Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#282704
Hallo,

ich suche für meinen 411er Bauj. 58 den Oberlenker für die Kugelkopfaufnahme.
Weiß jemand, ob es das Teil noch irgendwo gibt?
Kann mir jemand Detailfotos von der Kugekopfaufnahme mit Sicherunsmechanismus zur Verfügung stellen (zwecks Nachbau??) -
oder sollte ich besser auf die normale Aufnahme umrüsten?
Gruß Steffen
#282725
Hallo, Christoph,

ob der Oberlenker mit der Kugelkopfaufnahme irgendwelche Nachteile gegenüber der herkömmlichen Ausführung hat, frage ich mich auch, zumal ich das Teil für meinen Zweischar Beetpflug nutzen will und mir nicht sicher bin, ob die Stabilität ausreicht.
Ansonsten ist das Teil sehr selten und wird zu Traumpreisen gehandelt.

Danke für die Mühe

Gruß Steffen
#282774
Das Sach ist zumindest zu den neueren Systemen kompatibel.
Von der Stabilität würde ich mir keine Sorgen machen.
Verwendbarkeit mit AHK ist abhängig vom Anbaugerät.
Mein Dreipunkt-Anbaubagger bindet oberhalb an, ebenso der Posch Kegelspalter. Wenn man in den Boden möchte wie mit einem Pflug kann das Probleme geben.
Stefan Fuchs München
Dateianhänge:
oberlenker.JPG
oberlenker.JPG (60.31 KiB) 4414 mal betrachtet
#282776
Hallo Community,

vielen Dank für die Anregungen. Das Argument mit der AHK kam mir auch schon in den Sinn. Zwar läßt sich die Ringfeder AHK mit Hebelkraft gerade so drehen, doch bleibt sie dann immer noch im denkbaren Arbeitsbereich des Oberlenkers.

Was ist denn von Oberlenkern zu halten, die in der AHK ihren Halt finden?
endlich mit Untimiotigum

Grüße aus Mittelhessen, Christoph
#282785
doellcus hat geschrieben:Hallo Community,

vielen Dank für die Anregungen. Das Argument mit der AHK kam mir auch schon in den Sinn. Zwar läßt sich die Ringfeder AHK mit Hebelkraft gerade so drehen, doch bleibt sie dann immer noch im denkbaren Arbeitsbereich des Oberlenkers.

Was ist denn von Oberlenkern zu halten, die in der AHK ihren Halt finden?
Moin Christoph,

die "nur" drehbare Kupplung hilft Dir nicht viel weiter,
Du brauchst dann eine klappbare AHK.

Es gab eine Ausführung, drehbar, mit Oberlenker-Aufnahme an der Unterseite.

Die halte ich für optimal.
Liebe Grüße,

Reiner (jetzt mit Edelmog)

Bild
#282795
Hallo Freunde,

ich habe hier ein paar Bilder zum Kugelkpfoberlenker:
Bild
Kugelplatte und Original Federstecker und Kugelkopfoberlenker der Pneumatischen Version des HKH
im hintergrund ist die einfache und billigere Version für Standartoberlenker zu sehen.
Bild
Kugelplatte auf Alternative, auf die Kugelplatte passt auch der Pneumatische Telescopzylinder für die Hilfskipppritsche.
Bild
Ringfederkupplung mit Oberlenkeraufnahme und Sicherungsschieber
der Hydraulischen Version des HKH
Bild

Bild


Gruß
Jochen
Ich schreibe hier nur irgendwas, habe eigentlich überhaupt keine Ahnung! Muß ich immer wieder feststellen!
BildBildBild
Blaues Osterei
Geschichte 411114
Restauration 411114
#282929
Hallo,

der entscheidende Vorteil - neben der Originalität - vom Kugeloberlenker ist, dass man auf die vorhandene Kugelkopfplatte auch den Luftzylinder der Luftkipppritsche montieren kann. So war das ursprünglich mal damals von den Herren am Zeichentisch gedacht und hat in der Praxis auch wunderbar funktioniert - bis heute.
Ein originaler Kugeloberlenker liegt heute preislich jenseits der 250.- Euronen, + Federstecker, + Kugelkopfplatte. Er war nun mal von Anfang an bis ca. 1961 an den Fahrzeugen mit Luftkraftheber verbaut und gehört zu einem original restaurierten Fahrzeug aus diesen Baujahren einfach dazu.

Viele Grüße und guten Rutsch... :wink: ,
Stephan
die Geschichte von zwei kleinen Unimog und anderer 4x4 Oldtimer... http://www.allrad-oldtimer.de
#282932
Vielen Dank für die schnellen Antworten und die Fotos.
Ich denke, wenn die AHK beim Pflügen im Weg ist werde ich sie abbauen
- ist ja nur für kurze Zeit.
Denke auch, dass die Kugelkopfplatte bei meinem 58er Unimog mit Luft-
zylinder einfach dazu gehört.
Da die Oberlenker aber zu einem vernünftigen Preis nicht zu kriegen sind
werden wir einen Nachbau anfertigen.
Wenn's gut gelingt, werde ich ein paar Fotos hier einstellen.
Guten Rutsch an alle!!

Steffen
#293089
ret hat geschrieben:... die "nur" drehbare Kupplung hilft Dir nicht viel weiter,
Du brauchst dann eine klappbare AHK. ...
Das habe ich so verstanden. Doch wundere ich mich schon, denn mit dem Mog wurden laut Datenkarte und MB diese Ringfeder-AHK und die Oberlenkeraufnahmeplatte so ausgeliefert. Der Luftkraftheber hat ja keine allzu großen Wege, möglich, dass der Platz ausreicht. Ich weiß es nicht.

Ich fürchte auch, dass es schwer sein wird, einen Mogfahrer dazu zu bewegen, die Luftzylinder weiter zu veräußern. Insofern mach ich mir da Sorgen, den HKH jemals brauchbar hinzubekommen.
endlich mit Untimiotigum

Grüße aus Mittelhessen, Christoph
#293106
Moin Christoph,
Doch wundere ich mich schon, denn mit dem Mog wurden laut Datenkarte und MB diese Ringfeder-AHK und die Oberlenkeraufnahmeplatte so ausgeliefert.
Ja, warum denn wohl :wink:
Ich fürchte auch, dass es schwer sein wird, einen Mogfahrer dazu zu bewegen, die Luftzylinder weiter zu veräußern. Insofern mach ich mir da Sorgen, den HKH jemals brauchbar hinzubekommen.
Das wird schon, aber manchmal muss man auch viel Geduld aufbringen :lol:
Liebe Grüße,

Reiner (jetzt mit Edelmog)

Bild
#293107
Hallo Christoph,

ich habe am 411 auch nur eine "klappende" Rockinger, die sich auch nur ca 40 Grad jeweils nach links und rechts drehen, aber sich nicht komplett nach unten klappen lässt. Es ist Platz genug für den Kugeloberlenker, lässt sich etwas schwer erklären, ich mache demnächst mal ein Bild, wenn die Pflanzmaschine hinter'm 411 hängt.
Benötigst Du die kompletten Luftzylinder vom HKH oder nur Teile davon?

Viele Grüße,
Stephan
die Geschichte von zwei kleinen Unimog und anderer 4x4 Oldtimer... http://www.allrad-oldtimer.de
#293109
Hallo Stephan & Community,

an meinem 411er ist vom Kompressor bis zum Tank nebst Reifenfüllflasche soweit alles komplett. Der Heber selbst und die Aufnahmen für die Luftzylinder sind vorhanden. Die Druckanzeige steht schnell auf 4.5 und der Kessel bläst dann regelmäßig ab. Die Ringfeder AHK läßt sich gerade so um 360° drehen.

Es fehlen die Luftzylinder, Ober- und Unterlenker.

Auf die Luftbremse kann ich gut verzichten.
endlich mit Untimiotigum

Grüße aus Mittelhessen, Christoph
#293121
Hi Christoph,

momentan da wären: Unterlenker mit Spindeln, allerdings vom 411 mit neuer Achse, Kugeloberlenker mit Platte, und ob noch was brauchbares an Luftzylindern da ist werde ich mal nachschauen. Bei Interesse kannst Du Dich gerne bei mir melden.

Viele Grüße,
Stephan
die Geschichte von zwei kleinen Unimog und anderer 4x4 Oldtimer... http://www.allrad-oldtimer.de

Biete Metallventile für LKW, Traktor, Unimog […]

Biete ein Zapfwellengetriebe f. Doppelkupplung m. […]

Biete UNIMOG Schaltplatte mit 3 Zellen Hydraulikbl[…]

Biete Kompletträder vom Militär aus &Uum[…]