Herzlich willkommen

Herzlich willkommen auf der Unimog-Community-Website. Seit 1999 treffen sich hier die Mercedes-Benz Unimog- und MBtrac-Enthusiasten zum Meinungsaustausch und Fachsimpeln.

Hier werden Fragen zur Technik und zur Restauration des Unimog gestellt.

Moderator: stephan

#339997
Hallo an meinem U 407 stimmt was nicht mit der Batterieladung! Ich dachte schon ich hätte beim Schweißen meine LiMa gekillt und habe sie nachdem die Batterie zum ersten Mal leer war durch eine neue ersetzt!

Frohen Mutes habe ich gedacht der Fehler sei behoben und der Unimog läuft wieder! Der Unimog lief so lange bis die Verbraucher (Licht, Radio...) die Batterie entladen hatten. Wobei ich den Eindruck hatte, dass die Batterie zwischenzeitlich wieder leicht geladen wurden und erst so langesam dahin gesicht ist! Bin mit dem Mog noch ca. 6 Stunden mit allen Verbrauchern (Licht, Radio...) gefahren. Die Batt. hat übrigens 140 Ah

Hat von euch jemand eine Idee wo der Fehler liegen könnte??? Alle Kontakte habe ich schon mit Kontaktspray behandelt bzw. die Polklemmen schön sauber gemacht!

Gruß Chris
#340067
Moin!
mogger407 hat geschrieben:....dachte schon ich hätte beim Schweißen meine LiMa gekillt und habe sie nachdem die Batterie zum ersten Mal leer war durch eine neue ersetzt! .....
Lima neu!
Matthias hat geschrieben:...eventuell sind die Kohlen der Lichtmaschine abgenutzt. ...
..aha 8)
421michimog hat geschrieben:...ist höchstwahrscheinlich die LiMa hin....
--aha 8)

Lest ihr eigentlich die Beiträge, bevor ihr antwortet? Würde mal dringend dazu raten :) :P
Und selbst, wenn die Lima nicht gerade neu wäre, halte ich es für sehr bedenklich mal eben ausm Bauch raus auf einen Defekt dieser zu schließen.


Zum Thema: Die genannten Links helfen Dir weiter- messen, messen, messen und Ergebnisse hier posten. Alles andere ist Spekulation.

Gruß
Arne
---
Was nicht Unimog heißt hat versteckte Mängel.
#340070
Hoschi hat geschrieben:Moin!
mogger407 hat geschrieben:....dachte schon ich hätte beim Schweißen meine LiMa gekillt und habe sie nachdem die Batterie zum ersten Mal leer war durch eine neue ersetzt! .....
Lima neu!
Matthias hat geschrieben:...eventuell sind die Kohlen der Lichtmaschine abgenutzt. ...
..aha 8)
421michimog hat geschrieben:...ist höchstwahrscheinlich die LiMa hin....
--aha 8)

Lest ihr eigentlich die Beiträge, bevor ihr antwortet? Würde mal dringend dazu raten :) :P
Und selbst, wenn die Lima nicht gerade neu wäre, halte ich es für sehr bedenklich mal eben ausm Bauch raus auf einen Defekt dieser zu schließen.


Zum Thema: Die genannten Links helfen Dir weiter- messen, messen, messen und Ergebnisse hier posten. Alles andere ist Spekulation.

Gruß
Arne
SUPER :party: :knuddel: :mrgreen:
Zwei Köpfe ein Gedanke
#340150
Hallo Klaus!

geh bitte davon aus, dass auch andere lesen und schreiben können.

Wer hat denn gesagt, dass die neue Lima in Ordnung war, bevor sie eingebaut wurde und wo steht, dass die rote Lampe beim Einschalten der Zündung nicht brannte?

Mit der von mir vorgeschlagenen Messung D+ gegen Masse lässt sich in jedem Fall feststellen, ob am Ausgang der Lima 14,.. Volt anliegen.

Falls dies der Fall gewesen wäre, hätte der Fehler mit Sicherheit anders diagnostiziert werden müssen.

Falls dies nicht der Fall gewesen wäre, gibt es nur drei Möglichkeiten:

1.) Der Stromkreis D+ ist hin, z.B. weil die Kohlen runter sind oder ein Draht gebrochen ist oder ein interner Kurzschluss vorlag oder warum auch immer

2.) Die Feldspule hat keine Erregerspannung

3.) darauf kommst Du sicherlich selbst. Falls nicht helfe ich Dir gerne weiter.

Fazit: wir sind alle keine Hellseher aber Du auch nicht.


Gruss aus dem Bergischen, michael

Biete Metallventile für LKW, Traktor, Unimog […]

Biete ein Zapfwellengetriebe f. Doppelkupplung m. […]

Biete UNIMOG Schaltplatte mit 3 Zellen Hydraulikbl[…]

Biete Kompletträder vom Militär aus &Uum[…]