Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#269429
Hallo Unimog-Gemeinde.

Hier wurde schon einiges über Sitzbänke für den 411er geschrieben.
Mein langwieriges Projekt ist beendet. :wink:
Nach viel recherche, eine ganze Menge Planung, und viel Arbeit habe ich nun die Sitzbänke für meinen 411er fertig.
Vielen Dank auch an Herrn Alshut sen. wo ich mir vor einem Jahr eine Sitzbank zum ausmessen für 2 Wochen ausleihen durfte. :thumbup:
Ohne ein vorhandenes Muster, woran man die Maße abgreifen kann, wäre ein Nachbau wie ein Original unmöglich gewesen.
Hier nun ein bildlicher Eindruck von meinem Werk. :flex:

Fertig lackierter Teileumfang der Sitzbänke. :!:

Bild

Sitzbänke montiert auf der Pritsche, bei drei Personen auf der Bank leidet die seitliche Bordwand, weil der Haken der Sitzlehne die ganze Bank nach unten und nach innen zieht, wenn die hinteren Bracke offen ist. :roll:

Bild


Bild


Eine Modifizierung zum abfangen der Gewichte bei besetzter Sitzbank, wenn Personen darauf sitzen, welche ich als Sinnvoll empfinde. Umgebaute Spannschlösser mit M16 Gewinde welche in die Rohre der Sitzbank eingeschoben werden, gesichert mit Federstecker. Mit einem Handgiff ein- und ausgebaut. :!: :wink:

Bild
Zuletzt geändert von JürgenPB am 13.11.2009, 19:35, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße vom Niederrhein, JürgenPB
Bild
#269467
Hallo Jürgen,

super Arbeit. Hast Du zufällig noch eine der Federn über, die Du abgeben würdest (Preis?)? Ich meine die z förmige, die an die Rohre hinten und vorne angnietet sind und ein Herausfallen der eingesteckten Sitzfläche verhindern.

Bei mir ist eine gebrochen.

Zweite Frage: Wenn Du die Bretter als Bordwanderhöhung eingesteckt hast, kollidiert das "Auge" seitlich dann nicht mit dem Beschlag für die Pritschenplane? Bei mir ist das so, den muß ich immer abschrauben.

Gruß,

Markus
#269575
Hallo zusammen,

@Markus, von diesem Material habe ich nichts mehr übig, es ist 1,5mmx10mm Federstahl, was ich noch hätte wäre Stück von 200mm, 2,5x20mm Federstahl, der ist eigentlich zu dick für diese Federn.

@Bernd, wenn Dir diese Winkel fehlen kannst Du diese mit einfachen Mitteln selber herstellen. Diese sind aus 5x20mm Flachstahl. Die Ösen habe ich mir bei einem Dreher nach Maß anfertigen lassen, und an den gewinkelten Flachstahl angschweißt.
Viele Grüße vom Niederrhein, JürgenPB
Bild
#277892
Hehe Namensvettter,

was ist mit meinem Urheberrecht :D :D ?

Ich denke, dass wir eine Zeitlang auf einer Art "Testumgebung" der Community agiert haben. Daher auch die Probleme, die es mit dem einloggen etc. gab. Dies hat Andre ja nun korrigiert.

Die Bilder liegen immer noch an der selben Stelle wie vorher auf unserem Server nur die Verknüfungen sind quasi verschoben. Wahrscheinlich müssten jetzt nur die Verzeichnisse der Galerie neu indiziert werden, ähnlich der Suchfunktion hier im Forum um auch dort wieder alle Bilder zu zeigen.
Haltet Abstand, lasst Euch impfen und bleibt gesund
Bis dene
Gruß
Jürgen von der hessischen Kinzig

Bild

Truck-Trial und mehr auf unserer TeamPage
Team-FaMoS
Termine
#278049
Hallo an alle Sitzbänkler,

wirklich klasse gelungen, die Bänke und die Bilder.

Ohne jemandem irgendwas müßig zu machen...., bin der letzte, der sich unbedingt an alle Vorschriften und Bestimmungen halten will :wink: darf man einfach eine Bank auf die Pritsche bauen und damit Personen beförden?
Was ist dabei zu beachten.
Hab nen 421 (bis jetzt noch ohne Sitzbank)

Viele Grüße
Dieter
#278124
Servus Uli,

es geht unter bestimmten Voraussetzungen nach wie vor legal, ist aber mit gehörig Aufwand verbunden (und das ist gut so, damit nicht jeder leichtfertig Personen auf seinem Mog umeinanderkutschiert.)

Mein U404 ist umgeschlüsselt worden auf So-KFZ, dafür waren umfangreiche Umbauten notwendig. Das machen TÜV und Zulassungsstelle.
Ferner benötigst Du eine Personen-Beförderungserlaubnis (Landratsamt, Führerscheinstelle) und, so es in irgendeiner Form gewerblich ist, auch eine Anmeldung für Mietwagen-Gewerbe (IHK).

Da ich unbedingt Personen auf meinem Mog befördern wollte und dies auch ohne Kompromisse legal passieren sollte, habe ich keine Kosten, Zeit und Mühe gescheut, dieses Projekt umzusetzen. Behörden und TÜV waren kooperativ, dennoch hat es zwei Jahre gedauert, bis ich alles durch hatte.

Bilder gibt es in diesem Thread: http://www.unimog-community.de/index.ph ... highlight=

oder unter http://www.villamittermeier.de/neuigkeiten.htm dort den Punkt "mit dem Unimog in die Weinberge" anklicken.

Wenn es von Interesse ist, gebe ich gerne detailliert Auskunft zu Rechtsgrundlagen und Entscheidungswegen.

Schon die erste Fahrt war ein riesig tolles Erlebnis und hat für alle Mühen entschädigt.

Schöne Grüsse, Christian
#309714
Hallo Jürgen, ich habe mich erst vor einiger Zeit in diesem Forum angemeldet. Jetzt habe ich beim stöbern diese Bilder von deinen Bänken gefunden.Genial und super gelungen. Ich selbst bin schon einige Jahre hinter solchen Bänken her, habe aber Glück gehabt, eine kpl. Garnitur im Orginal habe ich erstanden. Ich versuche es so wie du, ich baue die zweite Garnitur nach. Es fehlt mir aber das Maß der Haken zum einhängen in die Ösen der Bretter. Könntest du mir hier Unterstützung geben und einen Haken vermessen?
Vielen Dank im Voraus!
Klausmog

Hallo, danach hatte schon einmal jemand gefragt.[…]

Hallo Daniel, auf dem bild oben ist der Blinkgebe[…]

Unimog beim Holzmachen

Einen schönen 1. Advent wünsche ich Euch[…]

Preis in €: 40 Art des Preises: Festpre[…]