Zylinderkopf 636

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Zylinderkopf 636

Beitragvon MaRa » 10.05.2018, 10:09

Moin zusammen - gibt es eigentlich beim 411 636 Motor verschiedene Zylinderköpfe, Teilenummern? Gruß Markus
MaRa Gruß&Over Markus
Benutzeravatar
MaRa
Member
Member
 
Beiträge: 304
Registriert: 06.02.2005, 22:53
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Zylinderkopf 636

Beitragvon mhame » 10.05.2018, 13:11

Hallo,

ja gibt es. Sogar mehrere. Mit drei und vier Froststopfen, von den Eisenwerken Bühl oder IMSA Spanien. Laut WHB gab es Köpfe aus Grauguss oder Aluminium.

Gruß
Markus
Zuletzt geändert von mhame am 13.05.2018, 19:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
mhame
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 5233
Registriert: 27.03.2007, 14:52
Has thanked: 10 times
Been thanked: 224 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 411c, einen der letzten 411er

Re: Zylinderkopf 636

Beitragvon MaRa » 10.05.2018, 14:33

Bei meinem 411.119 ist auf dem Kopf 636 016140 zu lesen, die beiden letzten Ziffern schwer erkennbar. Ist das mit 636 016070 kompatibel?
MaRa Gruß&Over Markus
Benutzeravatar
MaRa
Member
Member
 
Beiträge: 304
Registriert: 06.02.2005, 22:53
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zylinderkopf 636

Beitragvon mhame » 10.05.2018, 14:59

die Zylinferköpfe haben die Nummern 636 053.... oder 636 010....
z.B. 636 010 88 20, 636 053 01 29

Gruß
Markus
Benutzeravatar
mhame
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 5233
Registriert: 27.03.2007, 14:52
Has thanked: 10 times
Been thanked: 224 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 411c, einen der letzten 411er

Re: Zylinderkopf 636

Beitragvon MaRa » 10.05.2018, 15:10

Das bedeutet dann vermutlich 010 ist Stahl und 053 Alu oder umgekehrt? Aber ich habe 636 016 draufstehen.......
MaRa Gruß&Over Markus
Benutzeravatar
MaRa
Member
Member
 
Beiträge: 304
Registriert: 06.02.2005, 22:53
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zylinderkopf 636

Beitragvon mhame » 10.05.2018, 15:36

Unimogs hatten keine Alu Zylinderköpfe.

636 016 xx xx sind Dichtungen, z.B. Zylinderkopfdichtung 636 016 13 20 (gemäß ETL Unimog OM 636 von 09.1995)

Markus
Benutzeravatar
mhame
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 5233
Registriert: 27.03.2007, 14:52
Has thanked: 10 times
Been thanked: 224 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 411c, einen der letzten 411er

Re: Zylinderkopf 636

Beitragvon MaRa » 10.05.2018, 21:45

Dann nochmal anders in die Runde gefragt: es gibt also verschiedene Zylinderköpfe für den 636, im Unimog aber nur Stahlguß. Die eingeprägten Nummern sind u.a. 636 010...., 636 053...., und bei meinem 636 016.... ; was sind nun die Unterschiede zwischen erstmal diesen drei Bezeichnungen, außer drei/vier Froststopfen?
MaRa Gruß&Over Markus
Benutzeravatar
MaRa
Member
Member
 
Beiträge: 304
Registriert: 06.02.2005, 22:53
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zylinderkopf 636

Beitragvon 2-wegemog411 » 11.05.2018, 00:49

Hallo Markus,
es gibt sehr wohl Köpfe mit der Bezeichnung 636 016 140! So einer liegt bei mir im Lager und ist Baujahr 1973 hergestellt von EB. Meines Wissens war er im Unimog verbaut. Gruß aus dem Oberweissacher Täle Lothar
1) 411 111 (der Älteste)
2) 411 111 (der Schnelle)
3) 411 117
4) 411 120
5) 411 119
Benutzeravatar
2-wegemog411
Member
Member
 
Beiträge: 116
Bilder: 0
Registriert: 28.01.2008, 03:59
Wohnort: 71554 Oberweissach
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 702
UCG-Mitglied: 161
Unimog: 411 111 Frosch

Re: Zylinderkopf 636

Beitragvon mhame » 11.05.2018, 07:36

Hallo Lothar,

es freut mich, etwas von dir zu lesen!

EB steht für die Eisenwerk Brühl GmbH, die haben sowohl Zylinderköpfe wie auch Zylinderkurbelgehäuse geliefert.

Ich habe heute in meinem Fundus nachgesehen und einen Kopf mit der Nummer 636 016 07 01 gefunden. Der hat drei Froststopfen und stammt aus einem Lanz MD 18 S Mähdrescher. Mein Unimog Motor aus dem 411 von 1974 hat komischerweise die Nummer 636 016 14 01 mit vier Froststopfen.

In keiner ETL (Unimog , 1965, 1996 und L319) sind diese Nummern für den Zylinderkopf zu finden. Ich vermute eine Gussteilnummer für das Rohteil vor der Bearbeitung? Zuordnen kann man das ohne Unterlagen sicher nicht, geschweige die Unterschiede benennen oder Kompatibilitäten erkennen, was die Eingangsfrage war.

Gruß
Markus
Benutzeravatar
mhame
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 5233
Registriert: 27.03.2007, 14:52
Has thanked: 10 times
Been thanked: 224 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: Unimog 411c, einen der letzten 411er

Re: Zylinderkopf 636

Beitragvon Helmut-Schmitz » 11.05.2018, 17:31

Hallo
Ich vermute eine Gussteilnummer für das Rohteil vor der Bearbeitung?
diese Erkenntnis ist nicht ganz neu, der gleiche Rohling mit anderen Bohrungen, egal ob Halter für Filter oder Motoraufhängung, hat schon eine andere ET-Nummer. Wurde das Gewinde geändert, ändert sich die ET-Nummer nochmals.
Eisenwerke Brühl haben nur Graugußblöcke oder Köpfe vergossen. Zitat der EB"Seit rund 90 Jahren sind wir auf die Entwicklung und Großserienfertigung von gusseisernen Motorblöcken (Zylinderkurbelgehäusen, kurz ZKG) für die Automobilindustrie spezialisiert."Zumindest die wo ich dran gebohrt und geschabt habe,waren aus Guss, ich habe noch keinen aus Stahlguss gesehen.
Die einzige Neuerung war später im Motorenwerk Manheim der Späroguss.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2018
Moderator & Förderer 2018
 
Beiträge: 10283
Bilder: 160
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 26 times
Been thanked: 203 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Zylinderkopf 636

Beitragvon MaRa » 15.05.2018, 19:31

Bin trotz aller „Forschung“ nicht weiterführend fündig geworden, daher die Frage, was die letzten vier Ziffern bedeuten könnten: Köpfe mit 636 016 xx xx sollten doch wohl schonmal in recht enger Verwandtschaft stehen..... vielleicht gibt es jemanden, der die Zahlenfolge Baumerkmalen zuordnen kann. Gruß Markus
MaRa Gruß&Over Markus
Benutzeravatar
MaRa
Member
Member
 
Beiträge: 304
Registriert: 06.02.2005, 22:53
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zylinderkopf 636

Beitragvon Helmut-Schmitz » 18.05.2018, 10:24

HalloMarkus
Zahlenfolge Baumerkmalen zuordnen

    636 xxx xx xx Baumuster, das kann ein Fahrzeug-, Motor- Getriebebaumuster .... sein. Allgemein verwendeten Teilegruppen sind 000 oder 001. Ist die Zahl der Änderungen oder Varianten mehr aks 99, so wird die erste Gruppe geändert
    xxx 016 xx xx Bauguppe wie Getriebe, Zylinderkof auch kompette Getriebewelle etc
    xxx xxx 07 xx Variante oder Änderungsnummer. Wenn das Teil in verschienen Ausführungen verbaut oder geändert wurde, wie z.B. Thermostat
    xxx xxx xx 01 laufende Nummer der Teile in der Baugruppe

In deinem Falle dürfte es sich um die eingossene Nummer für das Rohteil sein, bei dem es im Laufe der Zeit auch verschiedene Ausführungen gab. Die Nummern waren im Werkssystem z.B. für die Konstruktion oder Fertigung schon so vergeben. Du hast aber nur Zugriff auf die Ersatzteilisten, und da sind natürlich nicht alle Roh-und Halbfertigteile zu finden.

PS: wir unterschreiben jeden Beitrag mit unserem Namen, einfach eine Form der Nettigkeit.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2018
Moderator & Förderer 2018
 
Beiträge: 10283
Bilder: 160
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 26 times
Been thanked: 203 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Zylinderkopf 636

Beitragvon scatman » 18.05.2018, 19:49

Hallo zusammen, ich habe auch schon nach den Aluköpfen geschaut und kann nichts finden. Hat jemand einen link?
Helmut-Schmitz hat geschrieben:PS: wir unterschreiben jeden Beitrag mit unserem Namen, einfach eine Form der Nettigkeit.

Hallo Helmut,macht doch auch jeder.Natürlich nicht zweideutig!!! :kerze1
VG ULI
Kinotipp:Papst Franziskus – Mann seines Wortes VG ULI
Benutzeravatar
scatman
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 2174
Bilder: 660
Registriert: 07.06.2009, 17:49
Has thanked: 1 time
Been thanked: 44 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zylinderkopf 636

Beitragvon MaRa » 19.05.2018, 09:30

„Jawohl Mein General“ hätte Meyer Zwo Paul Stöver geantwortet....... aber hast natürlich Recht Helmut, habe jetzt eine feste Signatur anghängt, da passiert das nicht mehr im Übereifer.
MaRa Gruß&Over Markus
Benutzeravatar
MaRa
Member
Member
 
Beiträge: 304
Registriert: 06.02.2005, 22:53
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zylinderkopf 636

Beitragvon 2-wegemog411 » 22.05.2018, 02:46

Hallo Markus,
kleines update zu den Zykös. Alle die ich am Lager habe sind Gußköpfe der EB. Der älteste ist Bj. 1959 mit 3 Froststopfen und stammt vermutlich aus dem Pkw.(Gußnr. 636 016 05 01)
4 weitere sind eindeutig von 411er Motoren runter mit der Gußnr. 636 016 14 01 Bj. 1964-71 alle EB mit 4 Froststopfen.
Die 69+71er Baujahre sind mit genuteten Ventilführungen ausgestattet für die besseren Ventilschaftdichtungen.
Die letzte Ziffer ist bei der Gußnr.oft schlecht zu erkennen, deshalb habe ich sie bei meinem 1. Beitrag unterschlagen. Meine beiden Frösche haben noch die Originalen Köpfe drauf (Bj. 56+57) kann ich aber im Moment nicht nachschauen, da sie nicht am Haus stehen.
Gruß aus dem OW-Täle
Lothar
1) 411 111 (der Älteste)
2) 411 111 (der Schnelle)
3) 411 117
4) 411 120
5) 411 119
Benutzeravatar
2-wegemog411
Member
Member
 
Beiträge: 116
Bilder: 0
Registriert: 28.01.2008, 03:59
Wohnort: 71554 Oberweissach
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 702
UCG-Mitglied: 161
Unimog: 411 111 Frosch

Nächste

Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste