Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#330176
Hallo Unimogler,

wir sind gerade dabei, die Hinterachse eines U401 komplett neu abzudichten. Soweit kein großes Problem... aber:

Im Achsgehäuse sitzt ein sogenannter Aufnahmering (so steht es zumindest in der Ersatzteilliste). Hinter diesem Aufnahmering befindet sich ein Wellendichtring. In welche Richtung lassen sich diese beiden Bauteile demontieren? In Richtung Rad oder in In Richtung Differential? Gibt es dafür ein Sonderwerkzeug?
Sowoh hier im Forum, als auch im Werkstatthandbuch konnte ich dazu nichts finden. Hat jemand diese Bauteile schon ausgewechselt und kann mir weiterhelfen?

Und dann noch eine Frage:

Der Wellendichtring vom Getriebe zum Schubkugelgehäuse soll auch gewechselt werden, Schubkugelgehäuse ist bereits abgeflanscht...
Kann mann da etwas falsch machen, wenn mann sich einfach weiterarbeitet bis man an den Dichtring kommt? Oder ist hier eine bestimmte Reihenfolge zu beachten?

Schonmal vielen Dank für euere Hilfe,
Dominik
Wer anderen eine Grube gräbt, der braucht ein Grubengrabgerät...
#330203
Hallo Dominik,

hier gibt es eine Anleitung zum Getriebe:
http://home.in.tum.de/~jehle/404_Getriebe/
Meinst Du mit Aufnahmering das Teil auf meinem Bild?

Dazu musst Du NACH einlegen der Sperre, die Achse ziehen.

Gruß
Rainer
Dateianhänge:
tr.JPG
tr.JPG (28.54 KiB) 4739 mal betrachtet
teil.JPG
teil.JPG (82.55 KiB) 4750 mal betrachtet
teil11.JPG
teil11.JPG (28.1 KiB) 4750 mal betrachtet
LG Rainer

Weiter gehts: http://home.arcor.de/unimogfroschauge_401/
#330237
Guten Morgen,

vielen Dank für euere Antworten. Aber ich meine ein anderes Teil, vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt...

Ich versuche mal ein Bild einzustellen

Es handelt sich um das Teil mit dem Pfeil, bzw. um den Wedi dahinter.


Schönen Tag noch,
Dominik
Dateianhänge:
Achse innen.JPG
Achse innen.JPG (68.71 KiB) 4659 mal betrachtet
Wer anderen eine Grube gräbt, der braucht ein Grubengrabgerät...
#330258
Moin Dominik,

wer lesen kann, ist klar im Vorteil :roll:
...wir sind gerade dabei, die Hinterachse eines U401 komplett neu abzudichten..
Ich bin von der Vorderachse ausgegeangen :oops: :oops: :oops:

Hier handelt es sich um den Aufnahmering 01.2010.0776-00 und den Abdichtring 99.2990.1001-03 (42 X 62 X 12).

Meiner Meinung nach Beide nach außen zu entfernen.
Liebe Grüße,

Reiner (jetzt mit Edelmog)

Bild
#330281
Genau die beiden meine ich...

Wie entfernt man den Aufnahmering? Mit Sonderwerkzeug oder ehr Drahthaken selber biegen;-) Und welche Funktion hat dieser Ring? nur als "Einführhilfe" für die Steckachse? Lässt er sich zerstörungsfrei aus- und wieder einbauen? Oder muss er mit gewechselt werden?

Schönen Tag noch
Wer anderen eine Grube gräbt, der braucht ein Grubengrabgerät...
#330363
Diese Teile sollten bei Vorder- und Hinterachse identisch sein.
Zum Ausbau muss man die Haltelaschen auf beiden Seiten lösen, das sollte auch ohne Spezialwerkzeug möglich sein, Vorgelegeseitig ist es dreimal umgeschlagen, Differentialseitig hält das ebenfalls mit ein paar Nasen am Achsgehäuse, andere Nasen sind nach innen umgeschlagen und fixieren den Wellendichtring.
Zum Abdichten wird es wohl genügen die inneren Nasen aufzubiegen, den Wellendichtring zu wechseln und die Sicherungsnasen zurückzudrücken.
Stefan Fuchs
der das am leeren Achsgehäuse ohne Differential so lösen würde.
München Süd - Oberbayern
Unimog 25 - 34 PS
#330365
Moin Stefan,

schön, dass sich "endlich" jemand meldet der sich anscheinend mit dieser Achse auskennt. :thumbup:

Eine Frage dazu habe ich noch:

Sitzt das ganze "Gelump" :) dichter am Achsrohr-Ende oder eher dichter am Diff.?

edit: Fragen tue ich mich auch, wie notwendig der Tausch dieser Teile ist, da sie beim 411-alte-Achse nicht mehr verbaut sind.
Liebe Grüße,

Reiner (jetzt mit Edelmog)

Bild
#330366
Diese Bauteile sitzen differentialseitig am Ende des Rohres, ich würde , wenn man da dran basteln will den Triebling entfernen dann kommt man schön hin, dann entweder nur die Haltelaschen nach innen aufbiegen um den WEDIRI zu tauschen, oder die am Guss sitzenden äusseren Laschen Aufbiegen und das Ganze Sachs nach aussen austreiben.
Der näher bei Euch als bei mir befindliche Teileguru hat das Sachs auch im Katalog, wohl etwa 50 Euro für die 4 Teile.
Stefan Fuchs - München
Da innen hatte das wohl nur der U 25
München Süd - Oberbayern
Unimog 25 - 34 PS
#330658
Hallo Reiner, hallo Stefan,

nochmals vielen Dank für die Infos.
Die Bilder würden mich schon Interessieren, ich kann mir das mit den umgeschlagenen Haltelaschen noch nicht so ganz vorstellen. Davon habe ich bei meiner Achse nichts gesehen, zumindest von der Vorgelegeseite aus... Wie sieht das ganze von der Differentialseite aus?

Das Differential wollte ich eigentlich nicht ausbauen :!:

Schönen Tag,
Dominik

PS: Wen meinst du mit dem "Teileguru"?
Wer anderen eine Grube gräbt, der braucht ein Grubengrabgerät...
#330662
Bei komplett neu Abdichten einer Achse wäre die Dichtung zwischen Achsgehäuse und Triebling mit dabei.
Den Dichtring kann man meiner Meinung nach ohne von der grossen Öffnung Achsgehäuseseitig ( ohne Triebling ) Zugriff zu haben nicht wechseln.
Nochmal zum Verständnis, diese Teile sitzen im Achsgehäuse jeweils innen, bevor das Differentialgehäuse sich ausweitet. Da ist das auf beide Seiten mittels umgelegten Laschen am Guss befestigt, der Dichtring lässt sich differentialseitig entfernen, da sind aber auch Laschen drüber gelegt.
Mit dem Stand der Technik von 2011 mit Endoskopie mag es vielleicht möglich sein die inneren äusseren Laschen zu lösen und das ganze nach aussen auszuziehen, ich möchte nicht behaupten, dass das gänzlich unmöglich ist.

Zum Teilehändler, das steht im Katalog bei Schmidt Wuppertal, weiters habe ich nicht geforscht.

Werde das Glump vielleicht doch noch auslösen, bevor die Achse auf dem Alteisenberg des Schrotthändlers landet. Wenn die Kamera wieder auftaucht gibt es auch Bildchens.

Stefan
München Süd - Oberbayern
Unimog 25 - 34 PS

Biete Metallventile für LKW, Traktor, Unimog […]

Biete ein Zapfwellengetriebe f. Doppelkupplung m. […]

Biete UNIMOG Schaltplatte mit 3 Zellen Hydraulikbl[…]

Biete Kompletträder vom Militär aus &Uum[…]