Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Der Mogler steht im Vordergrund: Unimogtreffen, Ausfahrten, Berichte, TV-Tipps, Unimog-Witze.
:sunglasses: 100 %
#575089
Mit 76 Jahren zum Social Media Erfolg: Wie “Opa wird Influencer” die Unimog-Community auf 100.000 Follower brachte

Bild
Wenn wir über Influencer sprechen, denken die meisten wahrscheinlich an junge Menschen, die mit ihrer Online-Präsenz die Welt verändern. Doch das Internet kennt kein Alter. Mein Vater, ein leidenschaftlicher Unimog-Enthusiast, hat gerade bewiesen, dass man nie zu alt ist, um digital durchzustarten. Mit 76 Jahren hat er heute Nacht auf facebook.com/unimogcommunity die beeindruckende Marke von 100.000 Followern erreicht.

❤️ Eine Leidenschaft, die verbindet
Als Gaggenauer ist mein Vater seit Jahrzehnten vom #Unimog-Virus infiziert. Diese Leidenschaft führte ihn dazu, den Unimog-Club Gaggenau zu gründen – heute mit 8.000 Mitglieder der größte Mercedes-Benz Markenclub in Europa. Vor genau 25 Jahren habe ich ergänzend eine Online-Community gegründet, in der Gleichgesinnte ihre Erfahrungen teilen können. Erst mit Social Media haben wir diese zwei Welten zusammengeführt.

📈 Der tägliche Einsatz zahlt sich aus
Seit ein paar Jahren veröffentlicht mein Vater täglich zwei Beiträge u.a. auf Facebook, Instagram & LinkedIn. Diese Konstanz und Hingabe haben nicht nur eine treue Fangemeinde aufgebaut, sondern auch eine unglaubliche Reichweite von 100 Mio in 2023 erzielt. Jeder Post spiegelt seine tiefe Verbundenheit und umfassendes Wissen über Unimog, MB-trac & die Unimog-Szene wider, was bei den Fans für viel Freude sorgt.

Bild
Unimog-Community nun mit 100.000 Followern auf Facebook


🌐 Von der Online-Community lernen
Der Erfolg von Unimog-Community zeigt, dass soziale Medien eine tolle Plattform sein können, um Menschen mit ähnlichen Interessen zusammenzubringen, unabhängig von ihrem geografischen Standort oder Alter. Mein Vater hat durch sein Engagement und seine authentische Art eine Community aufgebaut, die sich durch gegenseitigen Respekt und einen regen Austausch auszeichnet.

Bild

💬 Was wir von “Opa wird Influencer” lernen können

1. Es ist nie zu spät, um zu beginnen: Mein Vater hat erst im Alter von 70 Jahren angefangen, seine Leidenschaft digital zu teilen, und hat bewiesen, dass das Alter nur eine Zahl ist.

2. Authentizität & Kompetenz: Echte Geschichten ziehen Menschen an. Indem er seine wahre Leidenschaft und Wissen teilt, hat mein Vater ein weltweites Netzwerk aufgebaut.

3. Regelmäßigkeit ist der Schlüssel zum Erfolg: Die tägliche Interaktion hat geholfen, eine aktive und engagierte Community aufzubauen.

4. Lebenslanges Lernen: Frage wie „Thilo, wie pimpe ich meine Beiträge?“, „Welche Hashtags gehen am besten?“, „Da soll ich einen TAGGEN, was bedeutet das?“ oder „Wie lade ich Videos bei Youtube hoch?“ halten einen Opa fit.

📱Ausblick „Opa wird Influencer“

Mein Vater plant, seine Aktivitäten auf TikTok weiter auszubauen, um damit vor allem junge Menschen für den Mercedes-Benz Unimog zu begeistern. Jetzt dreht er 9:16 mit dem iPhone im Unimog-Museum.

💪 Seine Geschichte ist ein Beispiel dafür, dass man mit Leidenschaft und Hingabe jedes Ziel erreichen kann, unabhängig vom Alter.
tomtom421, tommya8 liked this
#575304
Hallo! :D

Da kann man nur GROSSEN RESPEKT zollen vor dem, was Dein Vater und Du geleistet haben für die "Unimog-Welt"! :trink

Und weiterhin viel Erfolg damit und frohes Schaffen - das hält jung! :D

Thema TIKTOK und "junge Leute für den Unimog begeistern":
Genau das hat auch mich (u.a.) dazu veranlasst meine beiden Webprojekte zu starten die ich hier vor einigen Stunden vorgestellt habe (siehe Signatur). Als jemand der selbst erst vor nicht allzu langer Zeit in die Thematik UNIMOG vordrang, weiss ich - auch wenn ich nicht mehr ganz jung bin und sicherlich kein TIKTOK oder ähnliches benötige um mich für etwas zu begeistern - dass es mit der zeitgemäßen "Präsentation" der ja durchaus komplexen Thematik aktuell noch etwas hapert. Ich hab dazu auf der Seite mit der Projektbeschreibung (https://historische-unimog.de/wordpress ... unimog-de/ ) ja auch ein paar Dinge geschrieben.

Zwar gibt es unglaublich viele Informationen zu historischen Unimog im Netz, aber wirklich übersichtlich, fehlerfrei und einsteigergerecht sind die nicht. Das schreckt natürlich ab, zumal heutzutage die Ablenkungen überall ja viel größer sind als früher und die jüngeren Leute sich teils schwer damit tun, sich selbst irgendwo "durchzubeissen" wenn man ihnen die Infos nicht auf dem Silbertablett präsentiert. Es steht zu befürchten, dass die alten Experten und Heger und Pfleger der historischen Unimog-Substanz nicht in gleicher Anzahl wie sie von uns gehen oder einfach nicht mehr "können", durch jüngere Leute mit vergleichbarem Herzblut ersetzt werden. Im Zuge dessen droht die Substanz (die Fahrzeuge) irgendwann zu gewissen Teilen zu "verrotten", wenn dem nicht rechtzeitig (ALSO JETZT!) entgegengesteuert wird. ...

Einige Bücher bieten zwar einen besseren Einstieg in und Überblick über die hochinteressante Thematik, aber Bücher sind eben nicht mehr wirklich zeitgemäß. Langer Rede kurzer Sinn: Es fehlte bislang an einem kostenlosen übersichtlichen Webangebot, welches quasi eine Art "Online-Buch" darstellt und zum Nachschlagen ebenso dient wie zur Einführung in die Thematik und mit welchem man vor allem möglichst zügig einen ersten, von den Daten her korrekten und vollständigen ÜBERBLICK über die für Einsteiger zunächst sehr verwirrende Modellvielfalt und ihre Namensgebung erhält. ...

Genau das versuche ich aufzubauen. Für den Unimog 404 ist die Baureihen-Website bereits weit fortgeschritten, aber sicherlich dennoch NIE wirklich fertig. Hier benötige ich vor allem Hilfe beim Auffinden der nützlichsten Forenbeiträge, mit denen eine kleine Reparatur- und Wartungsanleitung entstehen soll im entsprechenden Unterabschnitt der Website (letzter Punkt unter "Technik 404"). Durch Kommentierung und Verschlagwortung entsprechender Links in die Foren hinein (unter anderem und vor allem natürlich in dieses Forum hier), sollen die besten Beiträge der letzten Jahrzehnte zugänglich und durchsuchbar gemacht werden.

Was die anderen historischen Baureihen vom Böhringer bis zum 435er angeht, benötige ich noch Experten die die entsprechenden baureihenspezifischen Daten zuliefern um daraus jeweils eine Website vergleichbar mit Unimog404.de zu machen, was in technischer Hinsicht (Aufbau/Betrieb der Websites) ich erledigen werde. Insbesondere alle Informationsseiten die unter dem Menüpunkt "Technik" stehen, sollen auch auf den Websites für die anderen Baureihen jeweils aufgebaut werden. Also eine genaue Typisierung (Baumuster, Veränderungen im Laufe der Produktionszeit etc.), eine Fahrzeugbeschreibung, eine kleine Bedienungsanleitung etc. und schließlich auch für diese Baureihen dann Links zu Reparaturanleitungen in den Foren etc. (s.o.).

Auf Historische-Unimog.de werden dann alle baureihenspezifischen Websites aufgeführt, zusammen mit einigen allgemeinen Informationen zur Unimog-Geschichte etc. und mit einer Gegenüberstellung der Baureihen. Hier sind noch Tabellen und allerlei Grafisches geplant, damit es ansprechender und intuitiver wird. Diese Überblicks- Seite befindet sich erst in einem ersten Entwicklungsschritt.

So,... viel gelabert, aber es ist ja auch ein recht "großes" Projekt.

Vielleicht haben hier ja einige Lust mitzuhelfen.

Liebe Grüße,
Edmund
Kühlerfrostschutz U407 mit OM616

Hallo zusammen, Nochmal eine Rolle rückw&aum[…]

Hallo Sebastian, vielen Dank für die freundli[…]

Hallo Peter, schau Dir mal die Kraftstoffförd[…]

Markus, wie gesagt ist schon lange her. Preis wei&[…]