Zündfunke fehlt Neuling braucht Hilfe :)

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Zündfunke fehlt Neuling braucht Hilfe :)

Beitragvon Bergvolk » 09.09.2018, 17:19

Hallo Zusammen,

ich als Neuling bräuchte mal die Hilfe von Euch Profis.

Ich weiß es gibt hier im Forum eine Suchfunktion, die ich auch bereits gequält habe und auch ein paar Ergebnisse gefunden habe, die mir leider nicht weiterhelfen, da sie nicht gerade für meinen geringen Wissensstand formuliert wurden. :oops: :sorry

Typ ist ein 404.114 Bj.71

Nach längerem Stand wollte ich den Mog jetzt endlich mal wieder bewegen, aber es tat sich kein Mucks. Hatte erst den Verdacht, dass der Marder drin war, da auch das eine Zündkabel defekt war (sah aus wie angeknabbert).
Also habe ich mir beim Fritz Kramer einen Satz neuer Kabel bestellt. Die eingebaut und es passiert --- nix.

Fritz hat mir dann schon eine Vorgehensweise genannt, die ich dann auch gemacht hatte, aber leider auch erfolglos blieb. Sein letzter Tipp war, Zündschloss messen.

Mein Problem ist immer, wo muss ich was wie genau messen. :) Hatte das Zündschloss gemessen und war der Meinung, dass es ok ist und somit die Zündspule nen Macken haben müsste. Also neue bei Panzermüller bestellt, eingebaut und nix geht.

So, jetzt sind wir an dem Punkt wo mein Latein am Ende ist und ich langsam verzweifel. Ich wollte Fritz jetzt auch nicht weiter nerven, daher dachte ich schreibe jetzt mal hier rein. :)

z.B. Zündschloss, wo muss ich den Multimeter ansetzen um zu prüfen, ob es geht?
Klemmen sind im 61 - 15 - 15 - 30 - 30 - 16 - 16a

Wenn ich mich vom Ende vorarbeite sieht es wie folgt aus.

Zündschloss bzw. Fahrtschalter auf Stellung 2 gestellt.

1. Zündkerze ausgebaut, gegen Masse gehalten -> Druckknopf-Anlaßschalter betätigt > kein Funke

2. Kabel von der Zündspule zum Verteiler - am Verteiler abgeschraubt, gegen Masse gehalten -> Druckknopf-Anlaßschalter betätigt > kein Funke

3. An der Zündspule die Verbindung 15 gelöst (das vom Vorwiederstand kommende), gegen Masse gehalten -> Druckknopf-Anlaßschalter NICHT! betätigt > Funke! :party

Toll, hilft mir jetzt aber auch nicht weiter, weil ich ja den Mog immer noch net starten kann. :)


Wenn es also jemanden gibt, der einem Laien gerne Schritt für Schritt für dummies erklären würde, was er machen muss, wäre ich unendlich dankbar. :oops:

Falls jemand aus Wald-Michelbach bzw. Grassellenbach oder Umgebung kommt und lieber aufn paar Bier hoch auf die Tromm kommen mag um sich das live vor Ort anzuschauen, wäre das auch ok :lol:

Schon mal vielen Dank für Eure Hilfe
David

P.S.: Ich hab mal noch nen Bild angehängt, von dem besagten Bereich und dem Fahrtschalter ;)
Dateianhänge
Fahrtschalter-klein.jpg
elektrik-klein.jpg
Benutzeravatar
Bergvolk
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 20
Registriert: 09.09.2018, 12:51
Wohnort: Wald-Michelbach
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.114




Re: Zündfunke fehlt Neuling braucht Hilfe :)

Beitragvon ruadria » 09.09.2018, 18:19

Hallo David
Mach den Verteilerdeckel ab und starte .Funkt es am Unterbrecherkontakt
Oder ist er zusammen geschweißt .
Grüße Rudolf
Benutzeravatar
ruadria
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 99
Registriert: 23.12.2009, 19:56
Has thanked: 1 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zündfunke fehlt Neuling braucht Hilfe :)

Beitragvon Bergvolk » 09.09.2018, 18:51

ruadria hat geschrieben:Hallo David
Mach den Verteilerdeckel ab und starte .Funkt es am Unterbrecherkontakt
Oder ist er zusammen geschweißt .
Grüße Rudolf



Hi Rudolf,

ich hab den Deckel abgeschraubt und gestartet.
Am Unterbrecherkontakt funkt leider nix. :(
Dateianhänge
unterbrecherkontakt.jpg
Benutzeravatar
Bergvolk
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 20
Registriert: 09.09.2018, 12:51
Wohnort: Wald-Michelbach
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.114

Re: Zündfunke fehlt Neuling braucht Hilfe :)

Beitragvon kinzigsegler » 09.09.2018, 21:50

Hallo David,

auf Deinem 2. Bild kann man erkennen, dass Dein Mog eine Kontaktgesteuerte Transistorzündung hat. Damit wrd es am Unterbrecherkontakt wie von Rudolf angenommen nicht funken.

Dass es funkt, wenn Du das Kabel von Zündspule Klemme 15 auf Masse legst ist normal und gut. Dies bedeutet dass immerhin bis hier Spannung vorhanden ist. Mehr sagt es aber auch nicht aus.

Zuerst solltest Du überprüfen ob der Unterbrecherkontakt überhaupt als solches funktioniert. Also prüfen ob der Kontakt richtig öffnet wenn der Nocken auf einer der Ecken der Verteilerwelle steht. Bei der Kontakt gesteuerten Transistorzündung kommt es leder vor, dass der Nocken sich abarbeitet und dann der Kontakt nicht mehr öffnet.

Hat eigentlich bei den Versuchen der Anlasser den Motor gut durchgedreht?
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6787
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 39 times
Been thanked: 123 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Zündfunke fehlt Neuling braucht Hilfe :)

Beitragvon Bergvolk » 09.09.2018, 22:26

Hi Jürgen,

wegen der Funktion des Unterbrecherkontakts, der sollte funktionieren. Wenn ich hier ein Video hochladen könnte, dann könnte man das glaube ich erkenne, dass der öffnet und schließt. Aber die Größenbegrenzung von 100kb is doch a bissl arg wenig für so ne späße. ;)

hab mit meiner Endoskopkamera bei einer Ausgeschraubten Kerze in den Zylinder reingelinst, da sieht man auch die Vernebelung vom Treibstoff. Ausserdem konnte man auch merklich die Kompression der Luft spüren, die dann durch das klein Loch wo die Kerze reingehört rausgedrückt wurde.

Ich vermute jetzt einfach mal, dass das als ordentliche Durchdrehen durchgehen dürfte oder meintest du was anderes? :oops:

Wo ich mich momentan halt dran aufhänge ist das was mir Fritz gesagt hatte (ich hoffe mal das ich seine Anweisung richtig umgesetzt hatte) mit dem Lösen der Verbindung von der Spule zum Verteiler.

Hab das mal als Bild angefügt.

Wenn ich die 1 Löse und dann an die 2 halte (Masse) und dabei den Anlasserdruckknopf betätige, müsste doch ein Funke kommen oder bin ich da total falsch unterwegs?

Sorry, falls ich dich jetzt grad aus deiner Problemlösungsroute gebracht hab, dann bitte zurechtweisen. :lol:

Grüße
David
Dateianhänge
Spule_zu_Verteiler.jpg
Benutzeravatar
Bergvolk
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 20
Registriert: 09.09.2018, 12:51
Wohnort: Wald-Michelbach
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.114

Re: Zündfunke fehlt Neuling braucht Hilfe :)

Beitragvon kinzigsegler » 09.09.2018, 22:40

Hallo David,

mir ging es nur darum ob der Anlasser überhaupt dreht, also nicht aus irgend einem Grund die Bordspannung zusammen bricht. ( Du hattest geschrieben das nichts passiert. )

Ich weiß leider nicht, was Fritz Dir gesagt hat, aber bitte erst mal ganz vorne anfangen und das ist der richtig eingestellte Unterbrecherkontakt. Deswegen mein Vorschlag erst mal diesen zu prüfen.
Wenn der Unterbrecherkontakt nicht reglemäßig richtig öffnet und schließt sperrt die Transistorzündung den Primärstrom durch die Zündspule kompett. Es wird also auch keine Hochspannung im Sekundärkreis erzeugt und es kommt niemals zu einem Zündfunken.

Auch darfst Du nicht Kabel 1 lösen und an 2 (Masse) halten sondern nur ganz dicht über die Masse Fläche. andernfalls fließt der Zündstrom direkt ohne Funken ab.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6787
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 39 times
Been thanked: 123 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Zündfunke fehlt Neuling braucht Hilfe :)

Beitragvon Bergvolk » 09.09.2018, 23:37

Hi Jürgen,

genau das meinte ich mit "zurechtweisen" :lol:

Also alles auf Null. ;)

Der Unterbrecherkontakt öffnet und schließt denke ich ordentlich. Wie gesagt, würde gerne ein Video hochladen wo man es evtl. sehen könnte aber das geht leider nicht. :) Aber auf jeden Fall ist der Kontakt getrennt und wieder hergestellt bei der Drehung. Soll ich sonst das Video bei Youtube hochladen und hierher verlinken? Also falls es dir was bringen würde. :) Oder gibt es eine Möglichkeit das irgendwie zu messen und zu belegen außer der rein optischen Prüfung? Bzw. manuell zu drehen?

Danke schon mal und Grüße
David
Benutzeravatar
Bergvolk
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 20
Registriert: 09.09.2018, 12:51
Wohnort: Wald-Michelbach
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.114

Re: Zündfunke fehlt Neuling braucht Hilfe :)

Beitragvon kinzigsegler » 10.09.2018, 13:17

Hallo David,

hast Du eine Fühlerlehre zur Verfügung um den Kontaktabstand im geöffneten Zustand zu messen. Man Kann den Verteiler in die richtige Stellung bringen indem:

- das Fahrzeug gegen wegrollen gesichert wird
- ein Hinterrad auf gebockt wird
- der 6.Gang eingelegt wird
- An dem aufgebockten Rad in Fahrtrichtung vorwärts gedreht wird bis der Nocken des Unterbrecherkontaktes exakt an einer der 6 höchsten Stellen am der Verteilerwelle liegt. Der Kontaktabstand sollte 0,4mm betragen.

In Deinem 2.Bild im ersten Beitrag ist der Schlauch über der Verbindungsstelle des Kabels von der Transistorzündung zum Verteiler zurückgeschoben und man sieht die Verbindungsstelle.
Ist dieses ein lösbarer Stecker?
Kannst Du dort die Isolation zürückschieben um an den Leiter zu kommen?

Wenn ja kann an der Stelle geprüft werden ob die Transistorzündung überhaupt die Impulse bekommt. Dazu Multimeter auf Spannungsmessung einstellen. Roten Multimeter Anschluss mit der oben genannten Stelle verbinden, Schwarzen Multimeteranschluss mit Fahrzeugmasse verbinden. Wenn der Kontakt richtig geschlossenist wird 0V oder ein paar wenige mV angezeigt, wenn der Kontakt offen ist werden hier einige Volt angezeigt, wieviele?
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6787
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 39 times
Been thanked: 123 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Zündfunke fehlt Neuling braucht Hilfe :)

Beitragvon Bergvolk » 10.09.2018, 14:03

Hi Jürgen,

bin grad noch unterwegs. Wenn ich gleich daheim bin, mach ich die Messungen.
Gibt es auch eine andere variante das zu drehen? Das Problem ist nämlich, das der Mog schräg steht :oops:

Melde mich dann sobald ich gemessen hab.

Grüße
David
Benutzeravatar
Bergvolk
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 20
Registriert: 09.09.2018, 12:51
Wohnort: Wald-Michelbach
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.114

Re: Zündfunke fehlt Neuling braucht Hilfe :)

Beitragvon kinzigsegler » 10.09.2018, 17:45

Hallo David,

über das Hinterrad zu drehen ist die einfachste Methode, mit dem Anlasser läßt sich der Motor nicht so gezielt drehen.

Man müsste auch direkt am Lüfter oder der Kurbelwelle vorne drehen können, wenn kein Gang eingelegt ist. Hierzu habe ich aber keine Erfahrungswerte weil in diesem Punkt mein Mog hier etwas anders ist.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6787
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 39 times
Been thanked: 123 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Zündfunke fehlt Neuling braucht Hilfe :)

Beitragvon festus » 10.09.2018, 17:46

Hallo Jürgen,
sagt dir diese Transistorzündung was? Was kommen da für Kabel zusammen? Sie greift vor der Zigarre Strom ab. (Der lange wiederstand) also 24 Volt. ? Das Gelbe ist der Unterbrecher. Dann sollte die Masse von der Zündspule in der Transistorzündung für den Funken unterbrochen werden? Sehe ich das richtig? Bei dem Rostbefall im Verteiler, würde ich ja auf gebrochene Unterbrecherfeder tippen. Vielleicht mal den Kontakt mit einem Schraubenzieher brücken? Kurz halt... dazu das Zundkabel aus der Zündspule in die Nähe der Karosserie legen. Dann sollte ein Funken kommen. Es kann natürlich sein, das die Zündanlage kaputt ging beim Starten ohne auf Masse zu kommen mit dem Zündkabel? Oder ? Ich fahre meine mit Kontaktzündung... da findet man den Fehler schneller... wenn David nicht weiter kommt, fahre ich mal hin... ich muss das nur von der Zeit planen.. und deswegen bräuchte ich schon ein paar Infos über die Transistor-Zündanalge :spitze
LG Festus

Unterschätze nie die Dummheit, sie greift dich immer und überall an !! ;)
Benutzeravatar
festus
Member
Member
 
Beiträge: 466
Bilder: 14
Registriert: 15.02.2011, 13:04
Wohnort: nähe Mannheim
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404/S

Re: Zündfunke fehlt Neuling braucht Hilfe :)

Beitragvon kinzigsegler » 10.09.2018, 17:58

Hallo Festus,

ja, ich kenne die Zündanlage.

Kabel Blau +24V
Kabel Grün Masse
Kabel Gelb geschaltete Masse von Unterbrecherkontakt, Input für Transistorzündung
Kabel Braun zur Zündspule Transistorzündung schaltet auf Masse

Die Transistorzündung erzeugt allerdings an dem braunen Kabel nur Impulse wenn eine Reihe von Eingangsimpulsen vorhanden sind. Ein einzelner Impuls reicht nicht. Hierdurch wird sichergestellt, dass im Normalbetrieb bei stehendem Motor (Verteiler) die Zündspule nicht permanent mit Strom durch flossen und so geschädigt wird.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 6787
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 39 times
Been thanked: 123 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 5641
Unimog:

Re: Zündfunke fehlt Neuling braucht Hilfe :)

Beitragvon festus » 10.09.2018, 18:03

Ja, das mit der Zündspule mit Dauerstrom dachte ich mir. mal schauen, wann er sich meldet was es neues gibt. Danke für die schnelle Antwort.
LG Festus

Unterschätze nie die Dummheit, sie greift dich immer und überall an !! ;)
Benutzeravatar
festus
Member
Member
 
Beiträge: 466
Bilder: 14
Registriert: 15.02.2011, 13:04
Wohnort: nähe Mannheim
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404/S

Re: Zündfunke fehlt Neuling braucht Hilfe :)

Beitragvon Bergvolk » 10.09.2018, 22:36

Hi Leute,

sorry, dass ich mich jetzt erst melde. Sind noch ein paar Sachen dazwischen gekommen.

Erst mal hallo Festus, schön das du dich mit einklinkst. :)

@Jürgen:

Ich hab meine Fühlerlehre nicht gefunden (sind vor 3 Monaten umgezogen und mein Werkzeug ist noch in Kisten verstaut)
Das mit dem aufbocken und drehen, geht nicht, wie ich schon gesagt hatte, da der Mog am Hang steht. Hab es dann so probiert, wie du es als Alternative genannt hattest mit dem drehen am Lüfter. Da muss ich dir recht geben, da passiert einfach nix, weil der Keilriemen durchrutscht. :?

Also hab ich es probiert, wie es Festus so ähnlich vorgeschlagen hatte. Da ich den Unterbrecherkontakt nicht schließen konnte, hab ich ihn mit einem Schraubendreher überbrückt (zwischen gesteckt). Hoffe das das so in etwas es simulieren kann? :)

Dann hab ich gemessen. Ich hoffe mal, dass es die richtigen Punkte waren, die du gemeint hattest.

Braunes Kabel Unterbrecherkontakt überbrückt
braunes_kabel_unterbrecher_ueberbrueckt.jpg


Braunes Kabel Unterbrecherkontakt offen
braunes_kabel_unterbrecher_offen.jpg


Dann hab ich noch mal das gelbe Kabel gemessen vom Verteiler aus kommend

Gelbes Kabel Unterbrecherkontakt überbrückt
gelbes_kabel_unterbrecher_ueberbrueckt.jpg


Gelbes Kabel Unterbrecherkontakt offen
Bild geht leider nicht, da nur 3 maximal sein dürfen. Aber die Volt anzeige war bei 0,005

Grüße
David
Benutzeravatar
Bergvolk
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 20
Registriert: 09.09.2018, 12:51
Wohnort: Wald-Michelbach
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.114

Re: Zündfunke fehlt Neuling braucht Hilfe :)

Beitragvon Bergvolk » 10.09.2018, 23:10

Ach ja, hab eben noch den Vorschlag von Festus getestet.

Unterbrecherkontakt mit Schraubendreher gebrückt. Das Kabel von der Zündspule (Klemme 4 glaub ich) zum Verteiler am Verteiler abgeschraubt und bei gedrücktem Anlasser an der Masse (Motorblock) geschabt. Da hat es gaaanz leichte Fünkchen gegeben.

Wo ich es dann wieder in die Verteilerkappe eingeführt habe hat es auch Funken geschlagen bei dem grünen Kabel, dass an die Verteilerkappe geht. (Masse wenn ich das richtig gelesen hab in deinem Post @Jürgen)

Falls das zur Eingrenzung helfen kann. :)
Benutzeravatar
Bergvolk
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 20
Registriert: 09.09.2018, 12:51
Wohnort: Wald-Michelbach
Has thanked: 2 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.114

Nächste

Zurück zu Unimog 404 S-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste