Zulassung meines Unimog 417

Führerschein, rote Kennzeichen, 07-Kennzeichen, Oldtimerzulassung, uvm.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Zulassung meines Unimog 417

Beitragvon klarei » 04.05.2016, 21:46

Hallo,
ich möchte nach Grundüberholung meinen Unimog 417 immer für ein halbes Jahr mit einem grünen Kennzeichen zulassen.Ein halbes Jahr würde mir für mein Holzarbeiten ausreichen.Wer kann mir die Kosten oder eine günstige Versicherung für Haftpflicht oder Haft und Teilkasko für meinen 417er nennen.
mfg
klaus
Benutzeravatar
klarei
Member
Member
 
Beiträge: 155
Bilder: 5
Registriert: 04.01.2011, 20:08
Has thanked: 8 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 417




Re: Zulassung meines Unimog 417

Beitragvon Lutze » 06.05.2016, 22:06

Hallo Klaus,

was machst Du denn für Holzarbeiten? Hast Du einen Forstbetrieb?

In einen gewissen Rahmen kann man bei einen steuerbefreiten Fahrzeug vorübergehend bei "zweckfremde Benutzung" das Fahrzeug versteuern (mindestens 1 Monat) -> KrafStG §5 Abs. 2

Glückauf

Lutz
U411.112 Bj. 1959
Zahnstangenkipper Bj. 1955
U406.120 Bj. 1973 z.Zt. abgemeldet
MM EDU 7500 Bj. 1974 z.Zt. abgemeldet
Benutzeravatar
Lutze
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 626
Bilder: 9
Registriert: 24.06.2008, 21:08
Wohnort: Langelsheim
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zulassung meines Unimog 417

Beitragvon klarei » 08.05.2016, 11:38

Hallo Lutz,
ich habe eigenen Wald und nutze das Holz für unsere Heizung und möchte mich ein grünes Kennzeichen zulegen.
Also müsste ich dann bestimmt nur die Haftpflichtversicherung tätigen oder was denkst Du.
Und wo sollte man einen solchen Mog versichern?
mfg
klaus
Benutzeravatar
klarei
Member
Member
 
Beiträge: 155
Bilder: 5
Registriert: 04.01.2011, 20:08
Has thanked: 8 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 417

Re: Zulassung meines Unimog 417

Beitragvon Moggälä » 08.05.2016, 12:36

Hallo Klaus,

wozu den Mog dann nur ein halbes Jahr anmelden? (hab ein recht ähnliches Anwendungsprofil)
Saisonkennzeichen in grün kenn ich nicht (was nichts heißen soll), zweimal im Jahr auf die Zulassung laufen ist dann schon mal das eine.
Für eine vernünftige Waldpflege würde dir der Mog den Rest des Jahres gute Dienste leisten.
Wenn der Mog nur im Winter (wohl auch durch Schnee und Salz) gejagt wird und dann sechs Monate die Reifen eckig steht, sind Standschäden nicht auszuschließen.
Ob du unter'm Strich dann wirklich was dabei gespart hast - gute Frage.

mfG
Axel
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (Albert Einstein)
Benutzeravatar
Moggälä
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3333
Bilder: 0
Registriert: 29.04.2007, 23:24
Wohnort: Schwabachtal
Has thanked: 2 times
Been thanked: 22 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 6329
Unimog: 406-121

Re: Zulassung meines Unimog 417

Beitragvon Lutze » 08.05.2016, 23:06

Hallo Klaus,

ich weis ja nicht wie gross Dein Wald ist, deshalb solltest Du vorab mal mit Deinen zuständigen Hauptzollamt (seit 2014 für Kfz-Steuer zuständig) in Kontakt treten, ob Dir eine Steuerbefreiung zugestanden wird.
Als Nachweis für einen lof-Betrieb gelten
- Beitragsbescheid der landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaft
- Einheitswertbescheid des zuständigen Finanzamts
- Steuerveranlagung des Finanzamts, z.B. Einkommensteuerbescheid
Info dazu bekommst Du unter >>Zoll online<<

Zur Versicherung
hier gibt es ja unterschiedliche Unternehmen und jedes hat Vor- und Nachteile.
Unser Bernd Schömann bietet da auch was an www.unimogversicherung.de
"Grüne Kennzeichen" werden häufig sehr günstig versichert, deshalb solltes Du mit der Versicherung auch den Fall bei einen zeitweisen versteuerten Einsatz abklären - nicht das hinterher es recht teuer wird.

Glückauf
Lutz
U411.112 Bj. 1959
Zahnstangenkipper Bj. 1955
U406.120 Bj. 1973 z.Zt. abgemeldet
MM EDU 7500 Bj. 1974 z.Zt. abgemeldet
Benutzeravatar
Lutze
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 626
Bilder: 9
Registriert: 24.06.2008, 21:08
Wohnort: Langelsheim
Has thanked: 0 time
Been thanked: 2 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zulassung meines Unimog 417

Beitragvon klarei » 09.05.2016, 21:36

Hallo Lutz,
es sind etwa 7ha Wald und ich will mit der halbjährl.Zulassun nur sparen.Aber ich würde ihn schon doch das ganze Jahr über angemeldet lassen.Mein Elternhaus steht seit einem halben Jahr leer und dort gibt es auch einiges zu machen und da kann der Mog mich auch helfen.Ich wollte nur gerne wissen,welche Versicherung dort günstig ist.
Die Berufsgenossenschaft möchte im Jahr genug Geld haben.
mfg
klaus
Benutzeravatar
klarei
Member
Member
 
Beiträge: 155
Bilder: 5
Registriert: 04.01.2011, 20:08
Has thanked: 8 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 417

Re: Zulassung meines Unimog 417

Beitragvon kinzigsegler » 09.05.2016, 21:44

Hallo Klaus,

die Renovierung des Elternhauses ist aber möglicher Weise nicht durch das gewünscht grüne Kennzeichen (Steuerbefreiung) abgedeckt. Es sei denn es gehört nachweislich zu dem LOF-Betrieb.
Wenn dies ein mehr oder weniger überschaubarer Einsatz wäre, könntest Du den Mog für die Zeit der Renovierungsarbeiten versteuern auch bei grünem Kennzeichen.
Schweben Dir allerdings noch mehr derartige Einsätze vor wird es mit dem grünen Kennzeichen allerdings schnell grenzwertig.
Ich hoffe Du bist Dir darüber im Klaren und möchtest nicht an der falschen Stelle sparen.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7036
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 52 times
Been thanked: 153 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Zulassung meines Unimog 417

Beitragvon klarei » 10.05.2016, 22:08

Ja Jürgen,da solltest Du Recht haben aber der Einsatz des Mogs kommt nur sehr Begrenzt für solche Arbeiten wie einmal einen Anhänger Abriss oder so wegfahren.
Ich denke da wird sich nicht gleich jemand aufregen wollen.Sonst wird er nur meinen Wald sehen.
mfg
klaus
Benutzeravatar
klarei
Member
Member
 
Beiträge: 155
Bilder: 5
Registriert: 04.01.2011, 20:08
Has thanked: 8 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 417

Re: Zulassung meines Unimog 417

Beitragvon ret » 14.05.2016, 19:03

Moin,

son Kennzeichen ist nich billig!!! :cry:

3345

(Und nich jeder Schilderladen kann es anfertigen.) :wink:
Liebe Grüße,

Reiner (jetzt mit Edelmog)

Bild
Benutzeravatar
ret
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6800
Bilder: 213
Registriert: 16.04.2009, 19:55
Wohnort: Bad Schwartau
Has thanked: 91 times
Been thanked: 117 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zulassung meines Unimog 417

Beitragvon klarei » 15.05.2016, 11:37

Ich habe keine einzige Sprache von Deinen drei verstanden.
klaus
Benutzeravatar
klarei
Member
Member
 
Beiträge: 155
Bilder: 5
Registriert: 04.01.2011, 20:08
Has thanked: 8 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 417

Re: Zulassung meines Unimog 417

Beitragvon Michael_Weyrich » 15.05.2016, 13:48

Hallo,

Mal davon abgesehen, dass in den letzten Jahren auch die Voraussetzungen für die grüne Nummer deutlich mehr geprüft werden als früher und dass seit Verlagerung der KFZ-Steuer-Einziehung von den örtlichen Finanzämter auf zentrale Stellen des Zolls die lokalen Besonderheiten (einmal reichte der reine Besitz oder die Pacht von 1ha Land, ein anderes Mal musste die komplette Bilanz des landw. Betriebs vorgelegt werden, aus der hervorging, dass die Landwirtschaft nicht nur Hobby ist) so langsam wegfallen, wäre ich auch mit sowas vorsichtig:

der Einsatz des Mogs kommt nur sehr Begrenzt für solche Arbeiten wie einmal einen Anhänger Abriss oder so wegfahren.
Ich denke da wird sich nicht gleich jemand aufregen wollen.


In manchen Gegenden ist die Polizei ganz schnell mit Kontrollen grüner Gespanne und die zuständige Behörde regelt das auch rigoros. Da kann der Schuss ganz schnell nach hinten losgehen und der Spareffekt ist auf die nächsten 10 Jahre dahin.

Im Verhältnis zur möglichen Ersparnis ist das jedenfalls das Risiko nicht wert.

Gruß,
Michael
Meine Mogs und Anhänger:
406.121, 403.123, 435.115, KDU6000
Ehemalige Mogs:
404.115(TLF8)*, 404.114(LF8-TS)*, 416.141, 403.121, 424.126, 406.121

*) bei der Feuerwehr
Benutzeravatar
Michael_Weyrich
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3840
Registriert: 28.07.2002, 17:47
Wohnort: Herchweiler
Has thanked: 0 time
Been thanked: 59 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3857
Unimog:

Re: Zulassung meines Unimog 417

Beitragvon MircoOWL » 22.05.2016, 16:35

ret hat geschrieben:Moin,

son Kennzeichen ist nich billig!!! :cry:

3345

(Und nich jeder Schilderladen kann es anfertigen.) :wink:


Und wie kriegt man das hin? Also die Kombination H und Saison? Ich finde immer nur geht nicht...
Benutzeravatar
MircoOWL
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 42
Bilder: 2
Registriert: 04.11.2002, 22:48
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421

Re: Zulassung meines Unimog 417

Beitragvon Michael_Weyrich » 23.05.2016, 18:00

Hallo,

wofür waren wohl die Smileys gedacht? :?:

Es geht entweder
H-Kennzeichen
oder
Saisonkennzeichen
oder
grüne Nummer. Bestenfalls geht noch grüne Saisonnummer.
Dass das ganze kaum ernst gemeint sein kann, sieht man auch daran, dass es sich um die alte Kennzeichenform handelt, die es auch seit über 15 Jahren nicht mehr gibt. Mit H- oder Saisonkennzeichen gab's die sowieso nie.

Gruß,
Michael
Meine Mogs und Anhänger:
406.121, 403.123, 435.115, KDU6000
Ehemalige Mogs:
404.115(TLF8)*, 404.114(LF8-TS)*, 416.141, 403.121, 424.126, 406.121

*) bei der Feuerwehr
Benutzeravatar
Michael_Weyrich
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3840
Registriert: 28.07.2002, 17:47
Wohnort: Herchweiler
Has thanked: 0 time
Been thanked: 59 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 3857
Unimog:


Zurück zu Versicherung, Zulassung & Kennzeichen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste