Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#82601
Hallo Mogler,

Wie und womit bekomme ich mein alten Fahrerhausverdeck porentief rein und danach versiegelt.

Nennt mir Eure Hausmittel.

Gruß

Thomas
Der U416 ist das beste hochgeländegängige Fahrgestell in dieser Nutzklasse das je gebaut wurde - seit Erfindung des Eselkarrens. (Zitat G. Hindennach Sieger der Berlin Breslau 2000)
#83025
Hallo Thomas ,

porentiefe Reinheit ist gut *schmunzel* ich bin zum reinigen meines Verdeckes folgendermaßen vorgegangen .

-Eimer Wasser mit Autoshampoo drin schwamm und bürste das verdeck abgewaschen und schonend gebürstet danach mit Wasserschlauch abgeschwenkt .

-Trocknen gelassen.

-2 Dosen Erdal Universal Imprägnierspray drauf gesprüht ( Metr. ca. 2,66 pro Dose Stiftung Warentest gut )

Ergebnis:

-Reinheit naja besser wie nix ,sind noch flecken und so da, innen keine Wirkung da ich meinen Innenraum nicht richtig Naß machen wollte .

-Imprägniertest Dose Wasser perlt ohne einzuziehen ab bei regen bin ich bis jetzt noch nicht gefahren .

Verbesserungsvorschlag :

Frau fragen wo es diese Teppichreinigungsmaschinen gibt die mit druck den Teppichreiniger auf den Teppich sprühen und danach wie Staubsauger das Schmutzwasser wieder raussaugen .

Gruß Ferdinand
#83037
Hallo.
Ja genau!
Das ist die Idee!
Wir hatten so ein ding(war von Kärcher) damals mal zum Teppisch reinigen..sehr zu empfehlen..
Das werd ich auch mal ausprobieren..

Tolle Ideee! :party:

Gruß Alex

Kleiner Tip.
Solche geräte bekommt man bei so nem verleih für reinigungsgeräte..oder halt nen kärcher händler
Unimog 406 Agrar Cabrio gerade Scheibe, Baujahr 1970
Unimog 1300L ex BW mit Werner Frontwinde+Shelter als WoMo, Baujahr 1985
#83083
Ich habe die Brachialmethode gewählt, da beim Vorbesitzer durch permanentes Abstellen unter Bäumen schon Moosansatz auf der Dachfläche war ( und Gras aus Heusamen auf der Pritsche wuchs ): Verdeck mit Gestänge vom Unimog abgebaut, das Ganze mit einem Hochdruckreiniger nach Einschäumen und Abbürsten mit Pril abgespritzt. Wenn man mit der Düse nicht zu nahe geht, überlebt das auch älterer Stoff. Anschliessend nach dem Trocknen mit Imprägnierspray aus dem Campingladen versiegelt. Dicht ( oder undicht, eine Frage der Definition, richtig dicht ist kein Cabrio ) wie vorher aber wie man sieht, jetzt ( noch ) wesentlich heller. Flecken sind trotzdem drin geblieben aber das gehört zur Patina nach 33 Jahren. Ich habe ein neues Verdeck im Regal liegen, werde das aber erst verbauen wenn erste Risse auftauchen.
Die Heckscheibe habe ich mit Autopolitur wieder neuwertig hinbekommen.
Gruss
e.a.
Dateianhänge:
belg.2.jpg
belg.2.jpg (30.92 KiB) 1040 mal betrachtet
#83122
Hallo Thomas,

wir haben unser Cabrioverdeck damals mittels (Haushalts-)Dampfreiniger gesäubert, da kommt 'ne nette Brühe runter.
Unser Verdeck hatte Stockflecken die wie eine Ziegelwand aussahen, es war wohl mal in einer Scheunenecke an einer Ziegelwand angelehnt gelagert worden .... :x

Mit dem Dampfreiniger gingen die ganz gut weg, man sieht nur noch was wenn man genau hinsieht. Die Farbe ist drin geblieben.
Danach wie ferdinand es schreibt mit handelsüblichem Imprägnierspray drüber, Fabrikat weiß ich nicht mehr.

Selbst bei Platzregen, oder mehrere Tage im Freien kommt nix durch, außer natürlich an den Fenstern oä.

Grüße aus dem Sauerland
Euer Theo
#83315
rk421 hat geschrieben:Hallo Thomas,
der Sattler meines Vertrauens (Schall aus Jülich/Broich)rät:
Nichts aus derSprühdose,sondern Impräniermittel für Zelte welches mit Wasser verdünnt wird und mit einem Schwamm aufgetragen wird.
Zu beziehen bei Wohnwagen Peters in Jülich.
Ich werde das kommenden Samstag ausprobieren
Gruß Ralf
Hallo Ralf,
kann dein Sattler auch die vor und nachteile nennen .... ????

Gruß Ferdinand
#83348
Hallo

@Ralf

Jülich? Das wir uns noch nicht über den Weg gelaufen sind. Arbeite in Aldenhoven wohne in Eschweiler und Mog steht in Dürwiss. Da müssen wir wohl im Blindflug durch die Gegend gefahren sein.

Gruß

Thomas
Der U416 ist das beste hochgeländegängige Fahrgestell in dieser Nutzklasse das je gebaut wurde - seit Erfindung des Eselkarrens. (Zitat G. Hindennach Sieger der Berlin Breslau 2000)
#83562
Hallo

Dann wäre es sicher mal interessant wenn wir uns mal treffen würden. Nächsten Samstag bin ich z.B. in Geilenkirchen auf dem Geländewagentrial. Das MOG Gespann werde ich dann auch dabei haben.

Ansonsten halte uns mal auf dem laufenden wie gut das Mittel vom Peters funktioniert.

Gruß

Thomas
Der U416 ist das beste hochgeländegängige Fahrgestell in dieser Nutzklasse das je gebaut wurde - seit Erfindung des Eselkarrens. (Zitat G. Hindennach Sieger der Berlin Breslau 2000)

Biete Metallventile für LKW, Traktor, Unimog […]

Biete ein Zapfwellengetriebe f. Doppelkupplung m. […]

Biete UNIMOG Schaltplatte mit 3 Zellen Hydraulikbl[…]

Biete Kompletträder vom Militär aus &Uum[…]