OM 616 Schwungscheibe Kupplung

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderatoren: Torsten Pohl, stephan, Bernd-Schömann

OM 616 Schwungscheibe Kupplung

Beitragvon VolkerU45 » 08.05.2019, 09:22

Hallo Zusammen,
bin gerade dabei den Motor OM 616 am U 421 zu tauschen. Dabei ist nun folgendes Problem aufgetreten. Die Schwungscheiben des alten Motors ist für eine Einfachkupplung, die des Taschmotors für eine Doppelkupplung. Soweit erstmal kein Problem, man könnte ja einfach die Schwungscheibe tauschen. Daher nun meine Frage: Kann ich das so einfach machen oder muss die Schwungscheibe zusammen mit der Kurbelwelle neu gewuchtet werden?
Gruß
Volker
Benutzeravatar
VolkerU45
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 24
Bilder: 0
Registriert: 31.05.2016, 10:43
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421.122




Re: OM 616 Schwungscheibe Kupplung

Beitragvon VolkerU45 » 09.05.2019, 12:50

Hallo zusammen,
habe da was im anderen Forum gefunden.
Da im Reparaturfall diese Wuchtung nicht durchgeführt werden kann, der Wuchtzustand des Motors aber soweit wie möglich zu erhalten ist, muss ein neues Schwungrad auf den gleichen Wuchtzustand wie das ausgebaute gebracht werden. Dies gilt auch für ein neues Schwungrad der Motoren 615 und 616.

Entsprechend ist das neue Schwungrad statisch zu wuchten, Arbeitsanweisung 03-440 im Werkstatthandbuch.
oder
Du kannst aber die zum Motor gehörige Schwungscheibe abbauen (Achtung, oberen Totpunkt markieren, die neueren 616er mit den 12 Vielzahnschrauben haben nur einen Farbklecks oder mini Kerbe statt der Bohrung für den Zentrierbolzen glaube ich). Dann setzt du beide Schwungmassen aneinander aber um 180° versetzt, die OT Markierungen liegen sich gegenüber. Jetzt die einzubauende Schwungscheibe so bohren, dass beide Scheiben zusammen keine Unwucht haben, fertig.
Gruß
Volker
Benutzeravatar
VolkerU45
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 24
Bilder: 0
Registriert: 31.05.2016, 10:43
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421.122

Re: OM 616 Schwungscheibe Kupplung

Beitragvon Helmut-Schmitz » 12.05.2019, 19:25

Hallo Volker
diw Kurbelwellen und Schwungscheiben vom OM616 sind jeweils auf Null gewuchtet und können untereinande getauscht werden.
Maach et jot äwer net ze offt
Helmut

Dieses Dokument ist auf elektronischem Weg erstellt und ohne Unterschrift gültig

Et es wie et es
Et kütt wie et kütt
Nix bliev wie et wor
Wat wellste maache
Wat soll dä Quatsch
Benutzeravatar
Helmut-Schmitz
Moderator & Förderer 2019
Moderator & Förderer 2019
 
Beiträge: 10744
Bilder: 166
Registriert: 20.07.2002, 17:54
Has thanked: 29 times
Been thanked: 236 times
UVC-Mitglied: 0
UCG-Mitglied: 4333
Unimog:

Re: OM 616 Schwungscheibe Kupplung

Beitragvon VolkerU45 » 13.05.2019, 10:59

Hallo Helmut,
leider muss ich dir widersprechen. Ich habe sowohl vom Motorenbauer wie auch vom Mercedes Benz die Aussage, dass gerade beim Motortyp OM 615.616 und 617 ein Tausch der Schwungscheibe nicht ohne Nachwuchten zulässig ist!!
Idealerweise komplett mit Kurbelwelle und vorderer Riemenscheibe. Aber siehe oben ist das auch möglich die Schwungscheibe im Reparaturfall zu wechseln, wenn die wie oben beschrieben auf den Zustand der alten gebracht wird. Dazu gibt es extra eine Anweisung im Reparaturhandbuch von Mercedes Benz und auch ein Spzialwerkzeug ( Wuchtdorn) ebenfalls mit mit Bestellnummer von Mercedes Benz.
Also an alle hier im Forum nochmal ausdrücklich, Tauschen der Schwungscheibe ist möglich aber nur mit Wuchten!!!! Sonst hat man im schlimmsten Fall einen rappelden Motor.
Ich hoffe das hilft hier auch anderen, die ja schon mal Motoren aus Transportern oder Pkw`s in den Unimog implantieren. Dabei ist mit Sicherheit immer ein Wechseln der Schwungscheibe erforderlich.
Aber noch eine Info für alle die schon sowas gemacht haben. Ich habe selbst schon vor ca. 15 Jahren einen PKW Motor in meinen Unimog implantiert und dabei auch die Schwungscheibe getauscht ohne zu wuchten. Das habe ich gemacht weil ich es einfach nicht besser wusste. Offensichtlich habe ich aber wohl Glück gehabt, denn der Motor läuft nach wie vor super ohne irgendwelche Anzeichen einer Unwucht.
Gruß
Volker
Benutzeravatar
VolkerU45
Junior Member
Junior Member
 
Beiträge: 24
Bilder: 0
Registriert: 31.05.2016, 10:43
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time
UVC-Mitglied: 0
Unimog: 421.122


Zurück zu Technik-Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast