran zu kommen, mit denen der Lagerbock auf dem Träger befestigt ist. Oben sitzt der Hydrauliksteuerblock drüber, unten könnten Spurstange und Lenkgetriebe im Weg sein. Ich meine mich dran zu erinnern, dass ich bei der nachträglichen Montage meines ZW-Bocks die Spurstange am Lenkgetriebe lösen musste... ist ne Weile her.
Ein bisschen mehr Platz nach oben kannst Du erreichen, wenn Du das vordere Lager der Hütte löst, die hinteren Stützlager der Hütte ebenfalls etwas löst (aber die Schrauben nicht ganz raus nimmst) und die Hütte dann vorne vlt. 2cm anhebst. Dafür brauchst keine Leitungen oder Verbindungen lösen. Dann kommst Du etwas besser an die Schraubenköpfe ran. Aber wenn Du es geschafft haben solltest, den ZW-Lagerbock zu lösen und samt dem vorderen Teil der Zapfwelle nach vorne durch den Kühlergrill rauszuziehen, muss der neue Bock mit dem ZW-Stummel auch wieder eingefädelt und auf die Verzahnung aufgeschoben werden. Du kommst da nur von unten da ran... fuckeln pur!
Wenn Du das Equipment zum Anheben der Hütte hast, ist das m.E. der schnellere Weg. Bei meiner 72er Hütte mit selbst gebautem Kipplager und nem Flaschenzug unter der Decke dauert das ganze mit den Vorbereitungen vlt. ne knappe Stunde.

Viel Erfolg!
Peter
Benutzeravatar
pejuppi
UCOM-Förderer 2020
UCOM-Förderer 2020
 
Beiträge: 196
Bilder: 44
Registriert: 26.08.2012, 18:36
Wohnort: Bonn
Has thanked: 4 times
Been thanked: 8 times
UVC-Mitglied: 1608
UCG-Mitglied: 8152
Unimog: 406.120


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste