AUFPASSEN!!! Kennzeichenklau in Russland

Neues Forum für die Unimog- und Reise-Freunde weltweit.

Moderator: -Martin.Glaeser-

AUFPASSEN!!! Kennzeichenklau in Russland

Beitragvon unimog_moskau » 13.10.2012, 21:58

Hallo liebe Mog Fans! Bin neu hier. Mein Name ist Viktor Schmal, bin 35, Maschinenbauing. bei Siemens und seit 2010 in Moskau tätig.

Heute wurden meinem Kollegen die deutschen Kfz Kennzeichen gestohlen obwohl die ziemlich fest an dem Wagen angeschraubt waren.
Die Masche der Verbrecher ist genial simpel: Kennzeichen werden abmontiert und in der näheren Umgebung des betroffenen Wagens versteckt. Dann bekommt der Geschädigte einen Zettel unter den Scheibenwischer geklemmt. Dort ist eine Mobilfunknummer angegeben, die man anrufen möchte, falls man die Kennzeichen zurückhaben will.
Das kostet dann 5000 rubel (ca. 125 Euro) bei europäischen Kennzeichen.
Die russischen sind wahrscheinlich billiger.
Beim Anruf wird einem die Bankverbindung genannt und nach Geldeingang dort, erhält man eine SMS mit Angabe des Verstecks der Kennzeichen.
Und jetzt autpassen!!! Die meisten Geschädigten rennen gleich zur Bank weil sie denken, dass es eine persönliche Kennzeichenübergabe geben wird usw.
Also, wenn Euch so etwas passieren sollte (Gott bewahre natürlich), dann erst die Umgebung des Wagens nach euren Kennzeichen absuchen und bei Misserfolg unbedingt die Polizei einschalten und eine polizeiliche Bestätigung über den Kennzeichendiebstahl einfordern.
unimog_moskau
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 2
Registriert: 13.10.2012, 21:37
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Re: AUFPASSEN!!! Kennzeichenklau in Russland

Beitragvon amuell » 21.12.2013, 00:42

Hallo Viktor,
ich musste echt grinsen, als ich deine Mail gelesen habe. Ist in den Ostblockländern anscheinend überall zuhause! Kenne ich von Ungarn mit Fahrrädern, mit Autos, mit Motorsägen u.s.w.. Die werden geklaut und der Beklaute kann dann sein Eigentum nach Kontakaufnahme "zurückkaufen". War dort schon vor 20 Jahren üblich.
Es gilt einfach ein paar Sicherheitsstandards einzuhalten. Ich bin sehr oft in Ostländern unterwegs.
1.) Lass dein Fahrzeug keine Minute aus den Augen. Selbst Minuten reichen um ein Schloss auszubauen. Falls du mal Zeit hast kann man das auf beliebten "Klauplätzen" live beobachten. Meist Parkplätze an Ausfallstraßen. Einem guten Bekannten wurde innerhalb von Minuten das Schloss der Fahrertüre ausgebaut. Tipp der Polizei - sofort zurück nach Wien und vor allem nicht anhalten!
2.) Geklaut wird alles, besonders gerne BMW, Mercedes, Audi, VW!!. Weniger Toyota und andere Japaner, hier vor allem die Geländefahrzeuge.
3.) Wenn das Fahrzeug abgestellt wird, idealer Weise in bewachter Garage (Hotel) und den Rest per Taxi (da musst du aufpassen, dass sie mir dir nicht eine halbe Stunde im Kreis fahren - auch schon erlebt).
4.) Es gibt für Fahrzeuge zusätzliche Versicherungen, die unbedingt vor Fahrtbeginn abschließen.
5.) Kurz: Alles verriegeln, verrammeln, absichern - selbst dann bist du nicht sicher. Einem Kollegen wurde in Polen - allerdings vor ca. 15 Jahren mit vorgehaltener Waffe die Autoschlüssel abgenommen und sein neuwertiger 7er BMW entwendet. Riesen Probleme bei der Versicherung, da er den Schlüssel ausgehändigt hat! Kein Witz!
Heute stand in der Zeitung dass der Staatspräsident eines Ostlandes (sehr weit östlich) mit einer geklauten Limosine fährt und nicht daran denkt diese wieder herzugeben.
Meines Erachtens alles nur der Anfang! Da ist ein geklautes Nummernschild nur die Softversion!

Viele Grüße aus der Nordoberpfalz
Axel
Benutzeravatar
amuell
UCOM-Förderer 2017
UCOM-Förderer 2017
 
Beiträge: 435
Bilder: 56
Registriert: 27.03.2013, 22:08
Wohnort: 91275 Auerbach/Opf.
Has thanked: 12 times
Been thanked: 16 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406

Re: AUFPASSEN!!! Kennzeichenklau in Russland

Beitragvon amuell » 21.12.2013, 00:46

Ach ja, da fällt mir noch was ein - wenn dir jemand auffällig unauffällig nachfährt, suche dir einen Kreisverkehr und fahre solange im Kreis, bis dein Verfolger irgendwann abbiegt und du nimmst dann die nächste Ausfahrt.
Das klappte bei mir bisher immer problemlos und ich hatte meine Ruhe.

VG
Axel
Benutzeravatar
amuell
UCOM-Förderer 2017
UCOM-Förderer 2017
 
Beiträge: 435
Bilder: 56
Registriert: 27.03.2013, 22:08
Wohnort: 91275 Auerbach/Opf.
Has thanked: 12 times
Been thanked: 16 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 406


Zurück zu International Unimog & Travel Board

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste