Zündung ! Nein nicht wirklich richtig ?

Spezial-Forum zur Unimog-Baureihe U 404 S.

Moderatoren: stephan, Bernd-Schömann, krahola

Re: Zündung ! Nein nicht wirklich richtig ?

Beitragvon YoEddy2 » 01.03.2017, 11:54

Moin aus Frankreich ....
Also alles hat bis jetzt nichts gebracht ja wirklich so richtig, was natürlich auch zugegebener Weise an meiner doch grösseren Ahnungslosigkeit der Elektrik, Zündung ect. Zu liegen scheint !
Werde daheim dann mal die Schulbank drücken in dem Pflichtfach beim Klaus !

Gestern wurde es sogar Schlimmer etwas, anfänglich lief Er gut sogar nen ticken besser meine ich, aber fiel dann wieder ins alte Störungs Bild zurück. Gerade in Kreisverkehren stotterte Er Stark. In einem ging Er dann sogar aus. Mehrmaliges Starten und wieder losfahren wurde mit Stottern und ausgehen quittiert, das erneute Starten gestaltete sich dann als sehr wiedrig und schwer ....


So habe das mal in der BA nachgeschlagen, und dann mal Blick unter die Haube geworfen.
Diese Stellung steht bei mir mehr Mittig auf der Skala am Fuss des Verteilers ....
Und ein Verdrehen des Verteilers gegen Früh ist gar nicht mehr möglich da diese Beule des Verteilers schon an den Ventildeckel anschlägt.
Wenn ich das dann richtig verstehe in der BA !?
Muss ich die Verteiler klemm schraube lösen und den Verteiler verdrehen, dann wandert auch der Zeiger auf der Skala gegen F oder S je nach Dreh Richtung ja !?
Diese Verstellung ist unbeachtet der normalen Grundeinstellung mit Angehobenem HR und eingelegtem 6 Gang und dann 2°OT ect. ...

Bild

Bild

Gruss Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3120
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 240 times
Been thanked: 13 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: Zündung ! Nein nicht wirklich richtig ?

Beitragvon kinzigsegler » 01.03.2017, 13:19

Hallo Ralf,

das ist ja das schöne bei unserem alten Schätzchen, dass diese Feineinstellung unabhängig von der Grundeinstellung ist und wenn man sich den bisherigen Wert (Stellung) merkt auch wieder Rückführbar ist.

Schlechter ist der Anschlag des Verteilers am Ventildeckel. Dies solltest Du dann spätestens daheim mal beheben.

Jetzt muss ich mal darüber nach grübeln, wie die Kreisverkehrfahrt zu dem Verhalten und Vermutungen passt.
Wie funktioniert die LPG Versorgung, wo wird dies eingespeist. Was machen die Vergaser bei LPG Betrieb. Damit habe ich mich bisher noch nicht beschäftigt.
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7374
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 69 times
Been thanked: 198 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zündung ! Nein nicht wirklich richtig ?

Beitragvon YoEddy2 » 01.03.2017, 15:27

Hallo Jürgen,

Jup die jetzige Verteiler Einstellung mit dem Anschlag am VD ist wirklich Suboptimal, aber so beim Umbau ausgekommen vom Motor, nach anfänglichen Schwierigkeiten wohl gemerkt.
Musste da schon bei der Montage damals den Mitnehmer aus dem Motorblock herraus nehmen und mit anderer Stellung wieder einsetzen. Weil sonst die Grundeinstellung nicht machbar gewesen wäre. Und damit ist Er ja dann jetzt auch schon seit dem lange und Eindwandfrei gelaufen auch Langstrecken Daheim vor der Tour jetzt.....mmhhhhh

Auf LPG Betrieb hat Er die Probleme auch gemacht, aber empfundener Weise nicht so Stark. Da wohl das Zündverhalten und die Zündeinstellung dem Gasbetrieb besser zugute kommt. Das Gas wird vom Verdampfer über einen Schlauch in einen Ringeinspeiser geführt, der sitzt in dem Gummischlauch der Luftansaugung des Vergasers. Auch geht das Gas eben direktemoooo durch den Versager und nimmt nicht den Weg den das Benzin nimmt.
Soweit mein Verständniss der Anlage .....
Immoment fahre ich nur auf Sprit, da Gastank leer und erst wieder gefüllt werden muss ....

LG Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3120
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 240 times
Been thanked: 13 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zündung ! Nein nicht wirklich richtig ?

Beitragvon Helmut-Schmitz » 01.03.2017, 15:56

Hallo
YoEddy2 hat geschrieben:Gestern noch ein lustiges Video Telefon Gespräch mit Klaus Gartz und Thomas Buchenhauer geführt, dabei sind Wir auch auf die Fliehkraft Verstellung gekommen.
Da Wir bei einem unserer Samstäglichen Treffen zum Schrauben, Klönnen und Currywurst essen meine Zündung abgeblitzt haben. Kurz vor Tour Start ....
Und dabei aber nicht mehr auf die 45° gekommen sind sondern nur noch auf ca. was um d. 35°, damit lief Er dann aber recht gut ...Stark und Durchzugs voll. Und so belassen eben darum ...meine Entscheidung.
Kinzigsegler hat geschrieben:das ist ja das schöne bei unserem alten Schätzchen,
richtig, man konnte vorher schon sehen, der Verteiler ist um. Was auch immer, Fliehgewichte, Verstellmechanik, Unterdruckdose oder Gestänge. Bei einer Fahrt zum Eiskaffee wäre das noch tragbar, aber bei einer Vorbereitung zu einer Europa-Tour hätte ich zumindest einen Reserveverteiler eingepackt.
Jedenfalls kann man das nicht durch Verdrehen kompensieren.
Bivalente Anlagen aus dieser Ära arbeiten mit einer simplen Venturidüse unter der Drosselklappe. Das hat aber nichts mit der Zündung zu tun.
Über den Zustand des Verdampfers wissen wir gar nichts. Wann der zum letzten male gewartet wurde, Zusstand von Filter und Ventilen wäre sicherlich in diesem Zusammenhang nicht ganz unwichtig.
Da aber auch laut den Angaben im Benzinbetrieb Probleme bestehen, ist die Ursache in der Zündung zu suchen. Die Vergaserdrosselklappe ist in beiden Modi das steuernde Element, Falschluft kann in beiden Fällen zu Leistungsverlust führen.
Ich würde mal in eine Werkstatt fahren, die sich noch mit einem Oszi auskenen und die Zündkurve mal auslesen. Ein Profi erkennt daraus sofort einen defekten Kondensator, Zündspule etc. Kontakte fallen ja bei der Laubersheimer weg, der Rest bleibt, einschließlich der Verstellkurve.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2020
Moderator & Förderer 2020
 
Beiträge: 11681
Bilder: 204
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 44 times
Been thanked: 319 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: Zündung ! Nein nicht wirklich richtig ?

Beitragvon YoEddy2 » 01.03.2017, 21:10

Jaaaa Helmut .....
Asche auf mein Haupt . . . !
Da bin ich doch wirklich und wahrhaftig mit einem nicht mehr ganz eindwandfreiem Verteiler auf eine Mehr Monatige Tour gestartet.....:-0

Das schon grob Fahrlässig und mehr als Verantwortungs los ..... dann auch noch den Ersatzverteiler in der Heimischen Scheune Vergessen....man man bin ich ein Schussel !!
Hab ich doch alles andere fast mit dabei ....wirklich .... Vergaser, Bremsbeläge, Vorwiderstand, Ziggaren Entstörer, Zündspule ....Kühlerschläuche, Kerzen, Keilriemen, und und und ....nur eben diesen Verdammedeiten Verteiler nicht !! Und da Bewahrheitet es sich mal wieder, was man mit führt geht eh nicht kaputt :-)

Falschluft am Vergaser ect. Wurde kontrolliert. Auch der Vergaser ausgebaut mit Reinigung und Kontrolle ect. LuFi wurde gereinigt und kontrolliert und und und ...... es ist und bleibt wie schon vermutet und festgestellt wohl der Verteiler .....!

Danke auch Dir Helmut für Deine nochmalige Bestätigung dieses Verdachtes, auch wenn Du diese etwas sehr lange gestaltet hast .....
Bin nur Froh das die Eisdiele die ich aufgesucht habe nicht ums Eck lag sondern etliche 1000 ende km weit weg wahr ....und ich diese ohne Probleme erreicht habe !! Und meine lappidare Vorbereitung dieses Trips sich jetzt erst auf den letzten Etappen Richtung Heimat bemerkbar macht und sich Rächt .....! Aber das tut der Sache im Ganzen keinen grossen Abbruch und die Freude dieses Trips mit dem Alteisen bleibt trotz der Wiedrigkeiten erhalten und ich Bereue keinen km .......

In diesem Sinne nochmals Danke !

Gruss Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3120
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 240 times
Been thanked: 13 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zündung ! Nein nicht wirklich richtig ?

Beitragvon kinzigsegler » 01.03.2017, 21:46

Hallo Ralf,

zu einem Schluss, warum es in einem Kreisel besonders auftritt bin ich noch nicht wirklich gekommen.

Wie sieht es den aus, wenn Du den Kreisel verkehrt herum fährst, als im Uhrzeiger Sinn statt entgegen.
(Aber bitte nicht im realen Straßenverkehr sondern nur auf einer großen freien Fläche ausprobieren)
Bis dene
Gruss
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Trucktrial Termine
Benutzeravatar
kinzigsegler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 7374
Registriert: 20.01.2006, 12:23
Wohnort: Bruchköbel
Has thanked: 69 times
Been thanked: 198 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zündung ! Nein nicht wirklich richtig ?

Beitragvon krabbler » 01.03.2017, 23:29

Jürgen,
auf die Insel schicken musst du ihn deswegen jetzt doch nicht gleich...
Wobei, von Frankreich ists nicht mehr weit! :mrgreen: :sorry

mfG
Fabian
Benutzeravatar
krabbler
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 702
Bilder: 3
Registriert: 22.08.2011, 16:04
Has thanked: 32 times
Been thanked: 51 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zündung ! Nein nicht wirklich richtig ?

Beitragvon unimuck » 01.03.2017, 23:57

Schau Dir doch noch einmal die Platte im Verteiler an, auf welcher ehemals der Kontakt gesessen hat.
Vielleicht hat sich während der Fahrt etwas los gerappelt, vielleicht einfach eine Schraube locker ?
Haben die Kabel welche seitlich u.a. zum Kondensator herrausgehen evtl. Massekontakt?
Zündkerze defekt?
Noch eine Überlegung zur Verteilerstellung; kann man nicht das komplette Gehäuse um 60 Grad verdrehen und die Zündkerzenstecker um die 60 Grad entgegengesetzt damit sie wieder an der ursprünglichen Position sitzen?
Gruß Hartmut
Benutzeravatar
unimuck
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 546
Bilder: 0
Registriert: 30.12.2010, 13:03
Wohnort: 584xx
Has thanked: 4 times
Been thanked: 12 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.115

Re: Zündung ! Nein nicht wirklich richtig ?

Beitragvon festus » 02.03.2017, 00:20

Hallo Hartmut,
den Verteiler drehen geht nicht so einfach, bzw. Verteiler runter, die Antriebswelle herausziehen und dann eine Stange mit einer Nut anfertigen. Wie die Antriebswelle. Damit die Oelpumpe im Motor nach links verdrehen. Und zwar so, das man die Antriebswelle so einführen kann, das sie so steht das der Verteiler an seinem Platz sitzt. In Ralfs Posting vom Motoreneinbau sieht man wie verdreht der Verteiler ist.
Dann alles Auf Markierung Motor starten und wenn er läuft, auf ca. 3000 Touren halten, Verteiler nach spät verstellen bis er abfällt, ein Stück zurück und gut ist. Langt zum Heimfahren.
Und Ralf, auch mal die Zivilen Stecker locker auf die Kerzen stecken, beim Laufenden Motor einen nach dem anderen mit isolierter Zange abziehen. Und darauf achten ob der Lauf sich ändert. Man weiß ja aber, ein Zylinder der fehlt, fällt nicht groß auf im Standgas. Auch ist der Mog ein Kerzen fresser. Auch mal das Kerzenbild prüfen.
LG Festus

Unterschätze nie die Dummheit, sie greift dich immer und überall an !! ;)
Benutzeravatar
festus
Member
Member
 
Beiträge: 466
Bilder: 14
Registriert: 15.02.2011, 13:04
Wohnort: nähe Mannheim
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404/S

Re: Zündung ! Nein nicht wirklich richtig ?

Beitragvon MagMog » 02.03.2017, 16:23

Guuden,

eine einfache und kostengünstige Sache wäre, vom nächsten Schrottplatz 7 Zündkabel zu holen.
Der Königsweg ist natürlich die von Helmut vorgeschlagene Lösung, sich zu einer klassischen Autowerkstatt durchzukämpfen um den Mog dort an ein Zündungsdiagnosegerät anschließen zu lassen.

gut 404! J.
Benutzeravatar
MagMog
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 3813
Registriert: 28.08.2004, 16:10
Wohnort: 63500
Has thanked: 1 time
Been thanked: 42 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.1

Re: Zündung ! Nein nicht wirklich richtig ?

Beitragvon YoEddy2 » 03.03.2017, 10:45

MagMog hat geschrieben:Guuden,

eine einfache und kostengünstige Sache wäre, vom nächsten Schrottplatz 7 Zündkabel zu holen.
Der Königsweg ist natürlich die von Helmut vorgeschlagene Lösung, sich zu einer klassischen Autowerkstatt durchzukämpfen um den Mog dort an ein Zündungsdiagnosegerät anschließen zu lassen.

gut 404! J.


Guten Morgen,

Ich Doktore noch rum an der Geschichte, aber eben die Zündkabel sind in Ordnung, Funke ist da von allen 6 Kerzen.
Hätte mich auch Ehrlich gewundert wenn jetzt Kabel, Stecker und oder Kerze Defekt wäre. Da Neu Verbaut ja bei dem Motorwechsel.
Sicher da kann auch was hinüber gehen in der Zeit...aber der Verschleiß ist ja dann meist nicht das Sympthome sondern ein Material und oder Verarbeitungs Fehler in einem der neuen Bauteile...und das würde sich dann doch wesentlich ehr bemerkbar machen als jetzt erst ...

Das mit der Werkstatt ist schon immer wieder mal in den Focus gerutscht, aber a. sind die hier auf unserer Strecke nicht gerade zahlreich gesätt, und b. Sträubt es sich in mir da jetzt klein bei zu geben und möchte das gerne selber lösen und in den Griff bekommen das Prob.
Nennt es eine Frage der Ehre des Schrauber Mog Stolzes ect. ..... Egal muss doch wohl zu machen sein ..... :flex

Daher bleibe ich drann, Heute geht es erstmal weiter nicht weit nur 50 km, Frau möchte auf einen Markt und ist dann auch erstmal Glücklich, ist auch nicht ihre Wunsch Vorstellung dieses Urlaubes das ich nur Kopfüber an unseren Standorten in der Karre hänge ... :P

Daher bleibe ich drann und bin Hoffnungsvoll dabei .......euch allen erstmal wieder nochmals :danke :danke für die Hilfe .....

LG Ralf & Anke und Hund Fips :mog2
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3120
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 240 times
Been thanked: 13 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zündung ! Nein nicht wirklich richtig ?

Beitragvon MagMog » 03.03.2017, 15:46

Guuden,

wenn alles soweit ok ist, und keine Unterdruckverstellung im Spiel ist,
würde ich noch mal eine einfache Zündzeitpunktverstellung probieren.
Die geschilderten Probs scheinen vor allem beim Beschleunigen nach den Hochschalten signifikant aufzutreten.
Da ist noch nicht viel Verstellung durch die Fliehverstellung angesagt.
Ist die Laube ohne Kondensator verbaut?
Und so mancher Zündfunke war an der frischen Luft wunderbar, nur im Motor unter Druck und Hitze kann schon ganz etwas anderes sein, ein fettes Gemisch (niedrige Drehzahl, Vollast) braucht einen fetten Funken!.
Ähnliche Aussetzer wie bei Dir habe ich auch bereits durch einen defekten Verteilerfinger bzw. einen Defekt an dessen Wiederstand erlebt.
Mache nicht zu lange mit dem Defekt rum, wenn Du die Maschine sauer fährst.... :evil: :evil: :evil: :evil:

Viel Glück und gut Mog! J.
Benutzeravatar
MagMog
UCOM-Förderer 2018
UCOM-Förderer 2018
 
Beiträge: 3813
Registriert: 28.08.2004, 16:10
Wohnort: 63500
Has thanked: 1 time
Been thanked: 42 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404.1

Re: Zündung ! Nein nicht wirklich richtig ?

Beitragvon festus » 03.03.2017, 18:40

Einen Frage hätte ich noch, das Problem lies mich mal stoppen. Ist die Nase im Verteilerfinger noch heile? Oder hat sie Spiel? So das sich der Finger verdrehen kann? Wäre eine Möglichkeit warum bei Intakter Zündanlage eine Zündzeitpunktverstellung möglich wäre? Ich hatte zum Glück Fühlerlehren dabei und konnte so einen dünnen Metallstreifen zwischen Finger und Welle klemmen, hielt nach Italien und zurück.
LG Festus

Unterschätze nie die Dummheit, sie greift dich immer und überall an !! ;)
Benutzeravatar
festus
Member
Member
 
Beiträge: 466
Bilder: 14
Registriert: 15.02.2011, 13:04
Wohnort: nähe Mannheim
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 404/S

Re: Zündung ! Nein nicht wirklich richtig ?

Beitragvon YoEddy2 » 04.03.2017, 18:30

MagMog hat geschrieben:Guuden,

wenn alles soweit ok ist, und keine Unterdruckverstellung im Spiel ist,
würde ich noch mal eine einfache Zündzeitpunktverstellung probieren.
Die geschilderten Probs scheinen vor allem beim Beschleunigen nach den Hochschalten signifikant aufzutreten.
Da ist noch nicht viel Verstellung durch die Fliehverstellung angesagt.
Ist die Laube ohne Kondensator verbaut?
Und so mancher Zündfunke war an der frischen Luft wunderbar, nur im Motor unter Druck und Hitze kann schon ganz etwas anderes sein, ein fettes Gemisch (niedrige Drehzahl, Vollast) braucht einen fetten Funken!.
Ähnliche Aussetzer wie bei Dir habe ich auch bereits durch einen defekten Verteilerfinger bzw. einen Defekt an dessen Wiederstand erlebt.
Mache nicht zu lange mit dem Defekt rum, wenn Du die Maschine sauer fährst.... :evil: :evil: :evil: :evil:

Viel Glück und gut Mog! J.



Hallo Justus,

Also Verteilerfinger habe ich mit den Kerzen Erneuert. Auch auf Verdacht das damit was nicht stimmt, mal wieder zurück getauscht ....brachte nichts.

Die Laube ist ohne Kondensator verbaut ja.
Vom Gemisch her kann ich anhand des Kerzenbilds das sich mir darbot beim wechseln sagen ist okay. An nähernd Rehbraun....nicht schwarz oder grauweis.....

Was meinst Du mit Maschine Sauer Fahren !?
Geht ja jetzt schon ne weile so mal besser mal schlechter ....

Gruss und Dank Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3120
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 240 times
Been thanked: 13 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Re: Zündung ! Nein nicht wirklich richtig ?

Beitragvon YoEddy2 » 04.03.2017, 18:32

festus hat geschrieben:Einen Frage hätte ich noch, das Problem lies mich mal stoppen. Ist die Nase im Verteilerfinger noch heile? Oder hat sie Spiel? So das sich der Finger verdrehen kann? Wäre eine Möglichkeit warum bei Intakter Zündanlage eine Zündzeitpunktverstellung möglich wäre? Ich hatte zum Glück Fühlerlehren dabei und konnte so einen dünnen Metallstreifen zwischen Finger und Welle klemmen, hielt nach Italien und zurück.


Hallo.....
Danke für die Info Hinweis, aber der Finger sitzt spacken fest auf,der Welle....das,wäre ja zu Einfach gewesen .... :wink:

Gruss Ralf
Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele:
Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Reisen und Kultur.
Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist´s: Reise, reise!
Wilhelm Busch (1832-1908)
Benutzeravatar
YoEddy2
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 3120
Registriert: 08.07.2003, 17:54
Has thanked: 240 times
Been thanked: 13 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

VorherigeNächste

Zurück zu Unimog 404 S-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste