Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#81963
An meinem Mog ist eine Druckluftanlage installiert, die ich aber nicht benutze, da wir nur einen ungebremsten Anhänger haben.

Nun dazu zwei Fragen:

1.) Soll ich im Normalfall den Hebel des Druckreglers auf denn Lufttank stellen? Die andere Hebelstellung wäre die Luft einfach nach unten abblasen zu lassen.

2.) Ich habe im Motorraum auch eine Hydraulikpumpe. Diese ist aber nicht per Keilriemen mit dem Motor verbunden (Leistung einsparen?). Ist es sinnvoll den Keilriemen zum Luftpresser auch zu entfernen? Schließlich nutze ich die Druckluft nicht. So könnte ich die eh schon mageren 25 PS eventuell ein wenig entlasten.

Was meint Ihr?

Schönen Gruß aus dem sonnigen Wittgenstein
Christian
#81993
@ e.a.: Gut, dann werde ich den entsprechenden Keilriemen denmächst entfernen. Ist da sonst nochwas zu beachten (Ölablassen, Teile entwässern, etc.)?

@ Lukas: Also die Hydraulikpumpe wird normalerweise schon über einen Keilriemen angetrieben. Aber seit ich den Mog besitze sind die beiden Riemenscheiben nicht durch einen Keilriemen miteinander verbunden. Ich nehme an der Vorbesitzer hat aus Leistungsgründen die Pumpe "stillgelegt".

Grüße
Christian
#82051
Hallo Christian

In der Betriebsanleitung für deinen Unimog ist die Druckluftanlage und deren Funktion gut beschrieben. Bei vielen Mog´s, die nicht gepflegt wurden, sind viele Teile über die Zeit unbrauchbar geworden. Eine gut erhaltene und funktionsfähige Druckluftanlage ist schon einiges Wert!

Eine Druckluftanlage, die nicht in Betrieb genommen ist (Keilriemen ab) wird schneller (Stand-)Schäden bekommen als eine betriebene.

Regelmäßige Kontrolle und Wartung ist auch hier sehr wichtig. Und kaum jemand wartet etwas, was er nicht benutzt!

Du hast jetzt drei Möglichkeiten.
1. Den Keilriemen entfernen und die Mehrleistung genießen. Trotzdem aber in regelmäßigen Abständen den Keilriemen wieder drauf, alles betreiben, Kondenswasser ablassen, reinigen und oelen.
2. Die ganze Druckluftanlage ausbauen und im gepflegten Zustand auf die Seite legen!
3. Alles so lassen wie es ist und sich über das "Zischen" freuen! :wink:

Gruß nach Bad Laasphe :)
Micha
#82182
Hallo Micha!

Ich habe nur die Bedienungsanleitung des 401/402. Der abgebildete Druckregler ist nicht der, den ich habe. Ich lese/deute in der Anleitung heraus, daß man den Hebel bei Nicht-Anhängerbetrieb so stellen muß, daß die Luft nicht in den Tank geleitet wird. Ist das richtig? Dementsprechend baut sich im Lufttank kein Druck auf und es wird daher auch nicht zischen. Korrekt?

Ich lese auch heraus, daß die Füllflasche bei entsprechende Hebelstellung selbstständig Wasserabblasen müßte. Nur tut sie es bei mir leider nicht. Auch im Tank bekomme ich nicht mehr wie 4 bar hin. Das dürfte unnormal sein.

Ich findes es schon schön, wenn soweit alle Teile des "Nachkriegswunders" original funktionieren. Dennoch täte mir die Mehrleistung im bergigen Wittgenstein schon gut.
U2010, Bj 1953
Front- & Heckzapfwelle
Schmidt-Hydraulikanlage
#82799
Hallo Christian

Hier noch Bildmaterial zur Orientierung.

Druckluftanlage 401:
Reifenfüllflasche und Druckregler 401
Bild
Anhänger-Bremsventil 401
Bild
Druckluftanlage 411:
Reifenfüllflasche und Druckregler 411
Bild
Anhänger-Bremsventil 401
Bild

Das Anhänger-Bremsventil unterscheidet sich optisch erst auf den zweiten Blick.

Noch etwas:
Die Luftbehälter gammel gerne und unter der "Plakette"!!
Bild

Und wenn du auf Leerlauf stells, gibt es natürlich kein Zischen! Korrekt!! :wink:

Gruß aus dem Sauerland :)
Micha

Hallo Daniel, auf dem bild oben ist der Blinkgebe[…]

Unimog beim Holzmachen

Einen schönen 1. Advent wünsche ich Euch[…]

Preis in €: 40 Art des Preises: Festpre[…]

Unimog 2010 Verdeck

Selbst wenn man etwas abzugeben hätte, wü[…]