Nachrüsten der Servolenkung

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

Nachrüsten der Servolenkung

Beitragvon pedoking-3 » 21.04.2011, 16:09

Hallo, habe inm Forum gesucht aber nichts gefunden.
Bin am überlegen mir einen 421 ohne Servolenkung zu kaufen, jedoch will ich eine Servo haben, gibt es die möglichkeit eine Servolenkung beim 421 nachzurüsten?

Danke

Mfg Sascha
Benutzeravatar
pedoking-3
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.03.2011, 19:42
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:




Beitragvon unimogu411 » 21.04.2011, 16:34

Hallo Sascha
natürlich kannst du eine servo anlage nachrüsten du must halt nur eine finden und kaufen am besten komplett. Dann kannste die einbauen
gruß Julian
Grüße aus NRW
Julian

U411.110
unimogu411
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 84
Registriert: 13.06.2010, 15:37
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon rm411 » 21.04.2011, 17:29

Hallo Sascha,

ganz so einfach geht es nicht, in das Thema muss man schon tiefer einsteigen....
Die ersten 421er wurden mit der Lenkhilfe, die es auch im 411er als Sonderausstattung gab, ausgerüstet.
Diese erkennt man am vor der Achse liegenden Lenkhilfezylinder.
Das Problem ist hier, das schon wenige 411er diese eingebaut hatten und sie sehr gesucht ist, also fast mit Gold aufgewogen wird. Wichtig ist vor allem, wenn du eine bekommst, das sie komplett sein muss, weil die Lenkhebel, die am Vorgelege sitzen speziell verstärkt waren.
Die zweite Variante, der späteren 421er ist eine hydraulische Lenkhilfe, die im Lenkgetriebe integriert ist und auch im 406er Verwendung fand.
Diese einzubauen ist auch möglich, allerdings auch mit Aufwand, wobei diese vermutlich besser zu bekommen ist, weil viele 421er damit ausgerüstet waren.

Grüße

Ralf
Benutzeravatar
rm411
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1932
Registriert: 08.01.2003, 15:08
Has thanked: 1 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Hydrolkg.421

Beitragvon BARNEY » 22.04.2011, 11:40

Hallo Sascha

Ich habe den Umbau an unserem 421.124 gemacht und bin restlos zufrieden.Du mußt dir folgende Teile besorgen:
1. ZF Kugelmutter-Hydrolenkung 8036
möglichst mit dem Halter am Rahmen.
2. kürzere Lenkspindel mit Kardan
3. Luftpresser mit Hydraulikpumpe
4. Leitung vom Behälter zur Pumpe
5. Leitung von Pumpe zur Lenkung
6. Leitung von der Lenkung zum Rücklauf in den Tank

Die Positionen 1-3 findest du hier oder in der Bucht.Pos 4+5 gab es noch beim Stern. Pos 6 beim Schlauchhändler ( Hydraulikladen).
Wenn du Bilder brauchst teil mir deine e-mail Adresse mit.
Die andere Lenkungsart (ZF-Ross) ist in den kleineren 421 verbaut.

viel Spaß

Walter
411.119 Bj. 1965
Heckkraftheber,Fronthydr.,Kipper
421.124 Bj. 1972
HKH, Frontlader. Mähwerk ehemaliges Restaurationsobjekt.
404.114 Bj 1961 Aus Langeweile
Benutzeravatar
BARNEY
Member
Member
 
Beiträge: 354
Registriert: 18.07.2006, 10:01
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon OPTI-MOG » 22.04.2011, 12:19

Hallo MOGler,

an meinem 411 Bj. 1965 habe ich die serienmäßige FULMINA-Lenkung mit ZF-Lenkhilfe. Das ist wirklich eine famose Sache. Und das Lenkgetriebe ist dank Schonung wie neu.

Angetrieben wird das Ganze von einer separaten Lenkhilfepumpe (Flügelzellenpumpe) mit max. 70 bar. Ich könnte mir vorstellen, daß dies
1. aus Sicherheitsgründen
2. wegen des von 70 bar abweichenden Druckes 150 bar der Arbeitshydraulik
so ist.

Besonders wegen 2. glaube ich eher nicht, daß das mit dem Vorschlag von BARNEY hinhaut. Oder sehe ich das falsch?
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11871
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 226 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Beitragvon rm411 » 22.04.2011, 14:22

Hallo Christoph,

warum soll es nicht gehen. Walter hat einfach das eingebaut bzw. nachgerüstet, was in den späteren 421er serienmäßig auch verbaut wurde.

Grüße

Ralf
Benutzeravatar
rm411
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1932
Registriert: 08.01.2003, 15:08
Has thanked: 1 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon OPTI-MOG » 22.04.2011, 14:38

Hallo Ralf,

es geht (vielleicht eine Weile oder in besonderen Fällen) schon. Aber, wenn die Lenkhilfe mit 150 bar (am Anschlag) arbeitet, gibt's bald einen Knall. Und wenn die Arbeitshydraulik mit 70 bar abgesichert ist, hebt sie halt nicht mehr so viel.
Liebe Grüße

Christoph

Bild

Mit zwei Unimog 411 im Schlagraum https://youtu.be/OnCnQ_sFmOU


optimog@gmx.de
Benutzeravatar
OPTI-MOG
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 11871
Bilder: 1
Registriert: 09.01.2005, 12:12
Has thanked: 52 times
Been thanked: 226 times
UVC-Mitglied: 1557
UCG-Mitglied: 5603
Unimog: 411.119

Beitragvon rm411 » 22.04.2011, 17:00

Hallo Christoph.,
da haben wir wohl aneinander vorgeschrieben. Das geht, wie bei den 411ern, natürlich nur mit zwei Hydraulikpumpen. Was aber beim späten 421er auch so ist.

Gruß
Ralf
Benutzeravatar
rm411
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1932
Registriert: 08.01.2003, 15:08
Has thanked: 1 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon BARNEY » 22.04.2011, 18:16

Hallo Christoph

Nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. :roll:
Deine Lenkung ist die ZF-Ross Lenkung und nicht die ZF Kugelmutter-Hydrolenkung.
Mein Name ist übrigens Walter. :wink:
Grüsse
Walter

PS: Die letzten 421 waren genauso ausgerüstet.
411.119 Bj. 1965
Heckkraftheber,Fronthydr.,Kipper
421.124 Bj. 1972
HKH, Frontlader. Mähwerk ehemaliges Restaurationsobjekt.
404.114 Bj 1961 Aus Langeweile
Benutzeravatar
BARNEY
Member
Member
 
Beiträge: 354
Registriert: 18.07.2006, 10:01
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon pedoking-3 » 24.04.2011, 14:33

Hi, danke für die Antworten.
Ja hätte gerne mal ein paar Bilder gesehen smachlitt@googlemail.com
Könntet ihr mir vieleicht noch sagen was so ein Umbau kosten wird?
MfG Sascha
Benutzeravatar
pedoking-3
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 31
Registriert: 28.03.2011, 19:42
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog:

Beitragvon rm411 » 24.04.2011, 15:52

Hallo Sascha,

mit Neuteilen von Mercedes und dort in der Werkstatt unbezahlbar.
Wenn du den Umbau selbst machst, kommt es nur auf die Teile an und die sind gebraucht zu bekommen, aber auch da hängt der Preis vom persönlichen Verhandlungsgeschick ab.
Wenn du Zeit hast, kannst du dir auch die Teile einfach "zusammensuchen" wenn sie günstig sind.
Deshalb schwierig zu sagen....

Grüße
Ralf
Benutzeravatar
rm411
Senior Member
Senior Member
 
Beiträge: 1932
Registriert: 08.01.2003, 15:08
Has thanked: 1 time
Been thanked: 3 times
UVC-Mitglied: 0
Unimog:


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron