Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#22560
Hallo Heiko,

für das Faltdach meines 411 benutze ich handelsübliches Imprägnierspay, enthaltend Fluorcarbonharze. Zwei Möglichkeiten bieten sich an:

Methode a): zuvor Nasswäsche des Verdecks mit Neutralseife, gut trocknen lassen, dann imprägnieren oder
Methode b): Verdeck abbürsten, mit dem Staubsauger nachbehandeln, dann imprägnieren

Methode b) hat bei mir gut funktioniert, das Verdeck ist dicht, Wasser perlt ab.

Gruss aus Südwestfalen
Gerhard
U411 Cabrio kurz, Bj. 59
#22586
Moin,

da ich mich -wie man sehen kann- mich nicht entscheiden kann, nach der BW-Methode zu impregineren (Farbe ohne Ende auf Dach), finde ich das sehr interessant.

Welches Mittel benutzt Du, bzw, hast Du ein finanzierbares gefunden? Ich kenne nur das Zeug für Jacken und Schuhe und da scheint mir eine ordentliche Impregnierung an die Kosten für ein neues Verdeck heran zu kommen.

Gruss aus HH

Michael
-----------------------------------------
Michael Bonne
#22604
Hallo Heiko,
hallo Michael,

hier noch eine kleine Ergänzung zu meinen Vorschlägen. Das Spray gab\'s für kleines Geld bei Aldi. Und die Verarbeitungsvorschrift lautet: Oberfläche aus ca. 30 cm gleichmässig und d ü n n besprühen, gut trocknen lassen, Tropfenbildung vermeiden.
Je nach Beanspruchung Vorgang wiederholen.

Die Methode \"viel hilft viel\" scheint mir hier nicht angesagt zu sein, da die Imprägnier-(harz)schicht flexibel sein sollte (bei Bewegungen des Planenstoffs sollte sie nicht brechen oder reissen).

Vielleicht hat jemand mit einer anderen Methode gute Erfahrungen sammeln können. Er möge sich zu Wort melden. :exclam:

Gruss aus Südwestfalen
Gerhard
U411 Cabrio kurz, Bj. 59
#22951
Hallo,
mein Verdeck vom 404 habe ich mit Imprägnol behandelt. Das besteht aus 15-20% Paraffin und 5-10% organische Salze (Aluminiumacetat, auch bekannt als essigsaure Tonerde), dazu kommt ein Schuß Essig 5%ig. Damit kann man auch Zeltplanen aus Baumwolle gut imprägnieren. Essigsaure Tonerde wurde früher auch als Wunddesinfektionsmittel genommen, ist keimtötend.
Mein Verdeck ist schon ziemlich alt, von der Bundeswehr schon mit Farbe bestrichen und leider an einer Stelle schon etwas mit Pilz befallen, aber noch wasserdicht.
Gruß Stefan
#23043
Dieses Thema wurde auch schon im alten Forum behandelt.

Wir haben in der Firma ein ausgezeichentes Mittel \"Melio xxxx\". Aber das geht direkt in die Lederindustrie, ist also nicht im Handel zu haben. Ich müßte mich ggfs. mal erkundigen, ob man bereit wäre, es in den Handel zu geben. Aber dazu sollten dann schon einige Interessenten sein.

Gruß! Karl
Karl Bauer Moskau - Унимог U421 в северном исполнении
#23101
Hallo zusammen,

ich hatte auch dieses Problem mit dem undichten Verdeck. Außen BW-Farbe (brüchig, obwohl erst im Sommer überstrichen) und zudem schimmelte es innen an manchen Stellen ziemlich arg.

Dieser Schimmel war irgendwann so wiederlich, dass ich auf die Idee kam, das Verdeck von innen mit Silikon zu imprägnieren. Ich habe also transparentes Silikon in den Stoff einmassiert - jetzt isses dicht und schimmelt auch nicht mehr :D

Grüße, Tim

Biete Metallventile für LKW, Traktor, Unimog […]

Biete ein Zapfwellengetriebe f. Doppelkupplung m. […]

Biete UNIMOG Schaltplatte mit 3 Zellen Hydraulikbl[…]

Biete Kompletträder vom Militär aus &Uum[…]