Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Themen, die nichts mit dem Unimog zu tun haben, können hier gepostet werden.
#567719
Hallo Zusammen,
ein ehemaliger Unimog-404-Fahrer hat mich gebeten, folgenden Aufruf für ihn in die Community zu stellen (was ich hiermit gerne mache):


Hallo Jungs. Viele Aufrufe habt ihr schon gelesen, diesen noch nicht.
Wir, ein zu 100% auf ehrenamtlichen basierender e.V. bittet um eure Hilfe, appelliert an euer Herz. Wir sind „Space-Eye“ wir sind die, die aus hunderten von freiwilligen Helfern bis an die Front fahren. Wir stellen zusammen mit unseren Partnern ein riesiges Team das Kinderheime versorgt, das Leute evakuiert, das dort Hilfe leistet wo nur sehr wenige hinfahren. Wir liefern persönlich und unterstützt durch Spediteure direkt und zielgerichtet. Die Brandneue Space Eye Zweigstelle in Weiden (www.Space-eye.org/weiden ) bittet euch alle um Hilfe.
Ich als ex 404ler habe alles was ich noch hatte zur Verfügung gestellt und es geht Anfang Februar rüber. Von mir, und mit mir.
Neben unsere Sammelliste im Flyer suche ich hier nach:
-230 und 400v Stromaggregaten
-Zarges Boxen und ähnlichem
-Epa’s alles Nationen
-Truppenverpflegungen
-Schlafsäcken
-Essbestecken und Esstellern aus Stahl (kein Porzellan)
- 20 bis 50l Speisebehälter/ Thermobehälter
-Wasserpumpen
-Taschenlampen
-Groẞzelten
-Feldbetten
-Zeltheizungen
- medizinisches nahezu aller Art und Alters.
Und Ähnliches in diese Richtung.

Damit bauen wir und unsere Partner vor Ort unter anderem Verpflegungszelte auf in denen die Zivilbevölkerung und auch Soldaten mit warmem Essen versorgt werden, in denen es Strom gibt, und in denen auch mal ein paar Stunden geschlafen werden kann.
Diese Zelte wurden vor Ort benannt in „Zentren der Unbesiegbarkeit“

Wer noch etwas hat, wer noch ein Herz hat, wer bereit ist diese zu spenden, bitte via Email an mich wenden ( weiden@space-eye.org ). Je nachdem an meiner Privatadresse senden, an die Sammelstelle oder vielleicht lässt sich ein Transport organisieren.
Wer es nicht glaubt das die Hilfe ankommt, Reisepass schnappen und gerne mitfahren. Ein Mog wäre eh das richtige auf diesen Wegen, denn Straßen „waren“ es Teilweise mal…
Auch wenn sich jetzt jemand denkt „aber dieses braucht kein Mensch“
Stellt euch vor bei Minusgraden hast du keinen Strom, kein Dach über dem Kopf, kein Wasser, nichts zu essen, keine Heizung, aber Kinder. Oder noch schlimmer du bist ein Kind und hast keine Eltern mehr…
Das ist leider die bittere, brutale Realität.
Gerade unter uns Mog Piloten sollte doch noch das eine oder andere vorhanden sein.
Jeder kann helfen - jeder - jedem

Was es auch immer ist, schreibt mir bitte ne Mail.


Andreas Lehner / Space Eye Weiden

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Lehner




---
Mein alter Diesel läuft wie 'ne eins
Rost hat er reichlich, Öl schmeißt er keins.
Er ist nicht der schönste, aber bezahlt
und wenn ich heil nach Hause komm' dann wird er neu bemalt
Motor M180

Hallo Lars, Immer eine Sache nach der anderen unte[…]

Suche Idee zu Seilwinde

Ich werde bei meinem Mog eine 24V Seilwinde direkt[…]

Hallo Detlef ...ob jetzt 1650 oder oder. Lt. Wiki[…]

Hallo, hier ein Ausschnitt eines Werksfotos, welc[…]