Zündkerzenfrage

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Zündkerzenfrage

Beitragvon OlafLenz » 07.10.2003, 20:10

Hallo,

als Verwendung von Nahentstörten Zündkerzen ist üblicherweise der Typ WC175ERT27 im M180 vorgesehen. Es gibt jedoch auch nahentstörte Kerzen WC7D.
Einziger erster äußerlicher Unterschied:
WC175ERT27 haben eine seitliche Masseelektrode mit 0,5mm Abstand
Bei WC7D ist die Masseelektrode frontal wie bei herkömmlichen zivilen Kerzen angeordnet. Abstand: 0,7mm.

Frage: Kann man die WC7D anstelle der WC175ERT27 einsetzen? Veringerung des Elektrodenabstands ist ja bekanntlich kein Problem. Ist die Anordnung der Masseelektrode der einzige Unterschied?
Hat damit jemand Erfahrung?
Das WHB kennt den Typ WC7D gar nicht und \"mein\" Bosch Dienst wußte da auch nicht weiter (Ich glaub der Jungspund hatte zum ersten Mal so eine geschirmte Kerze gesehen).

Gruß
Olaf
Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!


Obering. Siegfried Rauch
Benutzeravatar
OlafLenz
Member
Member
 
Beiträge: 242
Registriert: 11.08.2002, 10:34
Has thanked: 13 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Zündkerzenfrage

Beitragvon Carl-S. » 07.10.2003, 23:14

Hallo Olaf,

bin kein Spezialist auf dem Gebiet, habe mich aber schon mal länger damit Beschäftigt:
Also Grundsätzlich (Alle Angaben ohne Gewähr) kannst du beide von dir angegebene Typen verwenden.
Die Wc7d Kerze ist sozusagen der Nachfolger der WC175 ERT27 nur das sie 0,7 mm ElektrodenAbstand hat(weil BW Einheitskerze- nicht nur für 404), also nachgestellt werden muss und die Elektrode von unten hat(habe schon mal gehöhrt das wäre besser, kann ich aber nichts genaues zu sagen)
Die Wc7d hat nämlich auch die Bezeichnung WC175 ERT30, hat dann auch 0,7 mm Abstand aber die Elektrode von der Seite. Diese Kerze musste also auch nachgestellt werden, was nach meiner Erfahrung oft bei der BW vergessen wurde ...

Ich hatte vorher in meinem Mog ein Gemisch aus Wc7d mit Elektrode von unten und Wc7d mit Elektrode von der Seite(WC175 ERT30 mit auf 0,5 mm nachgestellter Elektrode)

Auserdme gab es noch die Wc175 ERT1 oder ERT7 - diese Kerzen können nicht in den Mogs verwendet werden, welche die \"normalen\" (oben genannten) Wc7D verwenden, weil sie ein ca. nur halb solanges Gewinde haben. (ACHTUNG nicht verwechseln, falls hier Wc7D eingebaut wird, brennen die Kerzen im Zylinderkopf fest, da das Gewinde halt doppelt solang ist - bei Verwechselung in der anderen Richtung sollte der Motor nicht laufen ;) )
Ich habe alle hier aufgeführten Kerzentypen noch im Lager, daher meine Infos... :cool:

Gruß
Carl
<b>Gruß aus dem Sauerland
Carl </b>
Bild
Benutzeravatar
Carl-S.
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 544
Registriert: 08.12.2002, 13:41
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Zündkerzenfrage

Beitragvon Fred404 » 08.10.2003, 09:22

Hallo Olaf,
das Thema \"Kerzen\" hatten wir schon üppig im Forum durchdiskutiert.
Schau mal nach den alten Beiträgen.
Ich empfehle generell auf \"Zivile\" Kerzen und Kerzenstecker umzurüsten.
Die Teile gibt auch mit hinreichender Nahentstörung. Die Zündung ist dann
allerdings nur noch spritzwassergeschützt und nicht mehr \"tauchfähig\"!
(Wer braucht das schon ???)
Die modernen heutigen Kerzen haben einen wesentlich breiteren Wärmebereich,
das heißt, die Kerzen verrußen im Kurzstreckenbetrieb nicht so schnell.
(Und sind billiger !! -- Meine Erfahrung)

Gruß

Fred
Benutzeravatar
Fred404
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1026
Registriert: 05.12.2002, 15:39
Wohnort: Freiberg / Neckar
Has thanked: 0 time
Been thanked: 4 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Zündkerzenfrage

Beitragvon OlafLenz » 08.10.2003, 22:40

Hallo Fred,

vielen Dank für den Hinweis auf\'s Forum. Selbstverständlich habe ich die Suchfunktion benutzt bevor ich eine Frage poste. Leider fand sich unter keinem Suchbegriff zu meiner Frage eine konkrete Antwort zum Unterschied bzw. Austauschbarkeit WC175ERT27 vs. WC7D.
Beiträge zum Einbau von zivilen Kerzen habe ich reichlich gefunden, nur darum ging es mir nicht. Warum auch, wenn ich grad für lau einen Posten WC7D bekommen habe, mir nur nicht sicher war, ob ich sie problemlos verwenden kann.

@Carl:
Vielen Dank für die ausführliche Antwort zur gestellten Frage.

Gruß
Olaf
Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!


Obering. Siegfried Rauch
Benutzeravatar
OlafLenz
Member
Member
 
Beiträge: 242
Registriert: 11.08.2002, 10:34
Has thanked: 13 times
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Unimog 404 S-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron