Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#109286
Hallo Unimogfreunde,

ich bin heute auf der UVC-Seite auf die nachgebauten Drehzahlmesser für den U411 gestoßen. Gab es damals auch schon Drehzahlmesser im U2010? Gerade bei den unsyncronisierten alten Getrieben hätte ein Drehzahlmesser ja seine Vorteile. Allerdings möchte ich meinen weitestgehend originalen Mog nicht durch "modernen" Schnickschnack verunstalten.

Könnt Ihr mir bezüglich der Originalität und der Verbaubarkeit ein paar Ratschläge geben?

Viele Grüße
Christian
U2010, Bj 1953
Front- & Heckzapfwelle
Schmidt-Hydraulikanlage
#109328
Hallo Arne,

schön wieder etwas von Dir zu hören. Bist du, oder besser, seit Ihr der Meinung, daß ein Drehzahlmesser einen 2010 verschandeln würde? Ein unsyncronisieter Unimog sollte sich doch mit einem Dehzahlmesser wesentlich besser schalten lassen, da man gleich sieht ob man beim Schalten noch im geeigneten Bereich ist. Was meint Ihr?

Viele Grüße
Christian
U2010, Bj 1953
Front- & Heckzapfwelle
Schmidt-Hydraulikanlage
#109337
Hallo Christian!

Falls dein Mog keinen Doppeldruckmesser hat und anstatt dessen in die vorgelochte bzw. gepressete Armaturenaufnahme ein 60mm VDO-Anzeigegerät mit Chromrand eingesetzt wird, halte ich dies für kein "Verbrechen".
Weitere zusätzliche grössere Rundlöcher würde ich persönlich nicht einschneiden.
Ob es sich dadurch besser schalten lässt sei dahingestellt.
(Bis man einen Blick auf Instrument geworden hat ist vermutlich die Drehzahl schon wieder im Keller.)
Bei meinem 2010er krachts nach einiger Übung eigentlich nur noch ab und zu beim Schalten vom 3. auf den 4. Gang.
Vom 4. auf den 5. bzw. in den 6. Gang ist es dagegen ruhig wie im PKW.
Ich versuche meistens sehr schnell "Doppel-zu-kuppeln"; dann geht das Hochschalten nach meiner Erfahrung geräuscharmern zu.

Roland 8)
Unimog 2010 - BJ 1952
#109340
Hallo,

es gibt nichts was einen Unimog verschandeln könnte. Vorausgesetzt, es wir fachmännisch eingebaut, und nicht mit "neumodischem" Kram hineingepruscht !
Das wäre für mich verschandeln:
Beispiel 1 Schnellglühkerzen in ein Fahrzeug aus den 60er Jahren wo es noch keine Stiftglühkerzen gab, sondern nur Glühkerzen mit Glühwendel und Vorglühüberwacher! Hier gehört die Dieselgedenkminute einfach dazu!
Beispiel 2 Elektronische Binkgeber nachrüsten bei Fahrzeugen welche Grundsätzlich mit einem Hitzdrahtblinkgeber ausgestattet waren. Vor 40 Jahren gab es keine elektronischen Blinkgeber, hier gehört das leise und weiche ticken des damaligen Blinkgebers in das Fahrzeug. Wenn dann ein historisches Fahrzeug so modernisiert wird ist das für mich VERSCHANDELN !

Bei den Instrumenten z. B. gibt es viele Anzeigen welche genau in die Optik und Technik des Unimog von früher hineinpassen. Wenn es dann noch ein Drehzahlmesser mit Wellenatrieb ist was soll dagegen sprechen, es ist doch auch Technik von damals.

Gruß JürgenPB
#109348
Hallo!
Hier stossen -wie zu erwarten war- die Meinungen der Unimog Nutzfahrzeug-Fahrer und der Unimog Kult-Puristen aufeinander!

Am und fuer den Unimog sind in der Vergangenheit allerhand Anbauten konstruiert worden, die jeden Puristen erschaudern lassen. Aber sie waren halt praktisch, und was dem Einsatz nuetzt, das liess sich auch verkaufen - Ganz gleich ob es jetzt 'stilgerecht' aussah oder nicht.

Was deinen DzM betrifft, so lass dich von deinem eigenen Geschmack leiten.
Natuerlich sieht ein Zeiger-Geraet in nostalgischem Chromring gut aus. Aber wenn du unbedingt eine Digitalanzeige brauchst, weil du z.B. eine elektronische Messdatenerfassung oder Steuerung betreiben willst, muss es halt sein.

Meine ganz private und persoenliche Meinung ist, dass wir hier nicht allzusehr dem Kult-Wahn verfallen sollten.
Unimog ist und bleibt ein Nutzfahrzeug: Praktisch im Einsatz, simpel im Unterhalt, schlicht in Form und Gestalt, und immer mit dem Geruch einer Land-/Forstmaschine.

Es gruesst der schlichte (U416 Camper-) Unimogbesitzer -M-

P.S. ich selber schalte eigentlich immer nach Gehoer, nicht nach einer Anzeige. Da hat Arne sehr recht.
====Unimog=Club=Gaggenau====
..........UCG#2427
====Make=your=own=road======

Biete Metallventile für LKW, Traktor, Unimog […]

Biete ein Zapfwellengetriebe f. Doppelkupplung m. […]

Biete UNIMOG Schaltplatte mit 3 Zellen Hydraulikbl[…]

Biete Kompletträder vom Militär aus &Uum[…]