Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#104326
Schraub mal den Deckel vom Unterdruckregler an der EP ab, dann kannst Du die Ledermembrane auf Dichtheit kontrollieren. Falls sie spröde ist, mit Oel behandeln, bis sie geschmeidig ist. Wenn sie gerissen ist, ersetzen. Glaube nicht das sich die Düse verabschiedet hat. Der Abstellhebel muß aus dem Schlitz der rechten Motorabdeckung ragen und muß freigängig sein. Beim starten reindrücken (Vollast) zum abstellen ziehen (Nullförderung).
#104351
Defekte Membran im Regler.
Mit undichter Membran fängt der Mog an zu sägen.
Bei schweren Undichtigkeiten geht er auf Volllast.
Über das Standgas sollte er sich nicht abstellen lassen.
Wenn dann ist die Standgasregelschraube verstellt.
Falls der Absteller fehlt ... An der Pumpe muss auf der Seite zum Motor ein Hebelchen sein, mit dem er sich durch Ziehen in Richtung Führerhaus abstellen lässt.
Frauenarztverdächtig. Mach erst mal ne Wurstkordel dran zum Abstellen.

Thorsten
Ich glaube an den Unimog. Andere Automobile sind eine vorübergehende Erscheinung.
Frei nach Kaiser Wilhelm dem II. (1859-1941)
#104378
jeep

wenn die membrane abreist,geht der motor durch!!
dreht sich tot,bis was auseinander fliegt!! :x
die unterdruckregeldüse sitzt im klappenstutzen seitlich hinter der hohlschraube der unterdruckleitung!!
sollte die vom motor geschluckt werden geht das normal nicht glimpflich aus!!
allso dencke ich sie ist vorhanden,andere ursache suchen und vieleicht
noch nen tick besser beschreiben!!
kontrolier die membrane in der einpritzpumpe!

gruß arne

Hallo, danach hatte schon einmal jemand gefragt.[…]

Hallo Daniel, auf dem bild oben ist der Blinkgebe[…]

Unimog beim Holzmachen

Einen schönen 1. Advent wünsche ich Euch[…]

Preis in €: 40 Art des Preises: Festpre[…]